Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Caches im Hohen Venn

Zwischen hohen Bergen liegt mein Dosenland.

Moderatoren: Team Eifelyeti, walkin'Simon

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Cache entfernt

Beitrag von Team Eifelyeti »

Hallo zusammen,

zuerst hatte ich ja Skrupel, Aquaria öffentlich im Thread zu kritisieren. Aber nach der jetzt stattfindenen Zensur habe ich meine eigene Meinung. AndreasK wünscht die Sperrung des Threads und Aquaria , als Moderatorin (aller Wahrscheinlichkeit nach), folgt dem :irre: .

Inspiriert durch die unseelige Diskussion in dem o.g. Thread bin ich mal meine Founds durchgegangen.
Dabei habe ich folgendes gefunden: guggstduhier. Ist zwar 'n Sockenpuppenaccount, aber die Wahrheit des Inhalts macht doch nachdenklich. Mal sehen, ob die Ownerin entsprechend Ihren Vorhaltungen zu dem Thema reagiert. Verspricht noch richtig interessant zu werden :popcorn:

Ach sch... - da gehe ich doch lieber schöne Caches suchen, als meine Zeit mit diesem Schw***sinn zu vergeuden.
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...
Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Re: Cache entfernt

Beitrag von Lion & Aquaria »

Team Eifelyeti hat geschrieben:Aber nach der jetzt stattfindenen Zensur habe ich meine eigene Meinung. AndreasK wünscht die Sperrung des Threads und Aquaria , als Moderatorin (aller Wahrscheinlichkeit nach), folgt dem :irre: .
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo Du eine Zensur erkennst.
Andreas bat mich darum, seinen Thread zu schließen, wozu er meines Erachtens als Opener berechtigt ist.
Seine Intention war es, eine Mitteilung zu machen und nicht wieder eine mega Diskussion zu starten, genauso wie es sich im Ausgangs-Thread entwickelt.
Zu einer neuen Diskussion bietet aber ja nun hier dieser Thread wierdum die Möglichkeit.
Team Eifelyeti hat geschrieben:Inspiriert durch die unseelige Diskussion in dem o.g. Thread bin ich mal meine Founds durchgegangen.
Dabei habe ich folgendes gefunden: guggstduhier.Ist zwar 'n Sockenpuppenaccount...
Welch ein Zufall, dass gerade Du dieses Posting entdeckt hast und dass gerade Du zu wissen meinst, dass es ein Sckonpuppenaccount wäre...
Team Eifelyeti hat geschrieben:...aber die Wahrheit des Inhalts macht doch nachdenklich.
Ist die Frage, welche Wahrheit Du meinst.
Ja, der Cache liegt abseits des Weges, aber ob es in der Region ein Wegegebot gibt, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Team Eifelyeti hat geschrieben:Mal sehen, ob die Ownerin entsprechend Ihren Vorhaltungen zu dem Thema reagiert. Verspricht noch richtig interessant zu werden :popcorn:
Den Log hatte ich bereits vor dem neuen Thread hier entdeckt und wie Du siehst, habe ich den Cache vorsorglich disabelt.
Wie bereits gasgt, bin ich mir keines entsprechenden Wegegebotes in der Region bewusst, aber - wie ich auch schon zichmal gesagt habe - sehe ich meine Verantwortung als Cacheowner und sperre lieber vorsorglich, als dass jemand meinetwegen Strafen zahlen muss.
Wie bereits bei der Urpsrungssituation werde ich jetzt zunächst einmal die zuständigen Behörden kontaktieren und mir den rechtlichen Hintergrund erklären lassen, also ob der Vorwurf bezüglich Zonen- und Weggebot korrekt sind.
Wenn ja wird der Cache selbstverständlich verlegt oder archviert.
Wenn nicht wird sich der Fake-Account-Ersteller ziemlich in den Ar*** beißen, dass durch diesen "Scherz" dann auch die belgischen Behörden auf uns aufmerksam gemacht wurden...
Aqua

