Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alexander-Geocaching

Dosen im Land der Dominosteine.

Moderator: radioscout

Antworten
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24701
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Alexander-Geocaching

Beitrag von radioscout »

In der Nähe der Uniklinik liegt ein neuer Cache: http://www.klett-verlag.de/sixcms/detail.php?id=36844
Den sollten wir doch ausgiebig besuchen?!
tandt

Beitrag von tandt »

Hallo Freunde,

lohnt sich nicht wirklich... :(
Guckst Du hier...
Es scheint als wären die Klett-Caches alle so dürftig ausgestattet...
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24701
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

So schlecht ist der Cache in AC nicht. Die Ausstattung ist die selbe, dafür liegt jetzt etwas mehr in der Box. Es währe doch schön, wenn wir die Kiste einfach noch weiter füllen würden.

Noch eine Bitte an den Nächsten Finder: Der Cache hat keine Tüte. Und ein paar Meter entfernt (dort, wo der GPSr 0 m zeigte) liegt ein Pornoheft, Taschentücher usw. Ich hatte leider weder Handschuhe noch Tüte dabei, sonst hätte ich den Müll entsorgt, bevor eine Schulklasse den Cache findet (oder nicht findet, weil die Entsorgung des Hefts interessanter sein könnte). :twisted: Ohne Handschuhe sollte man das Heft besser nicht anfassen...
Benutzeravatar
HoPri
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Do 29. Apr 2004, 08:56
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von HoPri »

...liegt ein Pornoheft, Taschentücher...
Das klingt ja nach der idealen Location für einen Schüler-Cache. :oops: Vielleicht sollte der Klett-Verlag sich selbst etwas besser um die Tauglichkeit Ihrer Cache-Orte kümmern...? Immerhin sind die Caches ja wohl nicht ganz uneigennützig. :wink:

Ich habe da gar nix prinzipiell gegen, aber ich stelle mir gerade die tolle Werbung für's Geocachen vor, wenn man Schulklassen extra zu so einem Cache lockt und diese dann eine versiffte Ecke finden. :shock:

IMHO gehört zu einem "pädagogischen Konzept" mehr als nur mal eben eine Dose in ein bisher cache-mäßig unerschlossenes Waldstück zu werfen und den Ort in einem "Atlas" mit ein paar Absätzen über ein ansonsten zur Location eher unkorreliertes Thema zu veröffentlichen. Speziell zum Thema Euregio und die Ansiedlung von Firmen im Grenzgebiet hätte es außerdem ja auch ein bestehender Cache (sogar besser) getan. :!:

Ich habe natürlich nix gegen neue Caches, aber dann bitte (auch) bei geocaching.com und/oder navicache.com einstellen. :roll:

Just my 2 cents,
Holger
lp71
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 12:13

Beitrag von lp71 »

HoPri hat geschrieben:Vielleicht sollte der Klett-Verlag sich selbst etwas besser um die Tauglichkeit Ihrer Cache-Orte kümmern...?
Wo er Recht hat, hat er Recht :-) Als ich den Cache legte, war der Wald nur ein netter, ruhiger, sonniger, kalter Wald. Sonst nichts. Ich würde mich wie immer (CITO) über jeden freuen, der den Wald wieder in den Urzustand versetzt...

Aaaaber: In Anbetracht meiner fehlenden Ortskenntnis finde ich die Location garnicht so schlecht. Und nochmals, die Alexander-Caches richten sich an eine ziemlich eng definierte Zielgruppe. Als da wären Lehrer. Und Lehrer mit einer Schulklasse auf Wandertag. Und Lehrer mit einer Schulklasse auf einer Klassenfahrt. Und so eine Klassenfahrt führt eben doch eher in eine Stadt wie Aachen (von hier ist er noch mit dem ÖPNV erreichbar) als ins Deutsch-Niederländische Grenzgebiet.

Dass die meisten Cacher wohl eher enttäuscht sein dürften, wenn sie immer wieder die gleiche Box finden, ist auch klar. Aber die gehören nun auch nicht zur Zielgruppe. Und deshalb finden sich die Caches auch nicht bei nc oder gc. Selbst für fortgeschrittene Lehrer empfiehlt der Verlag denn ja auch die anspruchsvolleren Caches auf den "offiziellen" Seiten.

Hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen,

Lars

PS: Das soll mitnichten heißen, dass "normale" Geocacher nicht gerne an den Alexander-Caches gesehen werden, im Gegenteil. Ich freue mich, wenn ich mal ein wenig Feedback bekomme :-)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24701
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

lp71 hat geschrieben:Ich würde mich wie immer (CITO) über jeden freuen, der den Wald wieder in den Urzustand versetzt...
...
(von hier ist er noch mit dem ÖPNV erreichbar) als ins Deutsch-Niederländische Grenzgebiet.
Mir gefällt der Cache. Schöne Location, einfach (mit dem Bus) zu erreichen (mein Auto liegt seit ca. 1,5 Wochen als kleines Blechpaket bei einem Schrotthändler). Komplizierte Multicaches gibt es schon genug. Was hälst Du davon, die nächstgelegene Bushaltestelle mit in die beschreibung aufzunehmen? (Hier: Uniklinik)

Ich hatte leider nichts für CITO dabei (nur die Cacher-Minimalausrüstung). Der Cache ist nicht weit weg. Ich komme nochmal mit Plastiktüte und Handschuhen, um den ekelhaften Müll zu beseitigen.
lp71
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 12:13

Beitrag von lp71 »

Danke für den Tipp mit der Haltestelle. Im Moment kann ich nix am System ändern, aber bei der nächsten Gelegenheit...
Und danke für die CITO-Anstrengungen!
Ich fand auch gerade die Stelle mit den Bunkerresten in der Nähe eigentlich ganz nett...

Happy ÖPNVing,

Lars
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24701
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Wie versprochen: heute haben wir 2 Tüten Müll aus dem Wald geholt und entsorgt. Auf dem Rückweg vom Cache haben wir den Blick aufs Klinikum in der Abendsonne genossen.
Nochmals Danke für diesen schönen Cache.
Antworten