Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Zwischen hohen Bergen liegt mein Dosenland.

Moderatoren: Team Eifelyeti, walkin'Simon

Benutzeravatar
Team Mauswurf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: So 8. Aug 2004, 21:37
Wohnort: Eschweiler / Rheinland

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von Team Mauswurf »

Ich weiß gar nicht, warum ich "negative" Logs hinter irgendetwas verbergen soll? Sei es ein DNF oder eine Nachricht an den Owner.
Bevor ich einen Cache angehe, lese ich immer ein paar Logs, um mir ein besseres Bild vom Cache zu machen.
Gibt es dann nur Log wie "Danke für den Cache" kann weder der Owner noch ein eventuell zukünftiger Cacher damit etwas anfangen.
Und wenn ich einen DNF schreibe mit der Begründung, dass da kein Cache hingehört, ist doch alles viel schlimmer.
Unser Log wäre nach den vielen nachfolgenden Funden gar nicht mehr aufgefallen, durch die kommentarlosen Löschungen ist doch alles erst hochgekocht.
Mausi aus
Von wegen, blind wie ein Maulwurf...
Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von JR849 »

Highlandduo hat geschrieben: Jeder hat das Recht konstruktive Kritik zu äussern und den Log entsprechend zu verfassen.
Können ja, gelöscht wird er trotzdem. :lachtot:
Highlandduo hat geschrieben: Schreibt jedoch jemand ganz klar belegbare Falschaussagen in einen Log, so werden wir dies nicht tolerieren und den Log ggf. auch weiterhin löschen.
Wie wäre es statt dem Löschen mit Aufklärung und evtl. Einsicht?
Highlandduo hat geschrieben: Den momentanen Log lassen wir mal drin, so kann sich jeder selber mal ein Bild machen und sich seine eigene Meinung bilden... ;-)
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... c2cec14233
Und? Ist der Log so schlimm, dass man ihn gleich löschen muss? :irre:
Highlandduo hat geschrieben: Fakt ist, dass die Dose ganz klar ausserhalb des Naturschutzgebiets liegt und doch wohl jeder Cacher selber dafür verantwortlich ist, wie er eine Cachelocation hinterlässt.
http://www.gis6.nrw.de/ASWebLANUV_100/A ... portal.jsp
Ich klick den Link erst gar nicht an, der Satz davor ist schon sowas von daneben. :irre:
Tu der Community bitte einen Gefallen und leg mit dieser Einstellung keine Dosen mehr! Du musst als Owner davon ausgehen, dass sich die Cacher wie die Axt im Wald verhalten. Sensible Locations sind tabu und wenn jemand mit einem Log meldet, dass vor Ort irgendwas schief läuft, musst du handeln (und damit meine ich nicht das Löschen des Logs).
Highlandduo hat geschrieben: In der privat/logmässigen Auseinandersetzung ging es einfach nur um falsche Aussagen und nicht, wie hier nun versucht wird zu verfälschen, um den Schutz von Fauna und Flora.
Leute, bewerft euch bitte mit Dreck, aber lasst die Natur nicht darunter leiden! :roll:
Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von bene66 »

Wieder so eine Diskussion, wo jeder teilweise Recht hat und auf diesem Taeil besteht.

Team Mauswurf:
Ich war nicht vor Ort, aber so wie Ihr es beschreibt, ist Euer Einwand mindestens so berechtigt,das man darüber nachdenken sollte. Auch ausserhalb von NSG's sollte auf Naturschutz geachtet werden. Ihr gebt ja auch im ersten Log einen (zumindest vagen) Lösungsvorschlag an.
Aber so wie das Log (das Ihr in eurem ersten Artikel zitiert) formuliert ist - ich hätte mich auch angepi..t gefühlt. Nur Kritik und das öffentlich.
Diesen Thread fang ihr mit den Satz "Wir haben in Monschau den eigentlich sehr schönen Cache "Klenkes 2008 - Blumenauer Mühle" gemacht" an. Von diesem Lob steht z.B. nichts im Log.
Nichts gegen öffentliche Kritik - ein sachlicher Tonfall ist Euch hier nicht gelungen. Ihr scheint Euch den Frust über den mißlungenen Cachetag von der Seele schreiben zu wollen.
Außerdem bewirkt man mit einer PN an den Owner oft mehr (in dieesem Fall die Cacheverlegung) als mit einer öffentlichen Kritik.
Ich muß elho Recht geben: was schlechte Diskussionskultur angeht, habt Ihr den Anfang gemacht.