PS: Ich weiß nicht, ob es an meinem PC, aber wenn ich versuche den Link zum Log von Naturpolizei zu öffnen stürzt mein Explorer ab. Überprüf doch bitte nochmal, ob die Verlinkung korrekt funktioniert.
Keks-Team
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: So 8. Mär 2009, 17:10

Re: Cache entfernt

Beitrag von Keks-Team »

Lion & Aquaria hat geschrieben: Ja, der Cache liegt abseits des Weges, aber ob es in der Region ein Wegegebot gibt, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Wie bereits bei der Urpsrungssituation werde ich jetzt zunächst einmal die zuständigen Behörden kontaktieren und mir den rechtlichen Hintergrund erklären lassen, also ob der Vorwurf bezüglich Zonen- und Weggebot korrekt sind.
Wenn ja wird der Cache selbstverständlich verlegt oder archviert.
Wenn nicht wird sich der Fake-Account-Ersteller ziemlich in den Ar*** beißen, dass durch diesen "Scherz" dann auch die belgischen Behörden auf uns aufmerksam gemacht wurden...
Ich glaub 5 min "googlen" reicht um sowas raus zu bekommen...
Da muss man nicht extra bei den Behörden anrufen. :???:

http://www.nationalpark-eifel.de/go/eif ... sgeld.html

Zitat: "Hundehalter sollten zudem beachten, dass Hunde im Wald abseits der Wege an der Leine zu führen sind. Ebenso wie ein Wegegebot für Besucher gilt diese Leinenpflicht in vielen Schutzgebieten, wie beispielsweise im Nationalpark Eifel, auf gesamter Fläche. "

http://www.nationalpark-eifel.de/go/eif ... inter.html
Zitat:
"Deswegen sind Rückzugszonen besonders wichtig. Diese sind im Nationalpark Eifel durch Wegeplan und Wegegebot gegeben."

Falk (vom keks-Team)

PS: NEIN ich bin NICHT der Sockenacc. der kalte Füße bekommt, falls du das jetzt denkst!
Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Re: Cache entfernt

Beitrag von Lion & Aquaria »

Danke für Deine Links!

Der Cache um den es geht liegt auf belgischer Seite im Hohen Venn. Dort gelten meines Wissens nach nicht die Regeln des Nationalparks Eifel, sondern die der Wallonie.

5 Min. googeln bzw. das Studium der entsprechenden Karte haben ergeben, dass der Cache außerhalb der benannten von Naturpolizei benannten Zone A liegt. Abgesehen davon gibt es inenerhalb der Zone A keinerlei Wegegebot oder ähnliches, sondern man darf quasi kreuz und quer durchs Gelände.
Ob in der Region ein gesondertes Wegegebot für den Wald an sich gilt, wie epaphras schonmal angemerkt hatte, muss ich jetzt noch herausfinden.

Mein Kommentar, dass ich ja die Behörde kontaktieren könnte, um Klarheit zu bekommen, sollte etwas ganz anderes verdeutlichn:
1. überprüfe ich Dinge, bevor ich sie als Wahrheit in die Welt heraustrage
und 2. sofern tatsächlich jemand mit einem Sockenpuppenaccount hinter dem Log steckt, hat er sich selbst und schlussendlich auch der Community mit seiner "Scherz" ziemlich ans Bein gepinkelt -> sollte also mehr eine Aufforderung sein, dass derjenige sich doch zeigen möge, bevor die Behörde was davon erfährt

Da die Vorwürfe im Log aber wie oben bereits gesagt nicht der meines Wissens nach aktuellen Karte- und Gesetzteslage entsprechen, gehe ich davon aus, dass es entweder ein Fake ist oder Naturpolizei andere Karten / Texte als Grundlage nimmt als ich.
Warten wir ab, was er mir antwortet (habe ihn mit Bitte um die entsprechenden Gesetze etc. angemailt).

