Attribute "Schneesicher"

lockentoni

Geocacher
Hallöle...meinst Du sowas ???
winter-yes.gif
 

adorfer

Geoguru
lockentoni schrieb:
Hallöle...meinst Du sowas ???
winter-yes.gif
Der OP meinte vermutlich "suche Caches von Ownern, die das Attribut nur dann setzen wenn es auch zutrifft".

Ich habe wegen dieses fehlerhaft gesetzten Flags in den letzten Wochen einige Caches bei GCVote abgewertet. Es war sogar ein Cache betroffen, der von einem Reviewer gelegt wurde...
 

DL3BZZ

Geoguru
Ich finde, das kann man nicht immer vorhersehen, was für ein Winter es wird.
Vor 3 oder 4 Jahren gabe es weniger Schnee, der letzte sowie dieser hat halt viel mehr. Da ist eine Einstufung nicht so leicht. Oder man muss die immer en gegebenen Umweltverhältnissen anpassen. Da haben es einige Owner aber schwer, weil sie viele Caches gelegt haben.

Bis denne
Lutz, DL3BZZ
 

Beleman

Geowizard
DL3BZZ schrieb:
Oder man muss die immer en gegebenen Umweltverhältnissen anpassen.
Je nach Verhältnissen anpassen sehe ich kritisch. Werte sollten so gesetzt werden, dass sie ohne regelmäßige Änderungen beibehalten werden können.

Den Schneefall der letzten Zeit habe ich zum Anlass genommen, bei ein paar meiner Caches das gesetzte "available in winter" zu entfernen, weil sie ob ihrer Bodennähe schlicht zugeschneit sein können; bislang hatte ich das immer etwas anders gesehen und etwas mehr am available/not available festgemacht. Zu einem "not available" konnte ich mich dann bisher aber auch nicht durchringen, da das ja auch nicht zutrifft.
 

adorfer

Geoguru
DL3BZZ schrieb:
Ich finde, das kann man nicht immer vorhersehen, was für ein Winter es wird.
Das Attribut "Wintertauglich" wird also von Ownern gesetzt unter der Annahme, dass es um die kalendarische Jahreszeit "Winter" geht und nicht um den metereologischen Winter (also das mit den Minustemperaturen und dem weißen Zeug was draußen überall herumliegt)?
 
OP
H

habu10

Geocacher
ja so meinte ich das auch... also ich finde wintertauglich sind dosen, die nicht direkt vom schnee "verschwinden können" bzw. "eingeschneit" oder im boder festfrierren können...
 

ODS-homer

Geocacher
ich hab bei meinem nc-multi nen meisenknödel übers final gehängt, damit niemend großflächig schnee pflügen muß, und das per owner maintainance veröffentlicht...
hat geklappt, er wurde schon gefunden....
 
OP
H

habu10

Geocacher
leider bist du eine ausnahme............
es ist echt geil durch den schnee zur dose zu laufen, aber steine ausgraben und drauf hoffen, dass man etwas findet ist nach einer bis zwei stunden echt sch.....!
 

adorfer

Geoguru
habu10 schrieb:
es ist echt geil durch den schnee zur dose zu laufen, aber steine ausgraben und drauf hoffen, dass man etwas findet ist nach einer bis zwei stunden echt sch.....!
Naja, es ist auch im Sinne von Ownern, das richtig zu setzen.
Sonst fliegen womöglich Micro-Stagedosen bei Wühlarbeiten unbemerkt sonstwo hin und sind dann fort.
Oder aber am Final tritt jemand das auf den eigentlich offensichtlichen Hasengrill (weil eben Schneedecke drüber) und dann ist eine neue Tupperdose fällig, weil unter dem Gewicht gesplittert.
 

MonsterS4R

Geocacher
Meines Erachtens ist ein Cache nur dann wintertauglich, wenn keine Hinweise oder gar der Final aus Schnee ausgegraben werden müssen und auch nichts festfrieren kann. Aktuell bin ich dem Gedanken verfallen, meine Caches an diesen Anforderungen zu messen und die Attribute mal zu überarbeiten.

Roger
 

quercus

Geowizard
für mich ist schneeschippen wie graben und das ist bei caches doch tabu.
daher fallen hier in brg. zumindest zur zeit alle bodennahen caches aus ... für mich

ich käme gar nicht auf die idee unter 40 cm schnee nach steinen und darunter liegenden dosen zu suchen ... freaks :D
 

chrysophylax

Geomaster
MonsterS4R schrieb:
Meines Erachtens ist ein Cache nur dann wintertauglich, wenn keine Hinweise oder gar der Final aus Schnee ausgegraben werden müssen und auch nichts festfrieren kann. Aktuell bin ich dem Gedanken verfallen, meine Caches an diesen Anforderungen zu messen und die Attribute mal zu überarbeiten.
Roger

So hatte ich das Icon bisher auch interpretiert und würde es auch für sinnvoll erachten.... Klar fallen dann im Winter ne ganze Menge Kandidaten potentielle Beute flach, das dürfte aber immer noch besser sein, als aus Versehen mit der Schneeschaufel den Micro wegzuschaufeln oder Cache bzw. Umwelt zu zerstören bei dem Versuch, irgendwas festgefrorenes ab oder auf zu bekommen....

chrysophylax.
 

westmeier

Geocacher
Ich war die letzten beiden WE draußen am Cachen und kann nur sagen, dass es ein tolles Erlebnis ist durch verschneite Wälder zu laufen. Allerdings hatten auch wir etwas mehr Arbeit, um am Boden liegende Caches zu finden, bei einem Cache war es unmöglich.
Ich habe daher - und aufgrund des Denkanstoßes durch diesen Thread - bei meinen Caches das "Winter" Attribut entsprechend angepasst und kommentiert.
 

