Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Zwischen hohen Bergen liegt mein Dosenland.

Moderatoren: Team Eifelyeti, walkin'Simon

Benutzeravatar
epaphras
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Di 23. Mai 2006, 20:06
Wohnort: Raum Aachen

Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von epaphras »

Hallo Ihr lieben Mitcacher,

mich würde interessieren, wer von Euch Interesse an (evt. noch neuen) langen Wandermultis (etwa 10 bis 30 km) im Bereich Nordeifel (auch Nationalpark) hat.

Ich selber gehe hauptsächlich der Wanderungen wegen cachen (und habe daher auch die meisten langen Wandercaches gelaufen und dankbar genossen!) und stelle mir die Frage, vielleicht noch den ein oder anderen langen Wandercache in diesem Bereich zu legen. Es wären wohl naturschonende, legale Caches mit hauptsächlich schon bekannten Wegpunkten, an denen Informationen abgelesen würden und dann am Ende in einfacher Formel eingesetzt die Finalkoordinaten ergeben.

Wenn ich natürlich der einzige bin, der ein Freund von diesen langen Distanzen ist, kann ich mir das Legen sparen und lieber einfach so wandern gehen ;)

Bin gespannt auf Eure Empfindungen und Meinungen,

liebe Grüße,

Epaphras
Bekennender Wandercacher
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von eigengott »

Aber gerne doch! Sofern noch nicht geschehen, würde sich der Wildnis-Trail durch den Nationalpark wunderbar zum bedosen eigenen, z.B. in der Art wie Homer Jay das am Rheinsteig gemacht hat. Sind insgesamt vier Etappen so zwischen 18 und 25 km.
Benutzeravatar
epaphras
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Di 23. Mai 2006, 20:06
Wohnort: Raum Aachen

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von epaphras »

eigengott hat geschrieben:Aber gerne doch! Sofern noch nicht geschehen, würde sich der Wildnis-Trail durch den Nationalpark wunderbar zum bedosen eigenen...
Wildnistrail klingt gut! Hier ein Insider - im Moment nur für Eigengott ;) GC24CQN Rund um Vogelsang. Er läuft zum Teil auf dem Wildnistrail lang.

Ansonsten ist der Wildnistrail als solcher noch nicht bedost worden.
Bekennender Wandercacher
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von argus1972 »

O ja, bitte, bitte!!! :applaus: :2thumbs:
Hier ist noch ein Freund langer Caches!
Leider sind sie in meiner Gegend dünn gesät, so dass man kombinieren muss, um auf eine "richtige" Strecke zu kommen.
Den Wildnistrail plante ich kürzlich als kleine Trekkingtour für dieses Jahr mit Beifängen, da kämen mir einige wegweisende Dosen, die sich nur auf den Trail beziehen, ganz recht. ;)

In sinnvollen Tagesetappen, ähnlich den erwähnten Caches von Homer Jay, wäre das einfach spitze!
Einfach QTA und außerhalb des NSG eine schöne Dose.

Ich freue mich darauf!
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
epaphras
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Di 23. Mai 2006, 20:06
Wohnort: Raum Aachen

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von epaphras »

Allgemein ist zu Wildnistrail zu sagen, dass es sich bei diesem Trail nicht um einen Rundkurs handelt und, falls er etappenweise gewandert wird, es nicht immer ganz einfach ist, zum Auto zurückzukommen.

Ich wollte allerdings hier keinen neuen Faden über eine Bedosung des Wildnistrails aufmachen. Dazu gibt es hier schon einen ganz langen Faden http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=4 ... l+bedosung Falls es daher beim Wildnistrail weitergehen sollte, bitte lieber dort weiterschreiben, damit dieser Faden hier bei dem von mir angestoßenen Thema bleibt - danke!

Es ging mir nur ganz allgemein über das Interesse an langen Wandercaches.
Zuletzt geändert von epaphras am Mo 1. Mär 2010, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bekennender Wandercacher
sleidanus
Geocacher
Beiträge: 50
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 08:15
Wohnort: 53937 Schleiden
Kontaktdaten:

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von sleidanus »

Wandercaches in der Nordeifel sind immer willkommmen!

