Monsterthrower mit über 300 Meter Reichw-Fällt Euch was auf?

JoFrie

Geowizard
Hallo,

neulich bei Securedsector entdeckt - Review der Brinyte UF900, der neue Monster-Thrower mit über 300 Meter Reichweite?!:
http://www.securedsector.com/blog/2010/01/review-brinyte-uf900-der-neue-monster-thrower-mit-ber-300-meter-reichweite/

Da mein Kommentar nicht freigeschaltet wird, ich aber persönlich nur die UniqueFire HS-802 kenne und hier ein direkter Vergleich mit der Eastward XGR2 hergestellt wird...
also ich kann mich ja irren...
aber wenn ich mir so die Beamshots anschaue...
....meine Frage fällt Euch da auch was auf?

Gruß,
Jörg
 

adorfer

Geoguru
Christian und die Wutze schrieb:
Ich sehe auf der verlinkten Seite "no comments"...
Ich sollte meine Brille putzen:
-jha-
Your comment is awaiting moderation. January 25th, 2010 at 01:19

Ich hoffe mal, dass (derzeit) die Throw-Beamshots “über den Acker” vertauscht sind.
Denn sonst würde ich der Eastward den klaren Vorzug geben. Mehr Throw, mehr Reichweite, selbst der Spill ist heller.
 

cuxhavener

Geocacher
Man hätte die Eastward vorn etwas höher halten können, dann wäre sie weiter gekommen als auf dem Beamshot.
Es wird also auf dem Beamshot Leuchtweite verschenkt weil die Lampe zu tief gerichtet wurde, dadurch wirkt der Spot auf dem Bild heller.
Was den helleren Spill der Eastward angeht:
Ein optimal auf Throw ausgelegter Reflektor bündelt möglichst viel Licht in den Spot, dadurch wird der Spill dunkler.
Der dunklere Spill ist hier also ein Anzeichen für eine gut funktionierende Lichtbündelung des Monsterthrower.
Jetzt könnte man noch mutmaßen, ob die Eastward extra etwas zu tief gerichtet wurde, oder ob es dem Fotografen nicht besser gelungen ist.
Bei nicht exakt gleicher Ausrichtung des Spot sind die Beamshots als Vergleich wertlos.
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Ok dann sehen, das also auch andere so wie ich, die Eastward ist doch deutlich tiefer gehalten worden und kann das Haus gar nicht beleuchten. Das zusammen mit der abgegebenen Beurteilung hinterlässt da dann aber einen üblen Eindruck bei der Sache.

Übrigens mein Comment ist auch nicht freigeschaltet worden ;)
Mensch das nenne ich mutig, die Lampe hatte ich zu meinen Anfangszeiten mal an örtliche Cacher verkauft – da gab es die noch als Uniquefire HS-802 siehe http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.16538, von der hatte ich später wegen Wackelkontakten und anderen Problemchen JEDE nochmal in der Hand, deshalb fasse ich die nicht mehr an. Da wünsche ich Dir das die Brinyte (sieht aber verdächtig ähnlich aus) eine andere Qualität hat.

Übrigens der Vergleich Eastward/Brinyte hängt, wenn Du den Strahl der Eastward (wie man im direkten Vergleich der Bilder leicht erkennen kann) auf das Feld anstatt auf das Haus richtest, so bekommt der Bericht einen sehr fahlen Beigeschmack.

Gruß,
Jörg
 

Lichtinsdunkel

Geomaster
Ganz genau, die Eastward kommt bei den Beamshots nur schlechter weg, weil sie nicht so weit nach oben gerichtet ist. Ansonsten würde sie wohl locker bis zum Haus kommen.

An der UF gefällt mir eigentlich gar nichts. Sie ist fast schon zu klobig, um sie in die Tasche zu stecken, und die Anodisierung sieht aus wie mit dem Pinsel aufgetragen. Das Gewinde zur Tailcap ist auch nicht anodisiert wie bei der Eastward. Qualität sieht anders aus.

Gruß
Walter
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Na ob man von Bildern auf die Anodisierung schließen kann? Aber Du hast recht die Anodisierung der Eastward ist für eine TypII Anodisierung schon recht gelungen, da wird es schwer was besseres zu finden (in Typ II).

