• Willkommen im Geoclub - dem größten deutschsprachigen Geocaching-Forum. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und neue Beiträge zu erstellen.

Besucht-Spam nervt

donweb

Geocacher
Weil es grade als Feature von c:geo im entsprechenden Thread angesprochen wurde, muss ich das Thema doch mal aufgreifen.

Dass man Trackables einen Cache "besuchen" lassen kann, ist ja ganz nett und manch einer nutzt das z.B. um eine Coin oder einen TB als "Cachecounter" jeden Fund besuchen zu lassen. Bei eigenen TBs kann das ja jeder machen wie er will, auch wenn ich den Sinn nicht verstehe, schließlich gibt es doch schon einen Fundzähler.

Was mich aber furchtbar nervt, ist die (von c:geo und gclh leider unterstützte) Automatik, die immer das ganze Inventar auf "besucht" stellt. Dann schleppt jemand einen TB ein halbes Jahr virtuell mit sich herum (auch wenn er eigentlich zuhause rumliegt) und lässt ihn so ein paar hundert Dosen "besuchen". Welchen Sinn macht das außer dass der TB Kilometer auf die Uhr bekommt? Wenn ich von so einem TB die Reisegeschichte sehen will, sehe ich auf der Karte nur hunderte Stationen, an denen der TB nie in einer Dose lag. Selbst wenn ein Owner eines TB ausdrücklich "keine took-Logs" wünscht, wird fröhlich weiter besucht geloggt.

Ich selber lasse meine Coinsammlung gelegentlich ein Event besuchen, wenn ich sie (zumindest zum Teil) dabei hatte und mein Cachemobil darf bei jeder Runde in einen der Caches rein, aber fremde TBs, die ich gerade weitertransportiere, tooke ich nirgends rein. die werden rausgenommen und später irgendwo anders abgelegt, das wars. Kann mir mal jemand den Sinn dieser took-Orgien erklären?

Da fällt mir ein, ich glaub ich werde mal einen Featurewunsch an G$ richten, dass ein TB-Owner Took-Logs über einen Parameter verhindern können sollte.
 
OP
donweb

donweb

Geocacher
Ergänzung: den Featurewunsch kann ich mir wohl zum Teil sparen, hier steht, dass man Trackables jetzt zumindest mal ganz blocken kann.
 

moenk

Administrator
Teammitglied
Ich finde das Feature übrigens eine gute Idee, kannte ich noch gar nicht!
 

diltigug

Geocacher
Mich stören die „besucht“-Logs auch sehr. Ich möchte die Stationen dokumentiert wissen, wo mein TB abgelegt wurde und nicht einen Cachecounter von dem Kollegen, der ihn weiterträgt haben.
Die, die das „besucht“-Log bewusst loggen, machen das sicher nicht mit böser Absicht, eher im Gegenteil. Und andere finden die Funktion wahrscheinlich auch gut, weil ihnen die km wichtig sind.
Von daher wäre es wünschenswert, wenn man als TB-Owner bestimmen könnte, welche log-Typen man für seinen TB zulassen möchte.
 

crisb

Geomaster
Volle Zustimmung!

Wünsche mir schon seit Jahren eine Funktion um diese "took it"-Logs bei eigenen reisenden TBs zu unterbinden. Früher habe ich mir gern die Karte angesehen um zu schauen wo mein TB überall lag. Dank dieser "besucht"-Funktion ist die Karte einfach nur noch ein blaues Wirrwarr.

map.jpg
 

THC

Geomaster
Was oder Wer hindert owner von TBs/Coin daran, auf der Seite ihres Tbs zu vermerken, der Finder
möge die "took it to" Funktion nicht benutzen ?
Gerade wenn man das nicht mag, kann man das doch vermerken.
 

luppolo

Geomaster
Hallo THC,
natürlich kann man das vermerken. Das machen auch viele. Aber wenn sich schon nicht an die Aufgaben der TBs und Coins gehalten wird, dann an diesen Wunsch noch viel weniger. Die Wenigsten schauen sich überhaupt das Listing zu den TBs und Coins an. Ich habe schon sehr viele Reisende gesehen, wo dieser Wunsch auch deutlich und farbig in der Beschreibung stand. Und was wird geloggt - lauter Besucht-Logs. Gerade diejenigen, die diese TBs automatisch bei jedem Log als besucht mit einloggen schauen sich die Wünsche der Owner überhaupt nicht an.
 

