2. Norddeutsches Taschenlampen Event (GC232F4)

JoFrie

Geowizard
So es ist soweit, es ist Zeit mal wieder zu schauen was der Winter so an neuen Modellen auf den Markt gebracht hat.

Deswegen findet dieses Jahr wieder ein Taschenlampen Event in Reinstorf bei Lüneburg statt, finden tut Ihr selbiges unter GC232F4 - Kapazitäten haben wir bis ca. 250 Leute, dann ist der Laden aber auch wirklich voll.

Genaueres wird mit der Zeit im Listing aktualisiert, Essen gibt es diesmal entweder eine reduzierte Karte, dann kann jeder bestellen was er mag, oder ein Büffett wie letztes mal, das kläre ich noch - Bei Büffett wäre der Unkostenbeitrag dann 10 Euro.

Eintritt wie es sich für ein Event gehört - kostenlos, aber sicher nicht umsonst ;)

Gruß,
Jörg
 

elho

Geowizard
Hurra! :party: :party: :party:

Sehr schoen, dass es doch noch ein zweites gibt! :up:
Mal hoffen, dass ich da Zeit habe (auch fuer das eine oder andere regionale NC-Hilight davor oder danach ;)).

JoFrie schrieb:
Essen gibt es diesmal entweder eine reduzierte Karte, dann kann jeder bestellen was er mag, oder ein Büffett wie letztes mal
Das Buffet war trotz anderslautender Meinungen nicht so schlecht und die duerften auch verstummen, wenn diesmal schon in der ersten Runde genug Nachtisch fuer jeden da ist. ;)

Bei einer Beschraenkung der Messungen rein auf die Besucherlampen und fruehzeitiges durchziehen dieser (da stehe ich auch gerne wieder hilfreich zur Seite), sollte dann ein offizieller Termin fuer den geschlossenen Abmarsch auf die Teststrecke festgelegt werden, damit sich das nicht wieder verlaeuft bzw. ins Wasser faellt.
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Also ich fürchte immer noch das es diesmal ein paar Personen mehr werden wie beim letzten Mal. Aber schauen wir mal.

Gruß,
Jörg
 

Lichtinsdunkel

Geomaster
Als jemand, der mit Geocachen so rein gar nichts am Hut hat und Koordinaten schon im Mathematikunterricht gehasst hat wie die Pest: Gibt's das auch als Adresse?

Gruß Walter
 

elho

Geowizard
JoFrie schrieb:
Also ich fürchte immer noch das es diesmal ein paar Personen mehr werden wie beim letzten Mal.
Schaetzungsweise 150 Leute mehr? :D
Und das fuerchtest Du in Bezug worauf? Buffet passt dann ja umso besser als 250 Extrawuerste, das Megaphon kann wie bereits fuer Franfurt vorgeschlagen diesmal mehr tun als die anderen Gaeste zu irritieren und zum Messen wird so oder so nur ein kleiner Teil anstehen - mit den privaten Lampen hatten wir ja letztes Mal erst spaet am Abend angefangen, das war der kleinere Teil. ;)
Und ganz ehrlich, wenn da je 20 Leute mit identischer MagLite 3D bzw. LedLenser P7 anstehen, wuerde ich die bis auf je einen erstmal nach ganz hinten verlagern - wer trotzdem noch die Serienstreuung seines Exemplars geklaert haben will, kann ja am Ende noch laenger bleiben, da muss einfach das Vermessen anderer noch nie vermessener Lampen und vor allem der Praxisteil auf der Teststrecke die groessere Prioritaet haben.
Ich habe meine ergaenzenden Messungen abseits Deines Standardprograms (wie z.B. auch mal die weiteren Modi neben High) ja z.B. auch dann noch am Ende, als alle anderen durch waren gemacht. Ich denke also schon, dass sich das gesittet organisieren laesst. :smile:
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Danke... am Rande angemerkt wir bekommen bei entsprechender Anzahl die gesamte Gaststätte, daher komme so auf 250 Leute.
Hoffe da kommt auch noch Rahmenprogramm zusammen. Im Clubraum hängt eine Leinwand, evtl. mit Beamer da könnten wir Vorträge machen und/oder Video's laufen lassen - aber das kläre ich nochmal.