Highlandduo:
Die Aussage mit dem "die Wege dürfen nicht verlassen werden" war falsch und sollte gelöscht werden.
Aber auch bei schlechtem Stil vom Log-Schreiber muß man sich diesem Stil nicht anpassen. Auch hier wäre eine PN (parallel zu Log-Löschung oder mit der Bitte die Passage zu korrigieren) angebracht gewesen. Den Hinweis von eigengott kann man wirklich nicht oft genug wiederholen - auch ich bin bislang davon Ausgegangen, das wo Naturschutz draufsteht auch Naturschutz drin ist. Ich glaube hier nicht an eine absichtliche "Falschaussage" (immerhin: die Schilder zeigen Wirkung!)

Fakt ist doch folgendes:
Ein "eigentlich recht schöner Cach" ist in einem Punkt diskussionswürdig (neutral gemeint).
Diskutiert das per PN und vergesst den schlechten Anfang der Diskussion.
Hier ist inzwischen zu viel Emotion in allen Naturschutzthemen (zumindest wenn es konkret wird).

Irgendwie glaube ich von Euch beiden, das das normalerweise nicht Euer Stil ist.

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von elho »

Team Mauswurf hat geschrieben:Ich weiß gar nicht, warum ich "negative" Logs hinter irgendetwas verbergen soll?
Du willst es jetzt aber nicht verstehen, oder? Schreib von mir aus, dass der Cache stinklangweilig und der mieseste Sch :zensur: -Cache war, den Du je gemacht hast, wenn Du so empfindest. Aber in einer Situation, wo Behoerden auf die Caches schauen und nur die Bestaetigung suchen, das wir alle nur Naturzerstoerer sind, oeffentlich zu schreiben, dass da der Hang von Cachern zertrampelt wird, kannst Du doch nicht ernsthaft als klug empfinden? :???:
Team Mauswurf hat geschrieben:Bevor ich einen Cache angehe, lese ich immer ein paar Logs, um mir ein besseres Bild vom Cache zu machen.
Gibt es dann nur Log wie "Danke für den Cache" kann weder der Owner noch ein eventuell zukünftiger Cacher damit etwas anfangen.
Ehrliche Logs sind toller, finde ich auch, ja. Aber tut mir leid, wenn man nur "Danke fuer den Cache" Logs liest, muss man kein Genie sein, um zu merken, dass der Cache fuer den Allerwertesten ist, da es offenbar nicht mehr als das zu sagen gibt.
Team Mauswurf hat geschrieben:Unser Log wäre nach den vielen nachfolgenden Funden gar nicht mehr aufgefallen
Aehm, ich bin verwirrt, ich dachte es sollte eine zivilisierte Diskussion mit dem Owner angestrebt werden, an dessen Ende ggf. eine Verlagerung an einen besser geeigneten Ort haette stehen koennen, aber jetzt ging es also doch nur darum, ordentlich Wind zu machen, damit es auffaellt? :???: :roll:
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von elho »

JR849 hat geschrieben:Leute, bewerft euch bitte mit Dreck, aber lasst die Natur nicht darunter leiden! :roll:
Wo kann ich denn kuenstlich, aber umweltfreundlich hergestellten, biologisch abbaubaren Dreck zum Bewerfen beziehen? :p
Benutzeravatar
Team Mauswurf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: So 8. Aug 2004, 21:37
Wohnort: Eschweiler / Rheinland

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von Team Mauswurf »

