• Willkommen im Geoclub - dem größten deutschsprachigen Geocaching-Forum. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und neue Beiträge zu erstellen.

Wolfsichtung Im Wald?

John-Deere

Geomaster
Hallo Leute,
ich wollte mal nachfragen, wie Ihr Euch so fühlt, wenn Ihr im Wald umherstreift?
In meinem Wohngebiet sind einige Wälder, wo ich auch abundan Caches gesucht und gefunden habe.
Wolfsichtungen und vorallem Tierverletzungen von Wölfen werden hier in den Medien immer wieder gezeigt.
Offen gestanden, habe ich mich aus dem Wald zurückgezogen.
Und Ihr? Vielleicht sogar selbst schon einen Wolf gesehen?

Dennoch Happy Hunting
John Deere
 

JackSkysegel

Geoguru
Ein Wolf wird einen großen Bogen um dich machen. Du gehörst nicht in sein Beuteschema.
Wildschweine mit Frischlingen oder aber einfach nur Hunde können da durchaus gefährlicher sein.
 

bremsassistent

Geocacher
Ich gehe nicht mehr in die Wälder, seitdem diese Bestien dort sind, die hinter uns her sind.

Gruß

Wolf


Gesendet vom FeTAp 611
 
Mein Cacheverhalten hat sich nicht geändert und ich war auch schon in Wolfsgebieten. Gesehen habe ich keinen, fände das aber toll, auch wenn es sehr unrealistisch ist. Beängstigend finde ich eher Jäger bzw. Menschen allgemein.
 

sigi03

Geocacher
Wir cachen oft in Skandinavien, wo es außer Wölfen auch Bären gibt. Ausser Spuren haben wir noch nie welche gesehen und die Einheimischen dort haben uns immer beruhigt. Im Sommer ist angeblich noch nie etwas passiert, etwas gefährliches ist es im Winter.
viele Grüße
Team Sigi03
 
OP
John-Deere

John-Deere

Geomaster
In den medien werden in den vergangenen 2 Wochen von gerissenen Schafen in Entferungen zwischen 2-4 Kilometern berichtet, das stimmt mich dennoch etwas verhaltener.....
Nagut, Euch trotzdem viel Spaß beim gemeinsamen Hobby
 

feinsinnige

Geomaster
Haben die Medien auch minutiös aufgeführt wie viele Menschen und Schafe in den vergangenen zwei Wochen von den Blechwölfen, also denen mit vier Rädern oder auf Schienen, gerissen wurden?
So gesehen würde ich den Lebensraum des Blechwolfes grundsätzlich meiden und mich besser auf E-Caching verlegen. ;-)
f
 

feinsinnige

Geomaster
Oh, ich dachte, dass es sich über die Ähnlichkeit zu E-Sport von allein erklären würde. Gemeint ist eine ggf. noch zu entwickelnde Art von elektronischem Geocaching, bei dem man wie bei E-Sports die sicheren heimischen vier Wände gar nicht mehr zu verlassen braucht und bei dem die grössten Risikien in Stromausfall und Verschleiss der Fingergelenke liegen. Bei E-Geocaching ist man im Gegensatz zum gewöhnlichen Geocaching solchen Gefahren wie Regen, Wind, Blitzschlag, herunterfallenden Ästen, unwegsamem Gelände, giftigen Pflanzen, wilden Tieren, Verkehr und Funklöchern nicht ausgesetzt.
f
 
A

Anonymous

Guest
Danke. So etwas hatte ich in etwa auch gedacht, war mir aber nicht sicher. ;-)
 

Lindencacher

Geomaster
feinsinnige schrieb:
Gemeint ist eine ggf. noch zu entwickelnde Art von elektronischem Geocaching, bei dem man wie bei E-Sports die sicheren heimischen vier Wände gar nicht mehr zu verlassen braucht und bei dem die grössten Risikien in Stromausfall und Verschleiss der Fingergelenke liegen. Bei E-Geocaching ist man im Gegensatz zum gewöhnlichen Geocaching solchen Gefahren wie Regen, Wind, Blitzschlag, herunterfallenden Ästen, unwegsamem Gelände, giftigen Pflanzen, wilden Tieren, Verkehr und Funklöchern nicht ausgesetzt.

Gibts schon. Nennt sich Labcache. :D
 
A

Anonymous

Guest
Wer den offensichtlichen Labcache-Beschiß in seinem Fund-Profil auch noch zur Schau stellt, den darf man wohl getrost als Vollpfosten bezeichen. Ich habe solchen Gaunern bei FB jedenfalls einen Tritt verpaßt. Die sind allerdings so stumpf, daß es sie vermutlich nicht stört.
 

radioscout

Geoking
Die Älteren werden sich erinnern: früher gab es sehr viele virtuelle Caches und sehr viele User haben die Fragen nicht vor Ort sondern durch Internetrecherche beantwortet und die Caches dann geloggt. Angeblich war das der oder einer der Gründe dafür, daß keine neuen Virtuals mehre freigegeben wurden.

Und dann gab es immer mal wieder Versuche, Geocaching am PC zu simulieren.
 

kohlenpott

Geowizard
Auch wenn es OT ist, würde ich mal behaupten, dass den "four windows" keiner vort Ort besucht hat, dann wäre man nämlich am Nordpol (oder Südpol) gewesen. :D

Zurück zum Thema:
Mittlerweile gibt es selbst bei uns in der Nähe zumindest eine Wölfin, der ich beim Cachen theoretisch begegnen könnte. Aber ganz ehrlich: ich hab mehr Bedenken bei so manchem unerzogenen Köter als bei einem Wolf...
 
A

Anonymous

Guest
kohlenpott schrieb:
[...] dass den "four windows" keiner vort Ort besucht hat, dann wäre man nämlich am Nordpol (oder Südpol) gewesen. :D
[...]

Warum auch? Es war keine Logbedingung. Die sah nämlich so aus:
Bitte sende
1. die Farbe des Bären und
2. die Koordinaten (N/S xxx° W/E yyy°) des Caches und
3. deinem Geocaching-Namen
per
- SMS an +49-1515-5151 734 oder per
- Email an GCF55A(at)web.de, (at) mit dem allseits bekannten Zeichen ersetzen
- bitte nicht die geocaching.com Email-Funktion benutzen, diese Emails beantworte ich nicht
und warte auf meine Zustimmung bevor du loggst. Meine SMS-Antwort kommt innerhalb von 24h, Email-Antwort kann schon mal bis zu einer Woche dauern (hier erhälst du eine Eingangsbestätigung, damit du weißt daß deine Email angekommen ist).

ef0469ef-d07f-481a-a77f-28edac5d2d1d_d.jpg
 

MadCatERZ

Geoguru
Um mal kurz zum Thema zurückzukehren: Der Wolf hat eine ziemlich lässige Sicht auf Menschen. Wenn Du in den Wald gehst, um den Wolf zu fotografieren, zieht er sich zurück, lange bevor Du in Sichtweite bist. Sehr selten kommt es vor, dass man einem Wolf begegnet, dann kann man ihn am besten mit Lärm verscheuchen.
 
Oben