Colorado: Längeren Track aufzeichnen?

huridom

Geocacher
Hallo!

Ich wollte mein Garmin Colorado für einen Urlaub quasi als GPS-Tracker benutzen.
Nun bin ich mir nicht sicher ob das Gerät über eine längere Strecke/Zeitraum lückenlos aufzeichnet.

Im Colorado-wiki habe ich gelesen das die aktuelle current.gpx wenn diese über 10.000 Punkte geht ins archiv verzeichnis abgelegt wird, und eine neue angelgt wird. Es werden 10 archive abgelegt, dann wird das erste überschrieben.
Dort steht aber auch das der aktuelle Speicher bei jedem anschliessen an den PC in die current.gpx gespeichert wird. Wenn ich nun die gesamte strecke das Gerät nirgendwo anschliesse, archiviert er dann trotzdem irgendwann, oder überschreibt er im internen Speicher seinen Track wieder?
Wer weiss hier genaues?
 
Also beim 60CSX kann man die Trackaufzeichung parallel auch auf die Speicherkarte machen. Das wird unabhängig von den Tracks im Gerät solange Aufgezeichnet bis die Karte voll ist. Das Gerät legt für jeden Tag ein GPX-Tracklog an. Limit sind glaube ich 256 Dateien, also 256 Tage Loggen.

Müsste man doch bei Deinem Gerät auch irgendwo im Trackmenü einstellen können.
 
OP
huridom

huridom

Geocacher
Leider nicht, soweit ich das auch im wiki gelesen habe gab es diese Funktion nur bei einigen Geräten, aber nicht mehr beim colorado. Wäre ja auch zu einfach gute funktionen beizubehalten...
 

RainerSurfer

Geowizard
Beim Oregon550 gibt das jetzt mit der letzten Beta. Vielleicht kommt es auch noch für Colorado und den andern Oregons und Dakotas.

Beim Oregon mit alter FW funktioniert das so: Wenn eine Archivdatei erstellt wird, wird dabei auch ein Teil des Tracklogs verschoben.
z.B. Wenn der Tracklog 10000 punkte erreicht hat, wandern 2000 ins Archiv und der Active Log hat dann nur 8000 Punkte. Wenn wieder 10000, dann kommen die nächste 2000 ins Archiv, usw. Das Archiv wird gefüllt bis 10000 Punkte, dann wird da ein neues angelegt.Die 2000 Punkte sind willkürlich gewählt, auch wird schon kurz vor 10000 archiviert. Genaue Werte kenne ich nicht, soll nur zur einfacheren Erklärung dienen.
Somit hast du insgesamt 10*10000 Trackpunkte im Archiv + den Rest von Active Log. Sollte für 2 Wochen Urlaub oder mehr locker reichen.

Rainer

Edit: Hier noch was von Garmin dazu:
http://garmin.blogs.com/softwareupdates/2009/08/never-lose-a-track-point-with-archived-tracks.html
Colorado verhält sich so, wie die Oregons. Genaue Werte wann archiviert wird fehlt da aber auch. Ist aber auch nicht so wichtig.
 
huridom schrieb:
Wäre ja auch zu einfach gute funktionen beizubehalten...

Na, dafür hast Du ja ein Rock´n Roller Drehrad :roll:

Hab mir das gerade mal angeschaut.
Denke mal der interne Speicher wird immer beim erreichen von 10.000 Punkten in eine Archivdatei geschrieben, danach fliegen im internen Speicher die ältesten Wegpunkte raus bis wieder 10.000 erreicht werden. Dann wird wieder gesichert usw.
Daher sollten auch alle Trackdaten ohne Verlust weggesichert werden.

Das mit der Current.gpx machen die sicher nur weil sie intern nicht so viel Speicher haben, der PC-Benutzer aber lieber auf eine GPX Datei zugreift.
Ich denke also dass nicht die Current.GPX sondern der interne Speicher das Archivieren auslöst.

Wenn natürlich der Platz für die Archive voll ist wird wieder überschreiben. Wenn Du also länger aufzeichnen willst solltest Du vielleicht die Intervalle runterdrehen. (Weiß ja nicht was Du vor hast - Geotagging - Openstreetmapping)
 
OP
huridom

huridom

Geocacher
Danke erstmal!

Ok, klingt soweit auch logisch, das der Speicher das auslöst, sonst wäre es ja ein sehr lückenhaftes System. Und der Verlinkte Bericht hört sich auch so an.

Ich werde bis zum Urlaub mal die Abstände kleiner setzen und das ganze dann mal überprüfen.

Die eigentliche Rundreise geht über eine Woche, und die hät ich gern als Track, zum Nachvollziehen und fürs Geotagging.
 
Oben