Cache wurde nicht freigeschalten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Team NiMiMa

Geocacher
Hi liebe Geocacher,

meine Freundin hat letzten Samstag ihren ersten Cache ausgelegt. Dieser liegt
in ihrem direkten Blickfeld, wenn Sie arbeitet. Wir haben den Abstand zum benachbarten Cache ausgemessen und der beträgt 162 Meter. Wir haben auch noch via GoogleEarth ausgemessen und da liegt er 20 cm drüber. Ich glaube aber, das eine direkte Messung vor Ort genauer ist. Sie hat das ganze dann Samstag Abend abgeschickt und bekam gestern Ihre Nachricht vom Reviewer, das sie zu nah am andern Cache dran ist. :shocked: Anschließend sagte er noch, das nicht alle 180 Meter ein Cache liegen sollte.
Meine Freundin war sehr enttäuscht, weil sie den Cache schon direkt installiert hat.
Ich find's nicht richtig, denn wenn man bei einigen Caches mal genau hinsieht, trifft dort die 161 Meter Regel auch nicht zu. Warum macht man dann bei dem einen eine Ausnahme und beim Anderen nicht??

LG
Nina
 

Carsten

Geowizard
Team NiMiMa schrieb:
Dieser liegt in ihrem direkten Blickfeld, wenn Sie arbeitet.

Allein deswegen schon vielen Dank an den Reviewer für die Nichtfreischaltung.

Team NiMiMa schrieb:
Wir haben den Abstand zum benachbarten Cache ausgemessen und der beträgt 162 Meter. Wir haben auch noch via GoogleEarth ausgemessen und da liegt er 20 cm drüber.

Ihr sollt auch nicht messen, sondern rechnen. Und die Berechnung hat der Reviewer höchstwahrscheinlich auf seiner Seite.
 

bsterix

Geowizard
Hat diese Location den Suchenden wirklich was zu bieten (was es 160m davon entfernt nicht zu sehen gibt)?? (Außer einem Punkt)
Oder ist der einzige Sinn des Caches der Statistikpunkt für den Finder bzw. die Unterhaltung des gelangweilten owners?
 
OP
T

Team NiMiMa

Geocacher
@Geowizard: ich glaube es steht jedem frei, wo und ob er einen Cache auslegt!
Wir können übrigens auch auf einen unserer Caches schauen. Na und?! Wie oft haben wir dadurch nette Gespräche mit anderen Cachern gehabt. Wenn man ein Problem damit hat, das einem der Owner beim loggen beobachtet, dann tut's mir leid!
Ausserdem wurde der Abstand zum nächsten Cache ausgemessen. Der Abstand liegt deutlich über der 161 Meter Regel! Soviel dazu!


bsterix schrieb:
Hat diese Location den Suchenden wirklich was zu bieten (was es 160m davon entfernt nicht zu sehen gibt)?? (Außer einem Punkt)
Oder ist der einzige Sinn des Caches der Statistikpunkt für den Finder bzw. die Unterhaltung des gelangweilten owners?

Nette Antwort von Dir. Das ist der ERSTE Cache meiner Freundiin. Wenn alle Cacher so währen wie Du dann Prost Mahlzeit! Sie ist mit ihren 15 gefundenen Caches garantiert kein Punktecacher und gelangweilt ist sie auch nicht. Für sie ist das garantiert nur eine Abwechslung zum Arbeitsalltag! Ich find's ne unverschämtheit nem Newbe so was zu unterstellen.

Ausserdem wundere ich mich sowieso über Eure Antworten. Kommt Ihr überhaupt aus Franken?!

Grüsse
Nina
 

Bamberg82

Geocacher
Team NiMiMa schrieb:
@Geowizard: ich glaube es steht jedem frei, wo und ob er einen Cache auslegt!
Das ist ab und zu ein Problem ; ))

Team NiMiMa schrieb:
Der Abstand liegt deutlich über der 161 Meter Regel! Soviel dazu!

Die Macht von GC.com


Team NiMiMa schrieb:
Ausserdem wundere ich mich sowieso über Eure Antworten. Kommt Ihr überhaupt aus Franken?!
Spielt das ein Rolle?