Gruß,
Jörg
 

elho

Geowizard
JoFrie schrieb:
Hoffe da kommt auch noch Rahmenprogramm zusammen. Im Clubraum hängt eine Leinwand, evtl. mit Beamer da könnten wir Vorträge machen und/oder Video's laufen lassen - aber das kläre ich nochmal.
Denkst Du nun, dass das Programm knapp wird mit so vielen Leuten, oder dass da Langeweile ueberbrueckt werden muss? ;)
Aber Spass beiseite, ich denke Alternativprogramm wie mit dem Klettern letztes Mal, als auch Ergaenzungsprogramm waeren gut. Ersteres fuer die Kategorie von Besuchern, die nur mal kurz gucken wollen, wie hell denn so die hellste Lampe ist, die koennen hann noch anderes tun und es entzerrt das Gedraenge um die Lampen. ;)
Aber auch Ergaenzungen, wie eine kurze Einfuehrung und Indoor-Demo a la "Schaut, dass ist die MagLite 3D, die ihr alle kennt, heute soll es darum gehen, dass diese Lampe hier in meiner anderen Hand, die so klein wie eine MiniMag ist, mindestens genauso hell wie die 3D ist." fuer alle sowie dann (wohl besser separat) eine Auswahlhilfe bei der Lampensuche im Sinne einer "Marktuebersicht" z.B. der LED Typen (Einzel vs. Mehrchip), UIs mit Erklaerung ("was heisst hier Twisty oder Clicky") etc. - nicht im Sinne "Hier es gibt Lampe X die ist toll und reicht, kauft die".
Beides wuerde ich aber (auch wenn ich das auch anders gewohnt bin) ohne Folien machen, denn ich denke die Leute wollen in erster Linie Lampen sehen, ein Teil hoffentlich auch ein bisschen was lernen um zu verstehen, was sie sehen, aber nur eine kleine Minderheit wuerde sich an einmen einstuendigen tiefgehenden Vortrag zu dem Thema erfreuen, auch wenn wir den aus dem Aermel schuetteln koennten. ;) Und diese Minherheit duerfte sich das Wissen ohnehin schon aus eigenem Antrieb hier und anderswo angelesen haben. Ist eben ein Taschenlampen-Event und kein Kongress. ;)

Fuer die genannten Ausfuehrungen wuerde ich natuerlich auch zur Verfuegung stehen.
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Na dann bereite mal Deinen Vortrag vor - herzlichen Glückwunsch bist der Erste ;)
 

Lichtinsdunkel

Geomaster
Da ich leider nicht kommen kann, weil ich mit der Band unterwegs bin:
Viel Spaß an alle, und leuchtet kräftig für mich mit!!!

Gruß
Walter
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
So das Tala Event ist vorbei und kann nun langsam in der Versenkung verschwinden. Schön war's und zumindest mir hat es Spaß gemacht - vielen Dank an die zahlreichen Teilnehmer.

Gruß,
Jörg
 

elho

Geowizard
Ja, war mal wieder schoen. :up:

Dennoch moechte ich noch schnell die Gelegenheit nutzen, ein paar Gedanken, wie das naechste noch schoener werden koennte, abzulegen, bevor sie wieder vergessen sind. ;)

Nicknames auf den Namensschildern deutlich groesser schreiben - oft sprach ich mit Leuten ohne zu wissen wer sie sind, weil ich nun auch nicht jedem meine Nase auf die Brust druecken wollte. ;)
(Nein, ganz so gross wie mein Schild muss es nicht sein, da war halt einfach soviel Platz drauf ;))

Vielleicht wieder um 14:00 anfangen - mir passte 15:00 zwar auch ziemlich genau, aber es dauerte dann ja doch bis 16:00 bis es sich fuellte.