Gruß

Sleidanus
Benutzeravatar
epaphras
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Di 23. Mai 2006, 20:06
Wohnort: Raum Aachen

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von epaphras »

sleidanus hat geschrieben:Wandercaches in der Nordeifel sind immer willkommmen!
Es gibt ja im Bereich Deines tollen "Jagd auf Roter Oktober" jetzt wieder 2 neue (Kermeter West und Kermeter Ost), die man auch gut kombinieren kann ;)
Bekennender Wandercacher
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von radioscout »

eigengott hat geschrieben:Aber gerne doch! Sofern noch nicht geschehen, würde sich der Wildnis-Trail durch den Nationalpark wunderbar zum bedosen eigenen, z.B. in der Art wie Homer Jay das am Rheinsteig gemacht hat. Sind insgesamt vier Etappen so zwischen 18 und 25 km.
So wie ich das sehe, hat dort jemand nicht nachgedacht denn die Multis sind nur machbar, wenn man den Rheinsteig in der vom Owner festgelegten Richtung geht.
Gerade bei Fernwanderwegen bietet es sich an, von "weit weg" in Richtung "nach Hause" zu wandern. Und auch bei kleineren Strecken muß man sich oft nach dem ÖPNV-Angebot richten. Es nützt nichts, an einem Bahnhof (z.B. Stundentakt bis spät Abends) loszugehen und dann für die Rückfahrt eine Bushaltestelle erreichen zu müssen, an der alle zwei Stunden ein Bus fährt (wer steht gerne nach einer langen Wanderung in der Kälte) und nach z.B. 16:30 keiner mehr?

Mir sind ein paar (müssen nicht viele sein) Traditionals entlang des Weges lieber. Man braucht kein Papier mit rumzuschleppen und nicht zu rechnen (Lob für Epaphras Multis: bei den letzten wird auf lästiges Rechnen verzichtet und alle Punkte sind bereits bekannt).
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Interesse an neuen, langen Wandercaches in der Nordeifel?

Beitrag von argus1972 »

Es nützt nichts, an einem Bahnhof (z.B. Stundentakt bis spät Abends) loszugehen und dann für die Rückfahrt eine Bushaltestelle erreichen zu müssen, an der alle zwei Stunden ein Bus fährt (wer steht gerne nach einer langen Wanderung in der Kälte) und nach z.B. 16:30 keiner mehr?
Alles eine Frage der richtigen Planung.
Mir ist bislang kein Log bekannt, wo ein Cacher nach einem ultraweiten One-Way-Cache in der Wildnis elendig verhungert oder erfroren wäre, weil er einsam und alleine in der Gegend stand, ohne die geringste Chance, die Zivilisation wieder zu erreichen. ;)

Da die Gegend, über die hier geredet wird, meines Wissens weitgehend Naturschutzgebiet ist, wäre ein Haufen Tradis vielleicht etwas suboptimal.
Wenn ich den Starter richtig verstanden habe, soll bei Wandercaches der Weg das Ziel sein und nicht möglichst viele Punkte zu ergattern.
Gerade bei Strecken über 20km macht es einfach keinen Spaß und ist auch äußerst zeitraubend, immer wieder nach Tradis im Wald suchen zu dürfen. Man kommt aus dem Tritt, es frustriert und verlängert die Wegdauer dramatisch. Kein Wunder, wenn der Bus dann weg ist.
Daher ist QTA bei weiten Wandercaches für meine Begriffe eindeutig angebracht. Einfach, um nicht zu sagen idiotensicher, keine Wühlspuren in der Botanik, dafür aber mit hoher Erfolgsgarantie und der realistischen Möglichkeit, die Strecke auch problemlos zu schaffen und den Bus zu erwischen, wenn man nicht im Wald übernachten möchte, was ganz nebenbei so schlimm nicht ist. ;)
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Antworten