Multistationen überspringen

maggi*tm

Geocacher
Moin zusammen,

bei meinem neuen Multi werden regelmässig ein, zwei Stationen ausgelassen, auf gut Glück Finalkoords ermittelt und dann der Cache als Found geloggt. Sicher - habe ich auch schon das ein oder andere Mal so gemacht und mich gefreut wie Schneekönig :roll:, aber ist das nicht eigentlich eine Art DNF, weil die Aufgaben nicht ganzheitlich gelöst wurden?
Wie seht ihr das?

Gruß, maggi*tm
 

whitesun

Geowizard
"Der Weg ist das Ziel."

Konfuzius

Macht doch nichts. ;) Sind die Stationen elementar zum Lösen des Finals?

Gruß

Armin
 

Thaliomee

Geowizard
Hallo,
also wenn es jemand macht finde ich es nicht schlimm (eher witzig)

Aaaaber: Wenn eine Station weg/kaputt ist und die Cacher dann das Final dank TJ oder so finden (oder Glück haben) bin ich immer ein wenig ärgerlich. Nicht weil sie das Final gefunden habe, sondern weil sie oft nur Found loggen.
Nur ein Beispiel:
Die vorletzte Station konnte ohne Telefonjoker absolut nicht geknackt werden . Sie sieht allerdings so aus, als wenn sie seit längerer Zeit defekt ist.
Warum kann man dann denn nicht zusätzlich ein NM schreiben? Natürlich wurde der Cache daraufhin noch gesucht (natürlich nicht gefunden).
 

siggibär

Geomaster
Ich als "Abkürzer" Deines netten neuen Caches sah das auch eher als (zwingende) sportliche Herausforderung! ;) Theoretisch könnte man auch fast einen Tradi daraus machen, wenn man denn wollte ... :roll: Und sei froh, dass diese Hinweise in den Logs kamen, so kannst Du Dir noch überlegen, ob Du an den Formeln was änderst, damit die ganze Strecke zwingend gemacht werden muss! Und nein, ich sehe es nicht als "DNF" - ich habe den Cache ja gefunden! :D
 
OP
maggi*tm

maggi*tm

Geocacher
Hmmm, die Klatsche für die Dummiformeln hatte ich schon erwartet :lol: Werde da wohl auf Wegpunkt-Projektion abändern.
Mir geht es da eher um die dogmatische Betrachtung. In letzter Konsequenz kann man es ja eh nicht unterbinden, denn durch Löschen von solch ehrlichen Logs würde man sich und allen anderen ja keinen Gefallen tun...
 

Thaliomee

Geowizard
denn durch Löschen von solch ehrlichen Logs würde man sich und allen anderen ja keinen Gefallen tun...
Und es ist gegen die Spielregeln. Ich "darf" jeden Cache online loggen, den ich vor Ort gefunden und geloggt hab. Ob das jetzt ein Mysterie war oder ein Multi, wenn ich den im Wald finde muss ich vorher nix anderes gelöst haben. Auch ein Zufallsfund (von spielenden Kinder usw) darf ja geloggt werden!
 
Also wenn man sich die Mühe macht einen Multi zu legen, sollte man sich auch ein paar Gedanken machen, was für eine Formeln man verwendet.

Code:
N53° 24.3(Z-4)(Z) E9° 55.(Z+3)(Z-3)7

schnell erkennt man, das Z nur von 4 bis 6 gehen kann und wenn man die sich errechnet lässt,

Code:
program GC239H6;

VAR
  Z: integer;
  Lat,Lon: real;
begin
  WptsClear;
  for z:=4 to 6 do begin
     Lat:=GMMMM(53, 24,   3, Z-4, Z);
     Lon:=GMMMM(9 , 55, Z+3, Z-3, 7);
     WptsAdd(Lat, Lon)
  end;
  WptsSaveGGpx('GC239H6');
 
end.

so muss man wohl nur sich zwei Stellen anschauen und schnell wird aus einem Multi ein Tradie.

Die Stationen sind dafür nicht wichtig. Würdest du aber X und Y in die obige Formel hinzufügen, so sieht es schon wieder ganz anders aus.
 

Team Spikeman

Geocacher
maggi*tm schrieb:
Mir geht es da eher um die dogmatische Betrachtung.
Was für ein Dogma? Letztendlich zählt nur die Unterschrift im Log. Die einen benötigen dazu Heerscharen von Mysterie-Lösern und Horden von Telefonjokern, die anderen verlassen sich dabei nur auf sich selbst. Aber alle haben dabei Ihren Spass und allein das zählt doch letztendlich. Wenn Du mir persönlich eine Freude damit machst, die Finalkoordinaten Deines Multis am Schreibtisch zu lösen, dann hast Du Dein Ziel doch erreicht. So what ;)?
 

mcgrun

Geocacher
Ich sehe das ganz undogmatisch....

Wenn jemand abkürzt - OK, wenn nicht noch OKer...

Die Formel würd ich lassen wie sie ist! Kann und soll doch jeder selbst entscheiden, ob er die Zwischenstation sucht oder nicht!!!???

Wichtig ist die Unterschrift im Log-Buch, sonst nichts, egal wie die da rein kommt (solange man sie eigenhändig....)

McGrun
 

radioscout

Geoking
maggi*tm schrieb:
bei meinem neuen Multi werden regelmässig ein, zwei Stationen ausgelassen, auf gut Glück Finalkoords ermittelt und dann der Cache als Found geloggt. Sicher - habe ich auch schon das ein oder andere Mal so gemacht und mich gefreut wie Schneekönig
Die Frage hast Du doch schon selber beantwortet: Du machst es doch auch. Dann mußt Du es anderen auch zugestehen.

"Rechtlich" ist das ganze völlig in Ordnung.

