Maglite hochrüsten - Geheimwaffenschmiede

dl4mea

Geocacher
Hallo alle,

wie weiter unten vom unterwandernden GdE-||-Striker :evil: beschrieben habe ich eine Geheimwaffe gebaut.

Nun hat sich auf Dauer die 9W-Birne einer Maglite 6D als zu große Hitzequelle herausgestellt, die originale Glühlampenhalterung fing also an zu schmelzen und die Lampe ist aus dem Brennpunkt rausgewandert. Die alte Halterung habe ich abgefräst und dann habe ich eine andere Halterung gebaut, bei der eine Kupferscheibe als Kühlkörper die Hitze wegleitet. Damit gehts jetzt prima. Im Rucksack ist übrigens ein 12V-Bleiakku und ein MAX724-Schaltregler in der Lampe, der stabile 9V herstellt.

Da mich außerdem das ewige Batterienkaufen ganz schön an den Geldbeutel geht (immerhin sind wird zu dritt), möchte ich auch die Maglite (bislang 2D) aufrüsten. Ich denke es müßte am einfachsten sein wenn man in den Rucksack einen 6V-Bleiakku reinnimmt und dann ein 4D-Birnchen verwendet. :?: Daher mal die Frage an die Allgemeinheit, ob das auch zu Hitzeproblemen führt? Oder anders: Wer weiß ob der Birnchenhalter der 4D bzw. sogar 6D anders aufgebaut ist wie der einer 2D?

Sonst verfolgt demnächst einer unsere Spuren anhand einer abgetropften Maglite...

Danke!

Günter
 
Also die Lampenfassungen sind ja alle aus Metall. Das sollte ja kein Hitzeproblem werden. Allenfalls der Reflektor könnte schmelzen, da dieser aus Kunststoff ist.

Aber so wie ich das sehe sind die Lampen ja, bis auf die Länge, alle Baugleich. Leuchtmittel und die Anzahl der Batterien ist der Unterschied. Daher denke ich nicht dass Du da ein Hitzeproblem bekommst.

Aber mir tut der Gedanke weh, ein Loch für die Leitung in das Gehäuse zu Bohren.

Sascha
 

dl4mea

Geocacher
So wollte ich es auch machen... Batterie raus, stattdessen ein Rundholz in der Groesse zweier Batterien rein. Ein kleines rundes Loch in den Boden und ein Koaxkabel durch.

Den Lampenhalter gibts zur Not doch auch als Ersatzteil, oder irre ich mich?

Guenter
 

steve78

Geocacher
alle reden davon das der lampenhalter aus metall sei, was soweit ja stimmt, denn das röhrchen wo die birne reingeschraubt wird ist auch aus metall, jedoch der schaft in welchem es sich bewegt, und welcher die verbindung zu der außenhülle der maglite herstellt ist aus kunststoff......

oder gibt es da unterschiede, die ersatzteile sich doch auch kunststoff...
 

steve78

Geocacher
Also hier bekommt man alle teile der maglite

unter Outdoorlicht sind alle mags aufgelistet

http://www.relags.de/index.php
 
Oben