Du kannst dich jeder Zeit an einen anderen Reviewer wenden solltest du nicht mit der Entscheidungsfindung deines bisherigen zufrieden sein. Aber im Regelfall würde ich erst nochmal mit dem zuständigen mailen. Nichts für ungut aber ab und zu sitzen die netten Damen und Herren auf ‘nem ziemlichen hohen Ross. Ging mir auch schon öfters so. Hier im Forum hast du übrigens die perfekte Möglichkeit.

Ruhe bewahren, keine Reviewer beleidigen (das mögen die nicht), abwarten und dann klappt’s auch mit dem Cache. Vorausgesetzt der Cache bietet was besonderes was der andere nicht hat ; )
 

flopp

Geomaster
Team NiMiMa schrieb:
Hi liebe Geocacher,

meine Freundin hat letzten Samstag ihren ersten Cache ausgelegt. Dieser liegt
in ihrem direkten Blickfeld, wenn Sie arbeitet. Wir haben den Abstand zum benachbarten Cache ausgemessen und der beträgt 162 Meter. Wir haben auch noch via GoogleEarth ausgemessen und da liegt er 20 cm drüber. Ich glaube aber, das eine direkte Messung vor Ort genauer ist. Sie hat das ganze dann Samstag Abend abgeschickt und bekam gestern Ihre Nachricht vom Reviewer, das sie zu nah am andern Cache dran ist. :shocked: Anschließend sagte er noch, das nicht alle 180 Meter ein Cache liegen sollte.
Meine Freundin war sehr enttäuscht, weil sie den Cache schon direkt installiert hat.
Ich find's nicht richtig, denn wenn man bei einigen Caches mal genau hinsieht, trifft dort die 161 Meter Regel auch nicht zu. Warum macht man dann bei dem einen eine Ausnahme und beim Anderen nicht??

LG
Nina

Hallo Nina,

ich bin auch nicht aus Franken, habe aber den Thread unter "Aktive Themen" gesehen, und antworte jetzt mal:

Soweit ich weiß, steckt der Reviewer die Koordinaten des neuen Caches in ein Tool rein, welches dann den Abstand zu bestehenden Caches (und deren physikalischen Stationen) bestimmt. Dieser Abstand wird exakt aus den Koordinaten berechnet und kann deshalb wahrscheinlich auch mal um 2-3m von einer "Linealmessung" in Google Earth abweichen. Ist der minimale Abstand <161m, wird der neue Cache abgelehnt. Typischerweise erhält man dann eine Nachricht vom Reviewer, in der sinngemäß drin steht "Der neue Cache kollidiert in 159m mit Station X von Cache Y".
Ausnahmen gibt es üblicherweise nicht. Es kann aber durchaus sein, dass zwei Caches mit geringerem Abstand existieren, sei es weil ein Cache noch aus einer Zeit stammt, in der noch keine Finalkoordinaten angegeben werden mussten, oder weil das Abstandsmesssystem einen Fehler hatte, einer der Owner beim Eintragen der Stationskoordinaten geschummelt hat, oder ganz einfach weil der Reviewer "gepennt" hat. Laut Guidelines gibt es hier aber keine Präzedenz-Regel.

Seid also nicht traurig, dass es mit dem Cache nicht geklappt hat. Ich denke, die selbe Situation haben schon die meisten anderen Cache-Ausleger erlebt.

Wenn möglich, verlegt doch einfach den Cache um ein paar Meter und versucht es noch einmal. Ansonsten könnte man eine andere Cache-Plattform wählen, wo es keine Abstandsregeln gibt, z.B. opencaching.de

Grüße
Flopp
 
OP
T

Team NiMiMa

Geocacher
Danke für Deine Antwort Flopp. Der Cache ist nun mal leider schon fest installiert. Weswegen wir so sauer sind. Ich überlege, ob es irgendeinen Trick gibt, womit man das umgehen kann. Wäre ja schade, wenn der Cache sonst flöten ginge.

@Bamberg82: ich werde mich garantiert nicht mit einem Reviewer anlegen. Ich finde es nur schade, denn der Cache liegt wirklich deutlich ausserhalb der 161 Meter Regel. Der Cache wurde
abgelehnt, weil er nicht 180 Meter (und mehr) vom anderen entfernt liegt. Leider lässt so ein Zusatz viel zu viel Spielraum für den Reviewer.