Wie sehen denn die Stages aus? Zähl- und Ablesestages der Art "Hauptsache der Weg wird künstliche verlängert"? Dann verpasst keiner was.
Oder sind es interessante bzw. kreative Stages? Dann wird irgendwann jeder erkennen, daß er was verpasst und trotz der einfachen Formel die Stages aus Interesse "abarbeiten".
 
"Found it" heisst: Ich habe gefunden.
Die schönsten Founds für mich sind, wenn ich was sogar ohne GPSr und Listing finde, ohne danach gesucht zu haben. "Was ist denn das da für eine Tüte hinter den Steinen???"
 

siggibär

Geomaster
radioscout schrieb:
Wie sehen denn die Stages aus? Zähl- und Ablesestages der Art "Hauptsache der Weg wird künstliche verlängert"? Dann verpasst keiner was.
Oder sind es interessante bzw. kreative Stages? Dann wird irgendwann jeder erkennen, daß er was verpasst und trotz der einfachen Formel die Stages aus Interesse "abarbeiten".

Es handelt sich um keinen Abzähl- oder Ablese-Multi und der Start war recht interessant und die zweite Station sehr genial versteckt!!! An der dritten Station habe ich leider nichts finden können, aber trotzdem mit der Formel zur vierten Station etwas "gespielt" und vermutet, dass es passt. Aber an der Stelle habe ich dann auch leider nichts gefunden (mein Log kennt der Owner, denke ich ... ;) ) Und danach habe ich die Finalkoords recht leicht abgeleitet - und der Cache hat mir in dem Winterwald trotz zweier nicht gefundenen Stationen sehr gefallen!!! :D

Edit: Ich werde wohl auch nach der Schneeschmelze diese beiden Stationen mal erneut ablaufen!!!
 

siggibär

Geomaster
Siggibär schrieb:
Es handelt sich um keinen Abzähl- oder Ablese-Multi ...

Ich muss das etwas abändern - am Start muss man doch zählen, aber das ist schon interessanter gestaltet als man es von sonstigen Abzähl-Multis kennt!!!

Ach so - ich glaube, bisher mussten sich alle das Listing raussuchen; hier isses: Robinson ...
 

greiol

Geoguru
maggi*tm schrieb:
bei meinem neuen Multi werden regelmässig ein, zwei Stationen ausgelassen, auf gut Glück Finalkoords ermittelt und dann der Cache als Found geloggt. Sicher - habe ich auch schon das ein oder andere Mal so gemacht und mich gefreut wie Schneekönig :roll:, aber ist das nicht eigentlich eine Art DNF, weil die Aufgaben nicht ganzheitlich gelöst wurden?
Wie seht ihr das?
die aufgabe ist doch den cache zu finden, oder? und die wurde auch gelöst. es gibt eine menge multis die bei genauer betrachtung eigentlich mysts sind. und das derzeitige wetter bietet sich an sich die mal in ruhe anzusehen.

ich habe auch schon mal einen cache geloggt bei mich einfach eine dose angelacht hat. die aufgabe bestand dann hinterher darin heraus zu finden welcher myst das eigentlich war. und einmal habe ich einen owner mit einer dose in der hand beim verstecken im wald getroffen. ein klarer fund, oder?
 

siggibär

Geomaster
radioscout schrieb:
Interessante Beschreibung. Wahrscheinlich erst vor Ort zu verstehen?

Ja, durchaus! Die Geschichte an sich passt schon zu den örtlichen Gegebenheiten ...

Aber man muss dazu sagen, dass in letzter Zeit sehr viele Caches hier in der Nähe von oder in Hamburg ein tolles Listing haben wie dieses - und man sehr selten vom Cache an sich enttäuscht wird!!! Es gibt derzeit einige "neue" Cacher, die man wirklich nicht als Newbie bezeichnen kann ... :D
... dazu ist die Kreativität schon viel zu ausgefallen! (Es gibt sicher auch ein paar wenige Ausnahmen ...)

Edit: Habe mich beim schreiben etwas "überschlagen" ... :roll:
 

argus1972

Geowizard
Warum etwas verkomplizieren?
Offenbar haben die Finder Spaß an dem Cache gehabt.
Wenn sie sich einige vielleicht sehr interessante Stages selber vorenthalten, ist das ihr eigener Verlust, wenn es dann noch mehr Spaß gemacht hätte. ;)
 

Fedora

Geowizard
Wenn sich der Cache ohne die Stationen machen lässt, dann ist es doch völlig legitim, sie wegzulassen. Ich hab mal einen Multi in Hessen gemacht, bei dem ich 90% der Aufgabe ohne vor Ort gewesen zu sein gelöst habe - durch logisches Kombinieren in den Formeln. Da muss ich dann sagen - tja - tut mir Leid, wenn die Aufgabe das hergibt. Wenn man will, dass die Leute alle Stationen abgehen, dann muss man die Aufgabe auch so gestalten, dass sie wirklich notwendig sind - sonst darf man sich nicht beschweren. Es kann natürlich auch Frust entgegenwirken, wenn man alternative Lösungsmöglich bei Nichtauffinden einer Station hat, insofern ist darüber nachzudenken, ob es nicht gut ist wie es ist, solange alle Spaß haben.
 

argus1972

Geowizard
Wobei ich für mich nicht wirklich sagen kann, dass mir Spaß machen würde, den Multi vorab zu lösen, da das seinen Sinn und das, was der Owner mir zeigen und womit er mich unterhalten will, ad absurdum führte.
Wem es nicht nur um den Punkt, sondern auch oder sogar in erster Linie um den Weg geht, der wird es wahrscheinlich mit der Vorablösung nicht einmal versuchen.

Aber Jedem das Seine, Fund ist Fund.
 
Oben