Buffet dann auch etwas eher - nicht wegen dem Hunger, sondern um die wertvolle Dunkelheit besser zu nutzen. Diesmal stand zwar wohl vornehmlich das Wetter der Teststrecke im Wege, aber viele haben sich auch wieder direkt nach vom Essen auf den Heimweg gemacht.
Ansonsten gibt es beim Essen nicht das geringste zu meckern, auch wenn das wieder Volkssport Nummer 1 zu sein schien. Manche Leute scheinen auf einem Event in einer Gaststaette trotz eines Preises, fuer den man gerade mal eine guenstige Vorspeise bekommt, Haute Cuisine zu erwarten. :irre:

Der kleine Raum fuer die Lampen war zwar zur Ueberwachung/dem Wegschliessen waehrend Essen & Co. vorteilhaft, aber gerade auch durch die Verkaufsstaende etwas eng. Vielleicht kann man den mittleren Raum zwischen diesem und dem Saal nutzen, wenn man Tische gerade an der diagonalen Kante des Podests stellt, hat man gleich eine rueckenfreundliche Ausstellungsflaeche und dahinter mehr Luft.
Trennung von Verkauf und Austellung haette auch den Vorteil, dass weniger Leute der Verwirrung unterliegen die Verkaufsobjekte wegtragen zu wollen oder dauernd nach Preisen der Ausstellungslampen zu fragen bzw. die kaufen zu wollen.

Die Entfernung der Teststrecke scheint auch weiterhin ein Hindernis zu sein - was ist denn mit dem Feld dass sich entgegen der Wurfrichtung an das PETling-Feld anschliesst? Wenn man da die Reflektorstaebe reinstecken koennte, so dass die Leute auf dem PETling-Feld am Zaun stehend leuchten koennten, waere das viel bequemer und gerade bei Regenwetter sicher mehr genutzt als die jetzige.

Koordinaten der Teststrecke als Referenzpunkt im Listing - wer es schon vom letzten Mal kannte oder sich durchgefragt hat fand natuerlich hin, dennoch habe ich wiederholt die Frage gehoert, wo denn noch gleich die Teststrecke sei.

Das Rahmenprogramm... So einen PETling-Weitwurf zu sehen ist zwar durchaus lustig, aber mit Taschenlampen hat es nichts zu tun und kostet letztendlich nur wertvolle Zeit.
Was Kletterei und den Foerster/Jaeger/??? angeht bin ich weiterhin unsicher. Diese fuer einige bzw. sich genommen sicher auch sehr interessanten bzw. wichtigen Themen sind genauso off-topic und verdienen eher ein eigenes Event.. Deswegen gibt es ja ein TaLa-Event statt die Lampen zu irgendwelchen Kletter-Events zu tragen. Die Frage ist nun, ob sie mehr schaden, in dem sie Leute anziehen, die allein wegen der Lampen garnicht gekommen waeren, oder nuetzen, indem sie diese Leute und die alllgemeinen Event-Touristen binden. :???:
 

gouryella

Geonewbie
guten morgen....

irgendwie habe ich kein datum für die veranstaltung gefunden, wäre sonst auch
dabei gewesen. :/

viele grüsse aus dahlenburg....
 