LG
Nina

LG
Nina
 

Carsten

Geowizard
Team NiMiMa schrieb:
Der Abstand liegt deutlich über der 161 Meter Regel!

Äußerst deutlich :roll:

bsterix schrieb:
Hat diese Location den Suchenden wirklich was zu bieten (was es 160m davon entfernt nicht zu sehen gibt)?? (Außer einem Punkt)
Oder ist der einzige Sinn des Caches der Statistikpunkt für den Finder bzw. die Unterhaltung des gelangweilten owners?

Das sind durchaus berechtigte Fragen.

Team NiMiMa schrieb:
Kommt Ihr überhaupt aus Franken?!

Ach ja, das mittlerweile übliche "Argument" in Regionalforen, wenn einem die Antworten nicht gefallen. Gegenfrage: Was hat denn dein Thema konkret mit Franken zu tun? Gelten bei euch andere Guidelines als im Rest der Welt?

Team NiMiMa schrieb:
Der Cache ist nun mal leider schon fest installiert.

Dann sammel die Filmdose halt wieder ein.
 

Zappo

Geoguru
Team NiMiMa schrieb:
.........Ausserdem wundere ich mich sowieso über Eure Antworten. Kommt Ihr überhaupt aus Franken?!
Mit aller Höflichkeit stelle ich mal fest: Auch Nichtfranken dürfen eine Meinung haben und sie äussern.
Daß der Cache nicht freigeschalten wurde, ist eine Reviewerentscheidung, begründet durch ein offenbar vorhandenes Abstandsproblem. Und da GC sich für die Reviewer als regelnde Instanz entschieden hat, kann man da wohl nix machen - außer die anderen Caches liegen nicht an den beim Reviewer angegebenen Koordinaten - das kann der R. aber nicht wissen. Der geht nach seinen Rechnungen.

Im übrigen teile ich die (OT) Meinung der Vorposter: Die Schilderungen lassen nicht gerade auf ein Highlight schließen. Ich zitiere mal aus einem anderem Forenbeitrag:
"........aber in letzter Zeit gibt es einfach zu viele Micros an Stellen die wir früher nicht mal mit dem A. angeschaut hätten, geschweige denn die Cacherkollegen hingeführt hätten" Zitatende.
Ist aber, wie gesagt - OT. Und da ich die Stelle nicht kenne, kann ich mich natürlich auch täuschen.

Gruß Zappo
 

NoPogo

Geomaster
Sätze die mit einem "?" (Fragezeichen) enden, sind eine Frage (daher FRAGEzeichen) und keine Unterstellung.
Anderseits dürfte es wohl kaum von der Hand zu weisen sein, dass der Cache genau dort gelegt wurde, WEIL man es beobachten kann.

Es soll durchaus Fälle geben, dass es gewollt (oder hilfreich) ist, dass der Owner da einen Blick drauf hat. Dann kann man aber auch ruhig dazu stehen.

Und es dürfen hier auch gerne Nicht-Franken an der Diskussion teilnehmen. Wär ja auch noch schöne ...

EDIT: Wenn der Reviewer wirklich die 180m als Grund nennt, würde ich ihn aber auch fragen, warum nicht die üblichen 161m gelten sollten....
 

huzzel

Geowizard
Mailt nochmal mit dem Reviewer. Erklärt ihm, warum Euer Cache einzigartig ist und es sich lohnt ihn freizuschalten (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass der Cache würdig ist, freigeschalten zu werden (man glaubt ja erstmal an das Gute)) . Man kann mit Reviewern reden und dann kann sogar mal eine Ausnahme bei den 161 Metern gemacht werden (JA, das geht echt :smile:).

P.S. Und nicht nur mancher Reviewer sitzt auf einem hohen Ross :/
P.S.S Ich bin Franke :D :D :D :D :D
 

Schnueffler

Geoguru
Habt ihr auch dran gedacht, mal die Mysteries in der Umgebung zu lösen? Vielleicht tritt das Problem ja gar nicht mit einem Tradi auf, deren Position ihr kennt, sondern mit einem Mystery, der noch viel näher dran liegt.

