Mut zum DNF!

º

Geoguru
Das Thema kommt zwar immer wieder mal auf, aber ich wollte es mal erneut ins Gedächtnis rufen. Viele Leute loggen ihr DNF (= Did Not Find) nicht bzw. nur als Note. Warum? Keine Ahnung, denn niemand wird dafür gevierteilt :wink:
Deshalb mein Aufruf:

Mut zum DNF!!

Meist sind es nicht gerade unspannende Geschichten, die sich dahinter verbergen. Ausserdem ehrt es doch auch einen Cache wenn jemand mehrere Anläufe unternimmt und nicht aufgibt.

Du wolltest den Cache finden? Du hast doch nichts in Logbuch eintragen können? >> DNF!


... und hier noch ein paar Logs/Emails die sich astrein wie DNFs lesen, aber keine sind bzw. nicht geloggt wurden. Das soll jetzt kein Pranger sein - ganz im Gegenteil! Nur eine Ermutigung Geschichten zu loggen >> hey es ist nur ein Spiel und niemand vergibt Punkt für die wenigsten DNFs :D

Haben nun diesen Cache versucht mußten aber feststellen das bei einer Stage der Reflektor und Karte entwendet wurde. Fanden zwar noch die Reste vom Reflektor mußten aber leider wegen fehlenden Koordinaten aufgeben. Waren sehr Sauer!!!!!!!!
Sind nun soweit das es nicht mehr weiter geht. Müssen nun auf besseres "Wetter +/-" warten.
Nach dem ersten Anlauf habe ich nach dem
Vorcache nicht weitergesucht, beim zweiten mal hatten wir uns nochmal
den Vorcache durchgelesen, weil ich nicht mehr wußte, was drin stand
und beim dritten Anlauf habe ich ...
 

morsix

Geowizard
teamguzbach.org schrieb:
Das Thema kommt zwar immer wieder mal auf, aber ich wollte es mal erneut ins Gedächtnis rufen. Viele Leute loggen ihr DNF (= Did Not Find) nicht bzw. nur als Note. Warum? Keine Ahnung, denn niemand wird dafür gevierteilt :wink:
Deshalb mein Aufruf:

Mut zum DNF!!

Hab ich in den ersten Wochen als Anfänger auch nicht immer gemacht. Heute logge ich JEDEN Cache als F oder DNF - eins von beiden :)

Vor allem für den Owner ist es wichtig zu wissen, warum ein Cache nicht gefunden wurde - muß man sich sorgen machen, weil eine Stage hinüber ist? Oder wars nur das schlechte Wetter ...

In der Statistik (kleine Grafik, siehe Abspann) gibts sowieso keine DNF's, also muß man sich auch nicht schämen :)

Grüße
Rudi
 

moenk

Administrator
Teammitglied
Ich logge immer "not found" wenns so war. Meist gehe ich sogar nicht noch mal hin.
 
Ich loge dann einen DNF, wenn ich trotz ernsthafter Suche nichts finden kann und glaube, dass ich alle potenziellen Verstecke abgeklappert habe. Beispielsweise jetzt beim Nachtcache von ingo: Da war mir wegen dem Gelände klar, dass wir falsch sind.
Wenn ich dagegen aus Zeitmangel oder aus akut auftretender Unlust die Suche abbreche, erwähne ich es irgendwo und gut is.

Warum die Unterscheidung? Damit der Ower und nachfolgende Sucher wissen, was sie erwartet bzw. wie es um den Cache bestellt ist. Angenommen eine Gruppe aus drei Leuten sucht einen Schatz, sie verlieren aber recht schnell die Lust, außerdem fängt es an zu regnen. Wenn nu alle einen DNF loggen, nur weil sie ihn auf den ersten Blick nicht gefunden haben, denkt jeder, dass der Cache weg ist. Drei DNFs in Folge haben schon eine gewisse Signalwirkung.

Blöd natürlich, wenn der Cache gemuggelt wurde, sich aber keiner traut einen DNF zu loggen, wie es am PReis der Leere der Fall war.
 

Lakritz

Geowizard
Schnüffelstück schrieb:
Ich loge dann einen DNF, wenn ich trotz ernsthafter Suche nichts finden kann und glaube, dass ich alle potenziellen Verstecke abgeklappert habe.
Mache ich auch so. Aber sollte ich jemals einen teamguzbach-Cache angehen, werde ich natürlich sofort ein DNF loggen. Es ist doch gut, wenn man die Vorlieben des Cacheowners kennt. :)
 

Windi

Geoguru
Also ich bin mir auch nicht zu fein einen DNF zu loggen. Wenn ich den Cache trotz intensiver Suche nicht finde gibt es einen DNF.
Wenn ich ihn nicht finde (weil ich z.B. aus Zeitmangel abbrechen musste) und weiss dass ich ihn in den nächsten Tagen nochmals suche dann logge ich ihn erst nach dem eigentlichen Fund, erwähne dort aber warum und dass ich mehrere Anläufe gebraucht habe.
 