Team Mauswurf hat geschrieben:
Ich weiß gar nicht, warum ich "negative" Logs hinter irgendetwas verbergen soll?
Du willst es jetzt aber nicht verstehen, oder? Schreib von mir aus, dass der Cache stinklangweilig und der mieseste Sch :zensur: -Cache war, den Du je gemacht hast, wenn Du so empfindest. Aber in einer Situation, wo Behoerden auf die Caches schauen und nur die Bestaetigung suchen, das wir alle nur Naturzerstoerer sind, oeffentlich zu schreiben, dass da der Hang von Cachern zertrampelt wird, kannst Du doch nicht ernsthaft als klug empfinden? :???:
Es war nicht der mieseste Cache, den ich jemals gemacht habe und ich hatte nun mal meine Probleme mit dem Versteckort der Dose. Auf die Gefahr hin, dass jeder Log von den Behörden gelesen wird, sollten doch eventuell nachfolgende Cacher wissen, was auf sie zukommen könnte, oder etwa nicht?
Ehrliche Logs sind toller, finde ich auch, ja. Aber tut mir leid, wenn man nur "Danke fuer den Cache" Logs liest, muss man kein Genie sein, um zu merken, dass der Cache fuer den Allerwertesten ist, da es offenbar nicht mehr als das zu sagen gibt.
Genau das stimmt doch nicht heute nicht mehr. Individuelle bzw. ehrliche Logs werden nach meiner Meinung immer seltener.
Aehm, ich bin verwirrt, ich dachte es sollte eine zivilisierte Diskussion mit dem Owner angestrebt werden, an dessen Ende ggf. eine Verlagerung an einen besser geeigneten Ort haette stehen koennen, aber jetzt ging es also doch nur darum, ordentlich Wind zu machen, damit es auffaellt?
Nein! Ursprünglich wollte ich nur mein mulmiges Gefühl zum Ausdruck bringen. Wenn alle anderen nicht meiner Meinung sind, ist es ja in Ordnung und alles kann so bleiben wie es ist.
Und damit wäre es gut gewesen, aber die Logs und die Note kommentarlos zu löschen, nur weil sie mir nicht in den Kram passen, stört mich.
Von wegen, blind wie ein Maulwurf...
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2384
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von BlueGerbil »

Team Mauswurf hat geschrieben: Daraufhin haben wir nun beschlossen, das ganze zur Diskussion ins Forum zu bringen.
Und das wiederum fällt mir negativ auf - warum muss sowas mit Gewalt in die Öffentlichkeit gezerrt werden? Langsam kommt´s mir vor, als wenn mancheiner das Forum als privaten Pranger nutzen möchte. Klär das doch direkt mit dem Owner oder logg ein SBA.
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von huzzel »

elho hat geschrieben:Du willst es jetzt aber nicht verstehen, oder? Schreib von mir aus, dass der Cache stinklangweilig und der mieseste Sch :zensur: -Cache war, den Du je gemacht hast, wenn Du so empfindest. Aber in einer Situation, wo Behoerden auf die Caches schauen und nur die Bestaetigung suchen, das wir alle nur Naturzerstoerer sind, oeffentlich zu schreiben, dass da der Hang von Cachern zertrampelt wird, kannst Du doch nicht ernsthaft als klug empfinden? :???:
:???: Also in den Loggs die heile Welt vorheucheln und weg schauen?
Klar, mit einer PN an den Owner kann man fast alles klären, aber die nachfolgenden Cacher kann man damit nicht erreichen und sensibilisieren. Ich finde schon, dass sowas auch in einen Log gehört.
Und ich glaube nicht, dass jemand auf dem Amt sämtliche Caches auf der Watchlist hat und sämtliche Loggs liest (als Nicht-PM bekommt man eh nur 100 Caches auf die Watchlist, oder man wird PM, aber dann nutzen die PMOs in Schutzgebieten ja auch wieder nix mehr ;) )
Benutzeravatar
Team Mauswurf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: So 8. Aug 2004, 21:37
Wohnort: Eschweiler / Rheinland

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von Team Mauswurf »

Team Mauswurf hat geschrieben:
Daraufhin haben wir nun beschlossen, das ganze zur Diskussion ins Forum zu bringen.

Und das wiederum fällt mir negativ auf - warum muss sowas mit Gewalt in die Öffentlichkeit gezerrt werden? Langsam kommt´s mir vor, als wenn mancheiner das Forum als privaten Pranger nutzen möchte. Klär das doch direkt mit dem Owner oder logg ein SBA.
Der Owner löscht uns kommentarlos die Logs und Notes, auf e-mails wird nur pampig in Winzsätzen geantwortet und wir sind jetzt diejenigen, die nicht fair sind?
Von wegen, blind wie ein Maulwurf...
Benutzeravatar
Team Mauswurf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: So 8. Aug 2004, 21:37
Wohnort: Eschweiler / Rheinland

Re: Loglöschen in Monschau (GC1FDNA)

Beitrag von Team Mauswurf »

Huzzel, das kann ich genauso unterschreiben. Eben wollte ich fast genau dasselbe posten. Danke fürs abnehmen der Arbeit :lachtot:
Maulwurf aus
Von wegen, blind wie ein Maulwurf...
Antworten