Gruß,
Jörg
 

adorfer

Geoguru
Immerhin sind die Kommentare jetzt freigeschaltet worden. Der "fade Geschmack" ist jetzt also "gegessen".
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Dann war er wohl nur so lange offline... dann nehme ich (fast) alles zurück und behaupte das Gegenteil!
Das mit dem Beamshots glaube ich aber immer noch, wenn die Lampe der HS-802 entspricht, dann sollte die Eastward die bessere Leistung haben, aber der Eastward Beamshot ist ja jetzt auch gelöscht worden :???:
 

adorfer

Geoguru
JoFrie schrieb:
aber der Eastward Beamshot ist ja jetzt auch gelöscht worden
Was willste machen, wenn doch das Ding wegen "anderer Richtung" keinen richtigen Vergleich zulässt. Außer den Spill kann man dort nichts sinnvoll gegenüberstellen, wenn der Beam woanders hingeht.
Aber vielleicht kommen die anderen Bilder ja noch noch.
Außerdem wollen wir ja nicht päpstlicher sein als der Papst....
 
OP
JoFrie

JoFrie

Geowizard
Genau warten wir auf die neuen Beamshots... aber mir wäre es lieber, jemand neutrales vergleicht, nach der Aktion, die Lampen objektiv. :roll:
 

adorfer

Geoguru
JoFrie schrieb:
vergleicht, nach der Aktion, die Lampen objektiv.
Es gibt keine objektiven Vergleiche.
Aber das "Monster" finde ich nach wie vor befremdlich. Denn der Bereich fängt für mich erst an, wenn eine Lampe mindestens 500 Lumen liefert oder ungewöhnliche Ausmaße (Reflektor >8cm, oder Länge >30cm, oder Gewicht >3kg) "bietet".
 

rautaxe

Geocacher
-jha- schrieb:
JoFrie schrieb:
vergleicht, nach der Aktion, die Lampen objektiv.
Es gibt keine objektiven Vergleiche.
Aber das "Monster" finde ich nach wie vor befremdlich. Denn der Bereich fängt für mich erst an, wenn eine Lampe mindestens 500 Lumen liefert oder ungewöhnliche Ausmaße (Reflektor >8cm, oder Länge >30cm, oder Gewicht >3kg) "bietet".

Du sagst es,
jemand der die bisher mit einer
Led-Mini-MagLite rumgerannt ist,
wird die UF sicherlich als "Monster" bezeichnen.

Ich persönlich würde da schon eher gegen 1000 Lumen
gehen (z.B. die LL X21).

Aber zu behaupten, das die Lampe 280 Lumen macht,
obwohl der Q5 für max 228Lumen ausgelegt ist,
find ich schon gewagt.

Und selbst, wenn man es schafft, 280 Lumen rauszuquetschen
(müssten dann so um die 1,3 -1,5 A durch die Led sein),
liegt die Lebensdauer vielleicht noch bei 1000h und die
Laufzeit von 3h bei voller Leistung ist wohl auch kaum zu schaffen.
Grob (optimistisch) gerechnet:
Emitter: 4V *1,3A = 5,2 W
Treiber 90% Wirkungsgrad: 5,2W * 0,1 = 0,52W

Gesamt: 5,72W

Akku: 3,7V * 2,4 Ah = 8,8 Wh

Laufzeit: 8,8Wh / 5,72W = 1,53h
 

elho

Geowizard
-jha- schrieb:
Aber das "Monster" finde ich nach wie vor befremdlich. Denn der Bereich fängt für mich erst an, wenn eine Lampe mindestens 500 Lumen liefert oder ungewöhnliche Ausmaße (Reflektor >8cm, oder Länge >30cm, oder Gewicht >3kg) "bietet".
Das muss ich aber auch mal sagen. Das erste was mir an diesem Thread naemlich aufgefallen ist, war, dass da bei den 300m die 0 hintendran fehlt, die ich in der Thread-Uebersicht - quasi als freudschen Verleser - meinte wahrgenommen zu haben und somit auf etwas interessantes hoffte. :p
 
Oben