Zappo

Geoguru
crisb schrieb:
Wünsche mir schon seit Jahren eine Funktion um diese "took it"-Logs bei eigenen reisenden TBs zu unterbinden. Früher habe ich mir gern die Karte angesehen um zu schauen wo mein TB überall lag. Dank dieser "besucht"-Funktion ist die Karte einfach nur noch ein blaues Wirrwarr.
Ach Du Scheisse! Ums mal so so zu sagen :)

Gruß Zappo
 

crisb

Geomaster
Bisher konnte man ja damit leben, aber warum man jetzt für jeden "Took it" Eintrag auch noch eine E-Mail bekommt ist mir unbreiflich
 

Zappo

Geoguru
luppolo schrieb:
Hallo THC,
natürlich kann man das vermerken. Das machen auch viele. Aber wenn sich schon nicht an die Aufgaben der TBs und Coins gehalten wird, dann an diesen Wunsch noch viel weniger. Die Wenigsten schauen sich überhaupt das Listing zu den TBs und Coins an. Ich habe schon sehr viele Reisende gesehen, wo dieser Wunsch auch deutlich und farbig in der Beschreibung stand. Und was wird geloggt - lauter Besucht-Logs. Gerade diejenigen, die diese TBs automatisch bei jedem Log als besucht mit einloggen schauen sich die Wünsche der Owner überhaupt nicht an.
Das schönste Spiel strandet immer an den Hirnis, die den Reiz nicht kapieren, dafür aber ihr Ego spazierenführen.

Es ist da nur ein kleiner Trost, daß das nicht nur Geocaching betrifft.

Gruß Z.
 

radioscout

Geoking
Warum begrenzt man die Anzahl der Took-It-To-Logs nicht einfach auf zwei oder drei, bis der TB von einem anderen Cacher geloggt wird? So kann jeder Finder ein paar evtl. nützliche Took-It-To-Logs schreiben und der Spam wird verhindert.
 

Mark

Geowizard
Ich schleppe Trackables grundsätzlich mit. Wenn das der Owner nicht will, soll er die took to Logs halt löschen. Die gefühlte Mehrheit will die Kilometer dokumentiert haben. Allerdings lege ich normalerweise auch zeitnah wieder ab.
 

radioscout

Geoking
Für eine hinreichend genaue Streckenmessung reicht es, wenn man die Logs bei ein paar passend ausgewählten Caches schreibt.
 

luppolo

Geomaster
Mark schrieb:
Ich schleppe Trackables grundsätzlich mit. Wenn das der Owner nicht will, soll er die took to Logs halt löschen. Die gefühlte Mehrheit will die Kilometer dokumentiert haben. Allerdings lege ich normalerweise auch zeitnah wieder ab.
radioscout schrieb:
Für eine hinreichend genaue Streckenmessung reicht es, wenn man die Logs bei ein paar passend ausgewählten Caches schreibt.[/quote
Mark schrieb:
Ja. Das ist mir aber zuviel Aufwand.
Dir ist es zu viel Aufwand, einen TB nur bei ein paar wenigen Caches als visited zu loggen? Aber allen anderen soll es nicht zu viel Aufwand sein, dutzende/hunderte von Visited-Logs bei ihren TBs zu löschen? Finde ich jetzt sehr egoistisch.
 

Mark

Geowizard
luppolo schrieb:
Dir ist es zu viel Aufwand, einen TB nur bei ein paar wenigen Caches als visited zu loggen? Aber allen anderen soll es nicht zu viel Aufwand sein, dutzende/hunderte von Visited-Logs bei ihren TBs zu löschen? Finde ich jetzt sehr egoistisch.
Das erledigt GSAK automatisch. Ich versuche, die vorgegebenen Reisewünsche zu erfüllen, was IMHO das Wichtigste an der Trackablegeschichte ist. Wie gesagt, die wenigsten Owner haben auf der TB-Seite stehen, daß sie diese Logs nicht wollen.
 

ReneFFM

Geocacher
Also ich logge immer TBs als besucht wenn ich sie dabei habe beim Cachen, finde die Funktion gut. Als TB Owner finde ich es auch praktisch, wenn jemand einen TB längere Zeit im Besitz hat weil er z.B. nicht so oft cacht oder noch keinen passenden Cache zum Ablegen gefunden hat zeigen mit die Besucht-Logs somit auch das er nicht verschollen ist. Und deshalb logge ich selber auch "Besucht", um dem Owner zu zeigen das sein TB auf Reise ist... Wer das nicht mag, kann die Logs ja löschen...
 
OP
donweb

donweb

Geocacher
ReneFFM schrieb:
Wer das nicht mag, kann die Logs ja löschen...
In Einzelfällen ist man da pro TB schonmal zwei Stunden beschäftigt, wenn ihn ein fleissiger "besucht"-Logger auf einen Powertrail mitgeschleppt hat.
 

luppolo

Geomaster
donweb schrieb:
ReneFFM schrieb:
Wer das nicht mag, kann die Logs ja löschen...
In Einzelfällen ist man da pro TB schonmal zwei Stunden beschäftigt, wenn ihn ein fleissiger "besucht"-Logger auf einen Powertrail mitgeschleppt hat.
Genau. Vor allen Dingen sind es vorzugsweise diejenigen, die gerne ganze Serien suchen und nicht nur einen einzelnen Cache, die die Unsitte der Besucht-Logs pflegen. Einzelne Logs würden ja gar nicht so sehr stören, aber die Masse macht's.
Und mittlerweile wird man auch noch mit Emails zu den Besucht-Logs überschwemmt. Grrrrrrrr!
 
Oben