Mal ne gaaaaaaaaaaaaaz doofe Frage... zu den 160m

Deichy1982

Geocacher
Kurz zusammengefasst: Ein Cache muß 160m vom anderen entfernt sein.

Gilt das auch für die Höhe? Worauf will ich hinaus:

Könnte ich in einem Hochhaus einen Cache im EG und dem 50.OG legen?
Betretungsgenehmigung usw jetzt mal ausser acht gelassen.
Mich interessiert nur ob die Abstandsregel horizontal sein muß

Gruß Deichy1982
 

huzzel

Geowizard
Wenn im EG ein "normaler" Cache liegt und im 50. Og ein Bonus, dann geht das. Zwei "normale" gehen nicht.
 

The New Cachers

Geowizard
huzzel schrieb:
Wenn im EG ein "normaler" Cache liegt und im 50. Og ein Bonus, dann geht das. Zwei "normale" gehen nicht.
Ich denke nicht das das geht. Beim Bonus=Fragezeichen wird zwar die Listingkoordinate nicht geprüft, aber die tatsächliche Koordinate (sofern man diese natürlich richtig angibt).

Deichy1982 schrieb:
Warum würden 2 normale nicht gehen?
IIRC hat ein Reviewer hier im Forum mal die Aussage getroffen, das eben nur horizontal geprüft wird (und das ominöse Reviewertool auch nur das prüfen kann). Ich könnte mir aber vorstellen, das es bei guter Begründung und "Beweisführung" im Vorfeld sowas geben könnte, aber die Icons wären trotzdem übereinander.
 

huzzel

Geowizard
The New Cachers schrieb:
Ich denke nicht das das geht. Beim Bonus=Fragezeichen wird zwar die Listingkoordinate nicht geprüft, aber die tatsächliche Koordinate (sofern man diese natürlich richtig angibt).
Klar geht das. Es kommt sehr oft vor, dass 2 Caches die gleichen Koordinaten habe. Einer ist leicht, der andere ist dann oft T>=4. Ein Bonus fällt nicht in die Abstandsregel.
 

Carsten

Geowizard
huzzel schrieb:
Wenn im EG ein "normaler" Cache liegt und im 50. Og ein Bonus, dann geht das.

Nur, wenn der Reviewer eine Ausnahme macht. Die Listingkoordinaten eines Mysterys könnte man zwar auf die Koordinaten des "normalen" Caches legen. Der Mystery muss aber natürlich auch einen Final-Waypoint haben und für den gelten dann regulär wieder 160m *horizontaler* Abstand.
 

huzzel

Geowizard
Carsten schrieb:
huzzel schrieb:
Ein Bonus fällt nicht in die Abstandsregel.

Sagt wer?
Wie viele Beispiele soll ich bringen, dass es nicht so ist?
7 kann ich sofort bringen.

Und bei all diesen ist es ein Bonus, mit Abstand <<161 Meter, teils 0 Meter, da nur 2 Meter tiefer als T5.

Ich dachte jetzt eigentlich an zwei Tradis...also in der Theorie
Das geht definitiv nicht.
 

Helgules

Geocacher
Kurze Allgemeinfrage:

Wie stellt man die Z-Koordinate bei einem Koordinatensystem dar welches nur über X (Nord/Süd) und Y(Ost/West) verfügt??

Damit dürfte genug gesagt sein.

mfG

Helgules
 

Carsten

Geowizard
huzzel schrieb:
Wie viele Beispiele soll ich bringen, dass es nicht so ist?
7 kann ich sofort bringen.

Keine Beispiele. Ein Auszug aus den Guidelines wäre ok, wenn es nicht zu viel Umstände macht. Bei deinen Beispielen werden die Reviewer Ausnahmen gemacht haben oder oder sie wurden im Nachhinein beschissen. So oder so dienen existierende Caches laut Guidelines nicht als Präzedenzfälle für die Freischaltung neuer Caches.
 

huzzel

Geowizard
Carsten schrieb:
Keine Angst, ich bin lange genug hier dabei :/ , nicht dass wieder eine Sockenpuppe dann SBAs loggt, hatten wir ja alles schon :kopfwand: .

Hab mir inzwischen mal die Caches nochmals genauer angeschaut. Bei einigen kann ein Beschiss ausgeschlossen werden, da es eindeutig aus dem Listing hervorgeht, wo er wohl steckt. Und nein, ich habe keine
Carsten schrieb:
Ein Auszug aus den Guidelines
gefunden. Dann haben die Kollegen wohl sehr gute Gründe den Reviewern vorgelegt, dass die es durchgewunken haben. Um so besser. zeigt es doch, dass man mit ihnen vernünftig reden kann (oder zumindest damals konnte)
 

Carsten

Geowizard
huzzel schrieb:
Keine Angst, ich bin lange genug hier dabei :/ , nicht dass wieder eine Sockenpuppe dann SBAs loggt, hatten wir ja alles schon :kopfwand: .

Darum ging es mir gar nicht, sondern darum, dass Beispiele eben nicht als Präzedenzfälle dienen.

huzzel schrieb:
Bei einigen kann ein Beschiss ausgeschlossen werden, da es eindeutig aus dem Listing hervorgeht, wo er wohl steckt. Und nein, ich habe keine
Carsten schrieb:
Ein Auszug aus den Guidelines
gefunden. Dann haben die Kollegen wohl sehr gute Gründe den Reviewern vorgelegt, dass die es durchgewunken haben.

Woher weißt du, dass
1. der Text beim Review schon so im Listing stand?
2. die dem Reviewer bekannten Finalkoordinaten tatsächlich die echten Finalkoordinaten sind?

Beschiss könnte man IMO nur dann sicher ausgeschliessen, wenn der betreffende Reviewer sich hier zu Wort melden würde und bestätigt, dass er dort eine Ausnahme zugelassen hat.
 

Bursche

Geowizard
Wenn ich dann mal zusammenfassen darf:

1.Aus der Perspektive eines deutschen Reviewers ist die Erde eine flache Scheibe.
2.Es wird regelmäßig beschissen, indem den Reviewern falsche Koordinaten mitgeteilt werden.
3.Existierende Caches dienen laut Guidelines nicht als Präzedenzfälle für die Freischaltung neuer Caches.
4. Einzelne Cacher glauben daran, dass es Reviewer gibt, die schon mal ne Ausnahme gemacht haben. Näheres hierzu ist aber nicht bekannt.
 

radioscout

Geoking
Es wurden Ausnahmen gemacht, es waren IIRC zwei Traditionals, Schummeln war also kaum möglich, höchstens durch nachträgliche Koordinatenänderung.

Das war aber "damals" und ich gehe davon aus, daß solche Ausnahmen heute nicht mehr so einfach gemacht werden. Und es gibt keine Präzedenzfälle.

Es wäre schön, wenn die Cache Saturation Rule hier einen weiteren Indoorcache, für den evtl. noch bezahlt werden müßte, verhindern würde.


Irgendwo gab es kürzlich eine Diskussion über einen Bonuscache, der abgelehnt wurde, weil er zu nah an einer Stage oder dem Final des Caches lag, zu dem er gehört.


Mach doch einfach einen Offset-Cache draus. :D
 
Oben