elho

Geowizard
gouryella schrieb:
irgendwie habe ich kein datum für die veranstaltung gefunden, wäre sonst auch
dabei gewesen. :/
Die steht ganz oben im Listing unter "Event Date".
Musst Du JoFrie eben weichklopfen, dass er naechstes Jahr eine dritte Auflage macht. ;)
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Ach menno, ich bin doch auch nicht perfekt, mal sehen was sich von den Anregungen umsetzen lässt, denke mal wenn wir noch größer werden müssen wir eh die Lokation wechseln.
Aber mein größtes Problem ist die Zeit und der Aufwand, nun hab ich ja Gott sei dank viele fleißige Helfer, aber man darf nicht vergessen, den Herstellern die Lampen aus dem Rücken leiern... die alle Beschriften, Schilderchen drucken (auch in groß für elho), ... also das meiste läuft Gott sei Dank so neben bei, aber wenn ich busy bin, dann wird das eng und außer meiner besseren Hälfte und den Reviewern von http://www.taschenlampen-test.de habe ich da nicht viel Beistand (Meinen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an die fleißigen Gesellen). Auch sind wir immer noch nicht bekannt genug, das die Hersteller an uns herantreten und uns von sich aus Lampen zum Review schicken.

Gruß,
Jörg
 
Das erste mal dass ich in diesem Forum schreibe. Ich war etwas enttäuscht von diesem Event. Ich kam etwas zu spät, Petlingweitwurf habe ich aber mitgemacht. Das Thema Taschenlampen ist meiner Ansicht nach etwas zu kurz geraten. Es war schön sich nebenbei in irgendeinem Nebenraum viele Lampen probierenderweise ansehen zu können. Wen hat es interessiert was man selbst an Beleuchtung mitgebracht hat oder was man sogar selbst gebastelt hat? Ich konnte zwar meine Lampe auf Lux testen aber eine Erklärung bekam ich nicht dazu. Meine Frage nach Akkus in LED-Lenser wurde mit Kopfschütteln beantwortet. Es war ein ganz normales Geocaching-Event mit Taschenlampenraum und Negativ-Reden von einem Förster.
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Hallo Schwarzer Herzog,

wir hatten es letztes Mal nur in dem großen Raum abgehalten mit mehr Aktionsbühne, aber fast ohne Rahmenprogramm. Da wurde eben selbiges sinngemäß bemängelt.

Nun habe ich mich dazu entschieden die Taschenlampen komplett aus zu gliedern, alleine schon um den großen Raum für's Essen, Event und Vorträgen frei zu halten - by the way elho - wollte da noch was Lampen spezifisches vortragen, das wurde aber leider nichts mehr. Wenn wir alles wieder im großen Raum gemacht hätten, dann hätten wir außer Platzproblemen auch immer noch die jeweils andere fraktion gestört, bei den Vorträgen hätten die dort uninteressierten mit den Lampen rumprobiert und umgekehrt hätten die "Nur Eventbesucher" weniger Rahmenprogramm gehabt. By the way der Vortrag vom Förster ist auf meinem Mist gewachsen, ich habe damals in Erhorn gesehen wie diskussionsträchtig die Thematik war und finde Sie wichtig.
"Die Natur war lange vor uns da und kommt ganz gut ohne uns zurecht, aber umgekehrt hätten wir ein Problem." Also ich mag meinen Enkeln später nicht erzählen das Opa so eine Geocacher Umweltsau war. Wir leben mit unserem Hobby zu einem nicht unbeträchtigen Teil von eben dieser Natur und einn paar Dösbattel schaffen es nicht mal die paar wirklich schützenswerten Zonen die wir noch haben in Ruhe zu lassen. Dabei darf man eine Menge - man muss halt nur wissen was und wo und schon kann man schöne Caches legen, ohne in Konflikt mit dem Umweltschutz zu kommen, auch sparen wir uns dann diese leigdigen und unnötigen Diskussionen mit Jägern, Naturschützern und wenn wir Pech haben demnächst mit den Behöden.
"Ah Geochacher - hier im Naturschutzgebiet? Na das ist doch seit neuestem verboten, das macht jetzt erstmal 20 Euro Verwarngebühr und ich spreche ihnen hiermit einen Platzverweis nach dem neuen Waldgesetz Paragraph 0815 aus..."
Also ich hoffe das ich so etwas nie hören muß.