Habt ihr schon mal unter den Augen von Muggles gesucht? Woher weiss der Sucher, dass er von einem Cacher beobachtet wird? Deine Freundin ist doch mit Sicherheit nicht die einzige, die dort arbeitet. Wissen die anderen Mitarbeiter auch alle von dem Cache? Wie kommt sich der Sucher vor, wenn er von allen Seiten von 20 Leuten angeschaut wird, weil er vielleicht schon der 3 Cacher an diesem Tag ist, der den Cache suchen will. Was denken sich die anderen Mitarbeiter? Finden die das auch so toll, jemanden zu sehen, der etwas sucht? Oder rufen sie direkt die Polizei, weil da vielleicht Drogen versteckt sein könnten. Habt ihr mal über all diese Fragen nachgedacht? Wenn ja, dann bitte ich um einen Antwort zu diesen Fragen.
 
OP
T

Team NiMiMa

Geocacher
Nein den Cache kennt nur meine Freundin und der Cache ist auch nicht dazu da sich über die Cacher lustig zu machen, sondern um noch mehr Cacher kennenzulernen.

Sorry Schnüffler, aber wenn alle Cacher so denken, dann wär unser W-Lan-Finder nicht so erfolgreich. Da können wir die Cacher schließlich auch von oben beobachten. Dadurch hatten wir schon viele schöne Gespräche.

Übrigens steht in dem Cache drin, das man beim Suchen unter Umständen beobachtet wird.
Wer den Cache will, der macht ihn, wer ihn nicht will, macht ihn nicht! Ende!

Bei diesem Cache ist es eben schon notwendig, wenn man die Umgebung kennt. Bzw. aus Nürnberg kommt. Denn nicht alles kann man mittels Google Earth einsehen ;o)

Gruss Nina
 

NoPogo

Geomaster
OT:

Team NiMiMa schrieb:
dann wär unser W-Lan-Finder nicht so erfolgreich. Da können wir die Cacher schließlich auch von oben beobachten.

Cool. Ihr spoilert euren eigenen Cache. Immerhin muss ich nun wenigstens mein Notebook nicht mehr mitnehmen, sondern kann direkt zum Cache gehen. Is ja nun fast ein Tradi.
 

Biggi_H

Geomaster
Team NiMiMa schrieb:
Hi liebe Geocacher,
Warum macht man dann bei dem einen eine Ausnahme und beim Anderen nicht??
Nina

Hallo Nina,
um auf die Eingangsfrage zurückzukommen.
Dies wird Dir bzw. Deiner Freundin wohl nur der Reviewer selbst beantworten können.
Glaube kaum, dass Du hier im Forum eine verbindliche Antwort erhältst.

Ansonsten *Glaskugel an*
Entweder hat sich der Reviewer vertippt und meinte 160 statt 180 m
oder es liegt noch der Final eines Mysteries in der Nähe
oder die von Euch gemessenen (wie habt ihr gemessen?) Abstände vor Ort
weichen von der rein maschinellen Abstandsmessung ab
oder der Owner des anderen Caches hat die Koordinaten von Stage / Final falsch bei GC hinterlegt.
* Glaskugel off*

Aber seh es mal positiv:
Evtl findet sich ja noch ein viel besserer Platz für die gebastelte Dose.
Evtl. lässt ja auch der Owner des anderen Caches mit sich reden und verschiebt seine Stage/Final
Evtl. ist es ohnehin angeraten, wenn ein "Newbie" erst selbst mal ein paar Funde ansammelt, bevor er/sie einen Cache auslegt.

Gruß Biggi
 

bsterix

Geowizard
Team NiMiMa schrieb:
Danke für Deine Antwort Flopp. Der Cache ist nun mal leider schon fest installiert. Weswegen wir so sauer sind. Ich überlege, ob es irgendeinen Trick gibt, womit man das umgehen kann. Wäre ja schade, wenn der Cache sonst flöten ginge.

Den Trick gibts! Vor kurzem gabs nen tollen Thread dazu. So ganz glücklich waren die sucher/finder mit der Anwendung des tricks aber nicht. (evtl. find ich den link noch)
 

bsterix

Geowizard
Link zum Ergebnis der Anwendung des "Tricks"

http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?pf=&guid=73156f4b-0415-4a4f-b794-553a410cadad&decrypt=y&log=y
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben