10 Jahre Munich Germany - Event

Windi

Geoguru
Das 10-jährige Geocaching-Jubiläum steht bevor.
Aus diesem Anlass gibt es von gc.com sogar ein eigenes Icon.
Das wollen wir uns doch nicht entgehen lassen und darum wird es zu diesem Termin (1. oder 2. Mai) auch in München ein Event geben.
Das Event ist an ein paar Bedingungen gebunden die aber leicht zu erfüllen sein dürften.
Man beachte bei den Additional Guidelines zu diesem Event übrigens die zweite Stadt die sich Groundspeak als Beispiel herausgesucht hat.

Ich bitte um Vorschläge wo wir das ganze abhalten könnten.
Vielleicht könnte man daraus ein Grillevent machen.
 

Gusti

Geocacher
Aus den Additional Guidelines für diese Events:
The people in the video or photo should be festive. Be inventive! But please keep it family friendly.
"Festive" heißt nicht nur "festlich", sondern auch "gesellig", "fröhlich", "für ein Fest oder Feier geeignet". Zusammen mit "Be inventive!" versteh ich das so wie Fasching -- also besondere Kleidung, ein Kostüm, Schminke ... eine solche Herausforderung nehme ich gerne an!
Bei den ausgewiesenen Grillgebieten <http://www.muenchen.de/grillen> der Stadt München steht "Organisierte Feiern sind verboten!". Damit fallen schon mal viele der üblichen Stellen aus, das sehen die bestimmt als "organisierte Feier"...
 
A

Anonymous

Guest
Mein Vorschlag, ist dass man ein Geschicklichkeits-Event mit gemütlichen Anteil macht.
Im Kopf schwebt mir hier eine Art LETRA-Bahn vor mit parallelem/anschließendem verbalem Austausch.
Unter LETRA-Bahn versteht man eine Bahn aus mehreren Hindernissen. Die Hindernisse kann man nur mit bereitgestelltem Material und Cleverness in Teamarbeit überwinden. Nichts wirklich extremes, aber an muss eben den Kopf anstrengen und die Physik ausreizen.

Aufgrund bevorstehender Klausuren bis Montag führe ich das erst mal nicht weiter aus, aber diese Hindernisse sind eigentlich von jung bis alt und dünn bis Ranzen meisterbar.

Falls Interesse besteht nehm ich das gern mit Unterstützung von euch in die Hand, brauch aber mindestens 3-4 oder mehr Helferlein zum Aufbau und Organisieren der Stationen.
 
Tiefflieger schrieb:
Mein Vorschlag, ist dass man ein Geschicklichkeits-Event mit gemütlichen Anteil macht.
Im Kopf schwebt mir hier eine Art LETRA-Bahn vor mit parallelem/anschließendem verbalem Austausch.
Unter LETRA-Bahn versteht man eine Bahn aus mehreren Hindernissen. Die Hindernisse kann man nur mit bereitgestelltem Material und Cleverness in Teamarbeit überwinden. Nichts wirklich extremes, aber an muss eben den Kopf anstrengen und die Physik ausreizen.

Aufgrund bevorstehender Klausuren bis Montag führe ich das erst mal nicht weiter aus, aber diese Hindernisse sind eigentlich von jung bis alt und dünn bis Ranzen meisterbar.

Falls Interesse besteht nehm ich das gern mit Unterstützung von euch in die Hand, brauch aber mindestens 3-4 oder mehr Helferlein zum Aufbau und Organisieren der Stationen.

Vorschlag find ich super.

Würde mithelfen.

Gruß René
 
A

Anonymous

Guest
der zuspruch zur LETRA-Bahn freut mich. Für die Goldrandlösung, gibts es die herausforderung einen Ort zu finden, an dem wir leichte Erdumschichtarbeiten durchführen dürfen/können, in der Form, dass zB ein Graben andeutungsweise ausgehoben/markiert werden kann. Dieser wird danach wieder zugeschüttet und auch mit den Grasoden wieder abgedeckt. Wasser muss keins drin fließen können.