Aqua
Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Cache entfernt

Beitrag von Team Eifelyeti »

@Aqua

1. Zensur - Thread wurde (von Dir?) für neu Antworten gesperrt, aufgrund der Bitte von AndreasK.

Wenn das keine Zensur ist, was dann?

2.Thema Zufall und Sockenpuppenaccount

Ganz einfach - Watchlist. Dadurch bekomme ich quasi zeitgleich mit dem Owner die Logeinträge zugemailt. Da der Cache für mich zu einem ganz besonderen gezählt hat (schließlich kannten und mochten wir die Runde bereits vor Geocaching), war und ist dieser Cache in unserer Watchlist.

Mmmh - 0 Founds und Memeber since 06.02.2010 - scheint ja ein altgedienter Cacher zu sein. Also wirklich keine Sockenpuppe?!?! :irre:

3. Wahrheit

Ist doch so. In Belgien gibt es generell ein Wegegebot im Wald. Lediglich Pilzsucher dürfen die Wege verlassen um Pilze für eine Mahlzeit im Wald zu sammeln. Anders als in Deutschland gilt auch eine Betretungsverbot bei Nacht. So what? Andere Länder, andere Regeln.

4. Zitat: "Wenn nicht wird sich der Fake-Account-Ersteller ziemlich in den Ar*** beißen, dass durch diesen "Scherz" dann auch die belgischen Behörden auf uns aufmerksam gemacht wurden..."

Wenn's ein Fakeaccount - welche belgische Behörde wird dann aufmerksam? Versteh ich nicht.
:irre: :irre: :irre:
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...
Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Re: Cache entfernt

Beitrag von Lion & Aquaria »

Team Eifelyeti hat geschrieben: 2.Thema Zufall und Sockenpuppenaccount
Mmmh - 0 Founds und Memeber since 06.02.2010 - scheint ja ein altgedienter Cacher zu sein. Also wirklich keine Sockenpuppe?!?! :irre:
Anders als jetzt bin ich zunächst ja brav davon ausgegangen, dass es kein SP-Acc ist. Wenn tatsächlich ein Mitarbeiter einer entsprechenden Behörde bei GC einen Account erstellen würde, um mich und vll auch andere Betroffene zu kontaktieren, wäre dieser Account logischerweise noch nicht besonders alt, da er ihn ja machen würde, unmittelbar um uns anzuschreiben.
Team Eifelyeti hat geschrieben: 3. Wahrheit
Ist doch so. In Belgien gibt es generell ein Wegegebot im Wald. Lediglich Pilzsucher dürfen die Wege verlassen um Pilze für eine Mahlzeit im Wald zu sammeln. Anders als in Deutschland gilt auch eine Betretungsverbot bei Nacht. So what? Andere Länder, andere Regeln.
Von diesem Wegegebot im Wald habe ich bis zu epaphras Posting vor Kurzem tatsächlich nichts gewusst. Das Nachtbetretungsverbot ist wiederum von mehreren Försten bestritten worden, aber das ist auch ein anderes Thema.
Der einzige wahre Inhalt im Log ist, dass der Cache abseits des Weges liegt. Das Gesetz auf welches sich Naturpolizei beruft stimmt aber inhaltlich nicht und gilt nicht für die Cachelocation.
Team Eifelyeti hat geschrieben: 4. Zitat: "Wenn nicht wird sich der Fake-Account-Ersteller ziemlich in den Ar*** beißen, dass durch diesen "Scherz" dann auch die belgischen Behörden auf uns aufmerksam gemacht wurden..."
Wenn's ein Fakeaccount - welche belgische Behörde wird dann aufmerksam? Versteh ich nicht. :irre: :irre: :irre:
Ich schätze mal, Du willst, dass ichs auspreche, damit ichs nachher wieder Schuld bin...
Also, eigentlich müsste ich doch jetzt - da mir die Gesetztestexte vermeintlich unklar sind und Naturpolizei mir nicht antwortet - bei der Behörde nachfragen und sagen "da hat sich jemand als Mitarbeiter ausgegeben und das und das wegen Geocaching gesagt" und dann wüsste die Behörde von diesem und unzähligen anderen Caches in der Region...
Ich wollte einfach nur darauf hinweisen, dass dieser Log, so er denn von einem Fake-Acc. stammt ganz schön nach hinten losgehen kann und anstatt Rache an mir zu üben plötzlich sämtliche Caches in der Region platt gemacht würden...