Zurück zum Thema die Reflektorstrecke sollte eigentlich beim Petlingweitwurf schon genutzt werden, so das alle gewußt hätten wo das gewesen wäre, das wurde aber kurzfristig umgeplant und ich hatte keine Zeit mehr dort mehr als eine entsprechende Hinweis Ansage zu machen. Problem war aber das scheinbar die meisten daran gar kein Interesse hatten ;) Ansonsten hätte man uns gerne noch beim ausleihen von Lampen fragen können.

Aber wir brauchen wahrscheinlich wirklich eine andere Aufteilung mit mehr Platz für die Lampen, bessere Hinweisen auf die Reflektorstrecke und mehr Helfern die in der Thematik tiefer drin stecken. Auch sind mir die "Messhelfer" abgesprungne, bzw. so spät aufgeschlagen das eine sinnvolle Einweisung nicht mehr möglich war und ich hätte bei dem Event beim besten Willen keine Zeit mehr das auch noch zu machen. Auch haben mich persönlich recht wenig Cacher was gefragt und ich war bis auf die Vorträge fast die ganze Zeit im Raum mit den Lampen. ;)

Nächstes mal teile ich die Leute noch in Tala-Freaks und "normale Eventbesucher" auf, so das man da vielleicht mehr interessierte zusammen bekommt und diese dann separat fachsimpeln können.

Aber es ist immer sehr schwer es allen recht zu machen.

Gruß,
Jörg
 

rautaxe

Geocacher
- Also ich hatte nach dem Event, ein Loch im Bauch von den ganzen Fragen.
Normalerweise hätten wir uns an einem Termin vorher Treffen müssen und die ganzen
Lampen noch mal durch zugehen. Aber dazu hat einfach die Zeit gefehlt.

- Früher als 15:00 Uhr würde ich nicht anfangen. Ich fand das eigentlich schon zu
früh, da es bis zum dunkel werden doch recht lang war.

- Reflektorstrecke:vielleicht hätte man wirklich das Feld vom Petling
Weitwurf nutzen sollen und dann lieber unterschiedliche Reflektortypen
einsetzen (Katzenaugen, Feuernadeln, Reiszwecken,UV usw.) anstatt auf
200 300 Meter zu gehen.
Ich glaub aber auch, dass Hauptproblem war das Wetter.

- Eigenbauten: eigentlich wollte ich ja auch Videos von Eigenbauten aufnehmen,
aber leider fehlte dazu die Zeit/Helfer. Schön wäre auch ein Bereich gewesen
wo die Eigenbauten ausgestellt werden können.

Respekt an Jörg, dass er überhaupt das 2. TaLa Event durchgeführt hat.
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Hallo rautaxe,

alles muß man selber machen, ich habe noch am Day after ein paar Bilder der handgedängelten Maclights gemacht, die kann ich demnächst mal auf taschenlampen-test.de oder hier zeigen. Die Leistungsdaten habe ich aber nicht aufgenommen.

Gruß,
Jörg
 

elho

Geowizard
Schwarzer Herzog schrieb:
Das erste mal dass ich in diesem Forum schreibe.
Na dann herzlich willkommen! :smile:

Schwarzer Herzog schrieb:
Ich war etwas enttäuscht von diesem Event.
Mit Hartwig im Anschluss verblasst ja sowieso alles davor. ;)

Schwarzer Herzog schrieb:
Es war schön sich nebenbei in irgendeinem Nebenraum viele Lampen probierenderweise ansehen zu können. Wen hat es interessiert was man selbst an Beleuchtung mitgebracht hat oder was man sogar selbst gebastelt hat?
Stimmt. Da fehlte, so empfand ich es zumindest, vor allem die Zeit. Und das an mehreren Faktoren, spaeterer Beginn als beim ersten Mal, PETling-Weitwurf und zum Teil (fuer die, die den gehoert haben) Foerster-Vortrag frassen Zeit und natuerlich aber auch von uns hausgemacht durch das Aufbrechen zum Butcher. Ich bin ja zwar auch erst spaeter weg, als im Prinzip Ende war und die Lampen zusammengepackt wurden, weiss nicht, was danach noch passierte, aber beim ersten Mal sassen die wenigen Hartgesottenen dann noch im Schein von Lotti's HID Lampe an einem runden Tisch und unterhielten sich noch gemuetlich.

Da ist eben auch die Groesse das Problem und auch der Event-Tourismus fuer sich - wenn man gerade am Tisch zwischen Leuten sitzt, die nur mit ihren Bekannten quatschen und TBs spotten wollen, interessiert sich natuerlich keiner fuer Deine Lampe.
Zum anderen laesst sich das im grossen Kreis auch schwer machen. "Ausstellungsflaeche" fuer die Gaeste waere zwar auf den ersten Blick nicht schlecht, aber begrenzt praktikabel. Auch wenn man davon ausgehen kann, dass nichts wegkommt, kann man von niemandem erwarten, seine privat selbst gekaufte Lampen mit bis zu (wenn jemand mehr zu bieten hatte, habe ich was verpasst ;)) dreistelligem Wert unbeaufsichtigt rumstehen zu lassen. Somit waeren die Leute an ihren Platz gefesselt, bzw. wuerden nur kurzzeitig ausstellen koennen. Und vor allem nicht gleichzeitig, denn diese Gruppe waeren ja die, die das ueberhaupt am meissten interessiert.

Schwarzer Herzog schrieb:
Ich konnte zwar meine Lampe auf Lux testen aber eine Erklärung bekam ich nicht dazu.
Ausser im groben direkten Vergleich war das eh fuer'n :zensur:. Wenn ich da mal stand, hab ich immehin zugesehen die Kinder und anderen Schlaumeier, die dann noch mit einer weitern Lampe dazugeleuchtet haben, waehrend einer Messen wollte wegzuhalten. Das war zu dicht an der Probierauslage und sowieso in dem noch helleren Raum als damals vorne und vor allem ohne Messpersonal eben eher irgendwo zwischen Gag und begrenztem Nutzen fuer die, die wissen, was sie tun. ;)
(Ich habe mitgenommen, dass die Catapult heller als mein SST-50 drop-in ist, ohne genauere Quantifizierung)

Schwarzer Herzog schrieb:
Es war ein ganz normales Geocaching-Event mit Taschenlampenraum und Negativ-Reden von einem Förster.
Jo, und dann loggen auch noch 80% der Leute, dass Essen schlecht und Foerster und Klettern toll waren. Ich renn doch nicht zu einem Kletter-Event und schleif Kind und Kegel mit, nur um dann zu verkuenden, dass das Beste daran war, dass ich mich mit jemanden ueber Taschenlampen unterhalten konnte. :kopfwand:
Das ist die gleiche :zensur: Mentalitaet, wie einen offensichtlich im Grenzbereich der Regeln liegenden Cache zu machen und sich, nachdem man diesen komplett absolviert und den Punkt eingestrichen hat, zu beschweren, dass man dazu gezwungen wurde, ueber einen Zaun zu klettern. :motz:

Insgesamt denke ich, man sollte wohl versuchen, das Event klein zu halten und klar zu machen, dass es nur um Taschenlampen geht, und somit jeder den das nicht interessiert, zu Hause bleiben sollte.
Die diplomatisch elegante Loesung waere wohl, einen befreundeten Cacher zu finden, der sich nicht fuer Lampen interessiert und bereit ist an einem anderen Ort im selben Einzugsgebiet aber hinreichend entfernt, zur gleichen Zeit ein Parallelevent mit all dem tollen Rahmenprogramm macht, so dass sich die Besucherstroeme automatisch aufteilen. ;)
 
Oben