Evlt wäre es super zwei Bäumchen oder Stangen zu haben (oder Fussballtor) um dort eine herausforderung anzubringen. Aufgrund der Aufgabe kann man dies auch mit zwei im Boden verankerten Stangen realisieren.

Und evtl ein schaukelgerüst (dies kann man evtl auch selbst provisorisch aus Holsbalken bauen)

Ich denke da auch an Unterstützung durch jemanden, der zufällig ein paar Sachen wie Holzbretter (ca2m lang, 5cm stark), alte Autoreifen und ein ausrangiertes Kletterseil (25-50m) rumliegen hat.

Wenn sich all das findet, kanns so gut wie los gehen.

Keine Angst vor den "hindernissen". Beim Event soll es drauf ankommen, den Teamgeist zu fördern und alles zu meistern. Selbst wenn es nur unter Anleitung ist.
___

Eine weiter Idee wäre auch eine Art Erste Hilfe Kurs, wenn man draußen unterwegs ist. Von einfacher stabiler Seitenlage über Blutstillung von gängigen Verletzungen bis hin zum behelfsmäßigem Transport.
Ich denke, da was neues zu lernen, oder einfach zu vertiefen, wäre auch sinnvoll, grad wenn man so manchen Lostplace sucht.
Vom Blazek weiß ich, dass der da sicher gern unterstützen wird die "Ausbildung" mit durchzuführen und andere werden sich auch finden. gibt bestimmt den ein oder anderen "Medizinmann" unter uns Cachern.

Das ganze gepaart mit behelfsmäßigem Überleben, wie zB Feuermachen, Schlafplatz machen, Klamotten trocknen usw.
 

vossibaer

Geomaster
Tiefflieger schrieb:
... der zufällig ein paar Sachen wie Holzbretter (ca2m lang, 5cm stark),
Hm, ich hab ja manchmal ein Brett vor dem Hirn, aber so gross ist es hoffentlich nicht.
Tiefflieger schrieb:
Eine weiter Idee wäre auch eine Art Erste Hilfe Kurs, ....... Vom Blazek weiß ich, dass der da sicher gern unterstützen wird die "Ausbildung" mit durchzuführen und andere werden sich auch finden. gibt bestimmt den ein oder anderen "Medizinmann" unter uns Cachern.
Ich bin ausgebildeter Ersthelfer, könnte da also mitspielen. Vielleich kann ich auch welche von der Werksfeuerwehr anheizen.
Tiefflieger schrieb:
Das ganze gepaart mit behelfsmäßigem Überleben, wie zB Feuermachen, Schlafplatz machen, Klamotten trocknen usw.
Das wird lustig!
 
OP
Windi

Windi

Geoguru
Tiefflieger schrieb:
Wenn sich all das findet, kanns so gut wie los gehen.
Daran wird's dann vermutlich scheitern. Ich denke, dass alles in 1 1/2 Monaten zu organisieren dürfte etwas schwierig werden.
 

vossibaer

Geomaster
Das war ja auch nur EIN Vorschlag und nicht das Veranstaltungsprogramm. Sicher wird es noch andere Ideen geben :???: .

Wäre doch schade (und auch peinlich), wenn Nichts im Münchner Raum zusammen kommen würde - ODER :schockiert: ?
 
OP
Windi

Windi

Geoguru
Sicherlich wird es in München ein Event zum 10-jährigen Jubiläum geben.
Zur Not geht man halt in eine Wirtschaft und feiert dort.
Die Idee mit der Letra-Bahn ist an und für sich ja nicht schlecht.
Aber wer stellt das passende Gelände zur Verfügung (auf dem auch noch Erdbewegungen durchgeführt werden sollen) und wer stellt das Material zur Verfügung?
Ich persönlich hätte an etwas wie ein Grillevent gedacht damit man mal die Kasse plündern kann.
 

HansaRostock

Geocacher
bin auch für ein grillevent. wenn man rechtzeitig anfragt, kann man an einigen (wenn auch wenigen) plätzen entlang der isar supergeile grillevents abhalten.
wenns hierbei hilfe für die orga benötigt, einfach bei mir melden.

hannes
 
A

Anonymous

Guest
also letrabahn ist nur Platz und Material die Herausforderung. Aufbau sollte in zwei Tagen harter Arbeit locker zu schaffen sein. die San und "überleben" Station gehen aus dem Handgelenk, nachdems ja auch die behelfmässigkeit thematisiert. würde also auch in einer Ecke des Biergartens gehen.

die Frage ist nur wieviele kommen?

und ob 1. oder 2. Mai? welches zeitfenster? denn am ersten ist um 20uhr "cirque de soleil" vorstellung;) und grad für 10 Jahre würde ich nicht nur ein paar Stunden am Abend ansetzen, sondern schon 10- Open end. wisst ihr wie ich meine?
 

Gusti

Geocacher
... die San und "überleben" Station gehen aus dem Handgelenk ...
Mir fiele noch Kleinkram ein, der schnell und mit wenig Aufwand aufgebaut ist: abgebrochenen Bleistiftstummel ohne Spitzer und Messer zum Schreiben bringen, auf nassem Papier loggen, Wathose an- und ausziehen, Nano-Logbuch-Streifchen raus und wieder rein...
Jede kleine Aufgabe eine Station, alle sind zu absolvieren: auf Zeit, wenn's ein Wettbewerb sein soll. Einzeln, oder auch als Team, und nur die beste (oder schlechteste) Zeit zählt.
 
A

Anonymous

Guest
wollt ihr wirklich einen wettkampfgedanken mit rein bringen?
ich persönlich dachte eher an ein Bildungsevent, so dass jeder was fpr sich mitnehmen kann.^^
rahmenbedingung grillevent ist sicherlich nicht verkehrt. und dann halt die einzelnen stationen aus dem geocacheralltag^^
trotzdem stellt sich die Platzfrage. Weil wenn das wirklich ein MEGA-Event werden soll, kann man sicher mit dem ein oder anderen Leidensgenossen aus der Nachbarschaft rechnen.
Es gibt doch bestimmt auch gegen einen kleinen Obulus anmietbare Grillplätze. oder mal informel beim zuständigen Amt vorsprechen.
 

pl1lkm

Geowizard
Hallo Leute,

Zur Platzfrage: Was ist mit dem Riemer Park. Dahinter ist doch noch ein Stück alte Landebahn und da steht auch noch ein Container. Ich kann mich jetzt täuschen aber kann man da nicht so was abhalten ???

Gruß Robert
 

whitelioness

Geocacher
also mir drängen sich da Gedanken aus einer ganz anderen Richtung auf:
mit wievielen Leuten muss ich bei so einem Event rechnen und welche Voraussetzungen benötige ich dann...?
 

center79

Geocacher
Grillen find ich auch super und auch absolut ausreichend. Wobei es natürlich nicht schadet mehr daraus zu machen. Muss halt freiwillig sein - kein Muss.

Übrigens:
Die Augsburger haben ihr 10 Jahre Augsburg Germany - Event schon eingestellt.
 
OP
Windi

Windi

Geoguru
Ich hätte noch eine andere dumme Idee.
Am 1. Mai finden ja haufenweise Maifeiern statt.
Unter anderem auch bei uns in der Pfarrei.
Massenweise Bierbänke, Bierausschank, Grill (allerdings nicht zum Selbergrillen), Steckerlfisch ....
Da könnte man doch einfach diese vorhandene Infrastruktur verwenden und dort aufschlagen.
Was haltet ihr davon? Wo kennt im Großraum München empfehlenswerte Maifeiern?
 
Oben