Kai Z

Geocacher
Wenn ich das so richtig sehe, bedeutet das angesprochene Attribut nicht "schneesicher". Der geneigte Leser wird feststellen, dass dort "Available during winter" steht.
Was bedeutet das? Es kann sein, muss aber nicht, dass ein so gelabelter Cache bei Schnee auffindbar ist. Das kleine Wörtchen "available" ist der Schlüssel. Es hat eine ganze Reihe Bedeutungen: Vorhanden, verfügbar, benutzbar, erhältlich, gültig uvm.
Mindestens zwei dieser Bedeutungen lassen zu, das Attribut zu setzen, auch wenn er nicht schneesicher ist. Er ist dann ja trotzdem noch vorhanden und gültig.
Das zweite Wort, über das nachgedacht werden sollte, ist "winter". Was bedeutet das? Kalendarisch? Meteorologisch? Ab welchen Temperaturen, Feuchtigkeiten, Schneehöhen?
Zwei von drei Worten lassen Raum für Interpretationen. Warum also einen Cache abwerten, wenn er bei Schnee nicht auffindbar ist? Nur weil der Owner eine andere Interpretation des einen oder anderen kleinen Wortes hat, ist der Cache schlechter? In welche Richtung geht das?
Ich habe bei meinen Caches individuell festgestellt, ob sie auffindbar sind oder nicht. Diejenigen, die nicht machbar sind, habe ich einfach zeitweise deaktiviert mit dem entsprechenden Hinweis im Log. Nehmt doch die Attribute nicht als Dogma. Sie sind ein gut gemeinter Hinweis, aber sollten nicht dazu führen, dass der Suchende auf preußische Art sein Hirn ausschaltet.

Und über Sinn oder Unsinn von "GC-Vote" will ich an dieser Stelle nicht philosophieren ;-)

So, und nun zerreißt mich...
 

Guido-30

Geowizard
Was hat denn GC-Vote damit zu tun?
Und zur Frage: Wann ist denn Winter: Na, wenn Schnee liegt und/oder die Temperatur unter 0 Grad ist. Wenn im Januar beides nicht der Fall sein sollte, dann muss das Attribut doch niemand beachten. Aber wenn vorhersehbar ist, dass dadurch der Cache nicht machbar bzw. trotzdem machbar ist, dann wird halt das Attribut entsprechend gesetzt.
 

Kai Z

Geocacher
Was GC-Vote damit zu tun hat? Weiß nicht, frag bitte hier nach:

-jha- schrieb:
Der OP meinte vermutlich "suche Caches von Ownern, die das Attribut nur dann setzen wenn es auch zutrifft".

Ich habe wegen dieses fehlerhaft gesetzten Flags in den letzten Wochen einige Caches bei GCVote abgewertet. Es war sogar ein Cache betroffen, der von einem Reviewer gelegt wurde...

Viele, die das Attribut gesetzt haben, sind sicher von einem normalen deutschen Winter ausgegangen. Dass dieser Winter so ist wie er ist, hat wahrscheinlich niemand vorhergesehen. Hand auf's Herz - wer überprüft seine Caches regelmäßig darauf, ob die Attribute jetzt gerade zutreffen?
Darzustellen, ob ein Cache findbar ist oder nicht ist m. E. besser mit einem zeitweisen Deaktivieren getan. Das ermöglicht allen Cachern, auch denjenigen, die keine Premium Members sind und somit keinen Zugriff auf PQs haben, zum Beispiel auf Geocaching Maps zu erkennen, ob es sich lohnt, einen Cache anzugehen.
 

Fasrschroeder

Geocacher
Thema Schnee :

Sklavisches Folgen nach den "Attributen" ? Nö, aber :

Einfach nach den letzten Logs mit konkretem Datum schauen :

a.) gefunden in den letzten 4 Wochen ( Tiefschneephase ) ; findbar
b.) seit mehr als 4 Wochen nicht gefunden : lieber nicht

Cachetyp a.) gehen wir jedes Wochenende - auch zur Zeit - mit Vergnügen an : Zwar etwas mehr Lauf- und Sucharbeit, aber recht Spaßig. Man sollte aber auch mal DNF loggen können.

TeamSchroeder
 

J.Ernst

Geonewbie
Gibts da eigentlich nicht eine Regel, wie das zu handhaben ist im Winter? Dann wüsste jeder, woran er sich zu halten hat.
 
Oben