Gemeinsames Event mit Jägern/Förstern

DieObereiper

Geocacher
Ich hatte heute ein sehr gutes Gespräch mit einem jagenden Arbeitskollegen halten können, und ein paar Vorurteile klären können, war schon interessant.
Nur bei dem Gespräch kam raus, das durch die Medien, die über das Cachen berichten, viele Neucacher zum Dosen suchen anregen oder auch ein falsches Bild vermitteln (gut, das wurde ja schon sehr oft diskutiert ;-).
Nun wurde man früher durch einen cachenden Freund mit dem Cache-virus infiziert und über paar unbeschriebene Gesetze informiert (findest du ein Kitz, fasse es nicht an; Bei Vollmond = Jagd möglich, Bachen können einem sehr wehtun etc., nur querfeldein statt Wege Benutzen = pfui), fehlt dieses bei den durch Medien informierten.
Auch wäre ein kurzer Dienstweg nie verkehrt, wenn man sich nur einfach mal absprechen könnte, zum Verdruß vermeiden beiderseits.
Daher denke ich schon seit langen über ein gemeinsames Event nach, oder sollte man schlafende Hunde nicht wecken?
Ein Event, zusammen mit dem NABU bei Bonn lief ja auch sehr positiv.
Wie denkt ihr darüber?
 

pebbles1305

Geocacher
Ich glaube schon, daß es viele Cacher aus der Großstadt gibt, für die die Regeln des Waldes ziemlich unbekannt sind.

Letztens hab ich auch mal so für mich gedacht: Wo schlafen Wildschweine eigentlich tagsüber? Vor den Tieren hab ich einen Heidenrespekt und möchte ihnen nicht unbedingt begegnen!

Ansonsten bin ich in der glücklichen Lage, so naturverbunden aufgewachsen zu sein, daß ich fast alle Waldgewächse, -tiere, Fußspuren, Vogelstimmen etc. kenne!

Ich fände so ein Event klasse!
 
Ich finde die Idee gut und würde auch gerne mitmachen.

Immerhin würden wir nicht nur mehr über die Natur und unser Verhalten in der Natur lernen sondern - ganz praktisch gesehen - unter den Jägern auch ein wenig Eigen-PR machen. Vielleicht wird das Verhältnis zwischen Geocachern und Jägern ja dadurch ein wenig entspannter (ich weiß auch, dass wir nie beste Freunde werden, aber weniger Eis wär schon nicht schlecht) ... ich finde die Berichterstattung auf beiden Seiten nämlich etwas eingefahren ;)
 

Flixsi

Geocacher
Ja, also sich auszuspechen ist vielleicht nicht schlecht. Das die Medien einige dazu neu bringen ist ganz normal, das diese dann zum teil auch wenig respekt vor der Natur haben ist auch klar, nur muss ich sagen, einige werden sich ändern andere nicht.

Ich würde bei diesem Event teilnehmen, wenn ich es schaffe =)
 

Zappo

Geoguru
GcTeamObereip schrieb:
......Ein Event, zusammen mit dem NABU bei Bonn lief ja auch sehr positiv.......
Positive Erfahrungen bzgl Wald und Forst sammeln wir in "Die Positivliste" . Über einen kurzen Beitrag da über das Event mit Link würde ich mich freuen........
GcTeamObereip schrieb:
......Daher denke ich schon seit langen über ein gemeinsames Event nach, oder sollte man schlafende Hunde nicht wecken?.......
So ein Treffen ist sehr sinnvoll, kann eigentlich aber nur dann gute Ergebnisse bringen, wenn es gut vorbereitet ist - und von einigermaßen vernünftigen und kompetenden Leuten (da meine ich auch Cacher) besucht wird. Und jemand sollte dabeisein, welcher zwischen oder über den "Fronten" steht - z.B. ein Jäger, der keine Probleme mit Cachern hat, jemand von der Forstverwaltung, (die normalerweise solange den Bäumen nix passiert, das Ganze eher leidenschaftslos sieht) oder jemand vom Touristenverband o.ä.

Gruß

Zappo, Mod Jagd&Forst

PS: Tip: Auf allzuviel Flecktarn verzichten und lieber mehr Kinder mitnehmen :D :D :D
 
OP
DieObereiper

DieObereiper

Geocacher
Da werden wir uns mal an organisieren machen, freuen uns, das es so gut Anklang findet.
Werde die Tage mal Ansprechpartner vom jeweiligen Forstamt bzw. Jagdverband rausuchen.