Da ich nun erfahren habe, dass am Eingang zur Cache-Tour zur Zeit weiß-rote Fahnen hängen (Schneewarnung) und die Eingänge mit Törchen versperrt sind, trifft es sich ja ganz gut, dass er jetzt erstmal dicht ist.

Aqua
Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Re: Caches im Hohen Venn

Beitrag von Lion & Aquaria »

Es gibt Neuigkeiten zu meinem "Bibberkalt Venntour"!

Naturpolizei hat sich bei mir gemeldet und sich als ehrenamtlicher Mitarbeiter des Haus Ternell (Naturzentrum auf der Verbindungsstraße zwischen Eupen und Mützenich) vorgestellt.

Im Endeffekt sieht es in der Region ähnlich aus, wie auf deutscher Seite. Ich werde gebeten, den Cache entsprechend umzulegen.

Ob die anderen Caches in der Region bekannt sind bzw. da eine Kontaktaufnahme geplant ist, weiß ich nicht und werde ich auch nicht nachfragen.

Da ich denke, dass dieses Thema inhaltlich von der Diskussion über Caches in deutschen NSGs abgegrenzt werden sollte, hab ichs abgetrennt.

Aqua
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cache entfernt

Beitrag von elho »

Team Eifelyeti hat geschrieben:Lediglich Pilzsucher dürfen die Wege verlassen um Pilze für eine Mahlzeit im Wald zu sammeln.
Haha, das ist ja toll. Also einfach eine Dose Champignons mit in den Cache, die immer vor Ort bleiben muss, und es ist alles im gruenen Bereich. :lachtot:
Keks-Team
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: So 8. Mär 2009, 17:10

Re: Caches im Hohen Venn

Beitrag von Keks-Team »

Na dann ist doch alles klar.
Ab sofort werden da alle Dosen als Pilze getarnt. Dann kann man wahrheitsgemäß sagen man suche einen Pilz ;)

Der Florian
Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Re: Caches im Hohen Venn

Beitrag von Lion & Aquaria »

Aber es hieß doch, man darf nur für die eigene Mahlzeit suchen... Willst Du gleich den ganzen Cache verspeisen? ;)

Zurück zum Thema:
Naturpolizei hat mich nochmal angeschrieben.
Er ist sehr erfreut, dass ich so einsichtig reagiert habe und hat mir direkt noch Vorschläge gemacht, wie ich den Cache umgestalten könnte.
Außerdem meinte er, er fände geocaching an sich sehr interesant und will in Zukunft auch mal andere Caches natürlich auch in der Gegend angehen. Insofern kann es gut sein, dass ihm dann da auch die ein oder andere Abweichung vom Wegegebot begegnen wird.
Im Gegensatz zur Vorgehensweise auf deutscher Seite hat er aber mehrfach betont, dass er informieren und aufklären will und dann auf Einsicht hofft, selber jedoch keinerlei Schritte vornehmen wird - geschweige denn Caches selber entfernen würde. Lediglich hat er darauf hingewiesen, dass es sein könnte, dass man ein Knöllchen bekäme, wenn man z.B. von der Forstbehörde abwegs des Weges erwischt würde. "Verpfeifen" würde er aber auch niemanden bzw. einen Cache der entsprechenden Behörde melden.

Ich denke, dass auch hier jeder, der einen Cache in der Gegend liegen hat, darüber nachdenken sollte, ob der Cache dem Wegegebot bzw. auch dem Zonengebot entspricht und ihn evtl. nach eigenem Abschätzen auch ändern sollte.

Aqua
Gesperrt