Sind nur gerade am Überlegen, wo wir es statt finden lassen.
Dachten zuerst an unsere 2. Cacheheimat Köln (ist ja am besten erreichbar), jedoch gab es mit den Jägern bei den dortigen Nachtcaches schon unbequeme Begegnungen, wo wir nicht abschätzen können, wie es dort dann weitergeht (die Jäger sammeln schonmal gerne Stationen ein, verfolgen die Leute mit den Jeeps etc). Zwar wäre es irgendwie wichtiger, dort auch anzusetzen, nur der Schuss könnte ja nach hinten losgehen (also im übertragenem Sinn).

Daher dachten wir vielleicht an den Eitorfer/Windecker-Raum, um zu gucken, wie es überhaupt läuft, um dann mal weiter zu schauen.
Wir haben hier auch einen Cache liegen, den wir zum Zeigen was Geocachen eigentlich ist, gerne zur Verfügung stellen, aber da frage ich noch die anderen Owner aus der Ecke, ob sie das auch OK finden würden.

Nette Caches gibt es hier einige, und ich schaue mal, ob wir ein kleines Rahmenprogramm organisiert kriegen wie eine Führung etc, wir werden euch da auf jeden Fall auf dem laufenden Halten.

Viele Grüße, eure Obereiper Heike & Sascha
 
OP
DieObereiper

DieObereiper

Geocacher
Hmm, unsere Ecke an der Sieg scheidet wohl doch aus :-(, die Angst, schlafende Hunde zu wecken ist verständlicher Weise doch zu groß und konnte keine Zustimmung im heimischen regionalen Forum finden.

Jetzt hätten wir doch noch die Kölner Ecke/Königsforst, wo wir Caches liegen haben (ein Event zu veranstalten, wo wir keine Caches haben bzw. die Cachenachbarowner nicht kennen wäre doch zu fies), mal sehen, werde die Tage die Owner dort mal anschreiben, nur ich befürchte, aufgrund der Ereignisse bei den Nachtcaches wäre es zu gewagt.

Daher, kennt ihr jagende Cacher, wo man vielleicht so ein Interessantes Event aufbauen könnte?
Oder gibt es Kontakte zu einem neutral eingestellten Förster (den, den wir mal kennengelernt haben, und der auch sehr OK war, kommt aus dem Kölner Königsforst... Wo die Jäger am Rad drehen...)?
Dann sehe ich zumindest an der Sieg in Eitorf oder Hennef eine Chance, da wir dort die meisten Owner noch kennen.
Oder kennt ihr im unteren NRW einen möglichen Event Ort? Wie sähe es so in Bonn aus?
Könnt ihr bei Interesse euch mal umhören (werden uns dann nicht drücken ;-)?
 

LucyJo

Geonewbie
Hallo zusammen,

in Troisdorf-Altenrath liegt ja das Bundesforstamt Wahnerheide.
Der ehem. Forstdirektor hat früher Veranstaltungen mit dem Nabu Köln durchgeführt.
Vielleicht besteht da ja Interesse an einer gemeinsamen Veranstaltung.
Allerdings weiß ich nicht, wie der neue Forstdirektor zu solchen Veranstaltungen steht.
Bei Bedarf kann ich Euch gerne Telefonnummern zusenden.

Viele Grüße
Kerstin (LucyJo)
 
Gibt es schon etwas Neues, was Location und Termin angeht? Kann leider nicht mit Kontakten zu Förstern oder Jägern dienen, wäre aber - sofern zeitlich möglich - gerne mit dabei!

Oder ist die Idee zwischenzeitlich gestorben?
 
OP
DieObereiper

DieObereiper

Geocacher
Nee, gestorben ist die Idee nicht.
In vielen Gesprächen mit den Cachern, wo wir das Event evtl. veranstalten würden, haben wir doch eine zu große Besorgnis als Rückmeldung erhalten.
Aber in der Wahner Heide soll es einen recht modernen Förster geben, wo ich mal im April (dort hat das Infozentrum für Besucher geöffnet) vorbeifahren will um mal nach einer Führung zu fragen.
Sollte ich ein gutes Bauchgefühl haben, werde ich auf jeden Fall das Gespräch suchen, und mal was auf die Beine stellen.
Auch im Raum Altenkirchen (wo es ein Waldstück gibt, wo nur wir eine Dose liegen haben) will ich es mal versuchen, versuche dort, über einen Finder unseres Caches ein Kontakt zu einem Jäger knüpfen, habe aber bisher noch keine Rückmeldung bekommen. Er hatte uns mal angeschrieben, ob ich ins Listing übernehmen kann, das nur Tagsüber gesucht werden soll wegen der Jägerei - fand ich damals klasse.
 
Oben