A

Anonymous

Guest
*grübel*
Was mache ich denn, wenn ich (wie kürzlich) für einen Cache 3 Anläufe (oder mehr :lol: ) brauche? Logge ich dann auch 3x DNF und verunsichere damit evtl. den Owner, weil er glaubt der Cache wäre weg? Ich logge also nur DNF wenn ich absolut der Meinung bin, daß entweder der Cache weg ist oder ich in absehbarer Zeit keine Gelegenheit haben werde, ihn erneut anzugehen (weil z.B. zu weit weg).
 

moenk

Administrator
Teammitglied
Ich logge wieder "Not found!" bei jedem Besuch. Wenns dem Owner nicht passt kann er's ja löschen.
 

AJCrowley

Geocacher
DNF wird von mir geloggt wenn:
* ich auf Deufel-komm-Raus gesucht aber nix gefunden habe
* ein gründliches Suchen am Final wegen Muggels o.ä. nicht möglich war
* bei Multis Stages anscheinend abhanden gekommen sind
* bei noch nicht gefundenen Caches Formeln und/oder Koordinaten falsch sind und ich dadurch nicht an den Final vordringen konnte

Eine Note logge ich wenn ich die Suche abbrechen muss (Zeitmangel, Dunkelheit, keine Lust mehr, schlechte Kleidung (schlechtes Wetter gibt es ja nicht))

Probleme habe ich mit einem DNF nicht, als Makel empfinde ich ihn schon gar nicht.
 
OP
º

º

Geoguru
TandT schrieb:
Was mache ich denn, wenn ich (wie kürzlich) für einen Cache 3 Anläufe (oder mehr :lol: ) brauche? Logge ich dann auch 3x DNF und verunsichere damit evtl. den Owner, weil er glaubt der Cache wäre weg? Ich logge also nur DNF wenn ich absolut der Meinung bin, daß entweder der Cache weg ist oder ich in absehbarer Zeit keine Gelegenheit haben werde, ihn erneut anzugehen (weil z.B. zu weit weg).
Ich logge dann eben 3x DNF (auch schon passiert) - der Owner kann lesen warum ich's nicht gefunden habe ...

... aber so zwischen den Zeilen lese ich schon raus, dass für einige ein DNF irgendwie schon was Schlimmes ist. Warum sonst würde man eine Note posten, wenn man abgebrochen hat?
 

kapege.de

Geocacher
Also gut, dann logge ich ihn halt... :)
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?ID=195933

Bei 'nem Anal(og)modem ist es halt immer a bisserl mühsam.

Peter
 

Lakritz

Geowizard
Also ich fühle mich als Owner in die Pflicht genommen, den Cache zu kontrollieren, wenn er nicht gefunden wurde. Bei meinem ersten Cache haben mich die anfänglichen DNFs richtig nervös gemacht... dabei war es halt einfach nur schwierig, den Zugang zum Cache zu finden. Ich hätte nachts bestimmt besser schlafen können, wenn der ein oder andere sich das DNF-Log gespart hätte. ;)
 

Quasselkasper

Geocacher
Ein DNF bedeutet für mich, daß ich den Cache trotz Suche nicht gefunden habe oder eben eine Zwischenstation/Hinweis nicht mehr da ist. In diesem Fall schreibe ich auch einen DNF ins Log.
Wenn ich einen aufwendigen Cache aus Zeitgründen oder schlechtem Wetter abgebrochen habe, dann ist das für mich kein NotFind, da ich ja aus eigenem Antrieb die Suche unterbrochen habe und im Normalfall später weitersuchen werde. Ob ich da eine Notiz schreiben würde, hängt vom Einzelfall ab.
Beispiel: Ich wollte Heute nach der Arbeit zwei Pre-Stages des Litera-Tour Caches suchen, um Peilungen auf den Cache zu finden. Ich habe Heute gar nicht vor, den End-Cache zu heben - daher werde ich auch nur einen Logbuch Eintrag schreiben, falls es beim finden der Pre-Stages Probleme geben sollte.
 
OP
º

º

Geoguru
@PaReiSa:
Wie ich schon sagte:
"Du wolltest den Cache finden? Du hast doch nichts in Logbuch eintragen können? >> DNF!"
damit wäre es also kein DNF wenn man bei der Litera-Tour was nachguckt.

@Trebax:
Naja - beim ersten Versuch wolltest Du den Cache finden oder? >> DNF ganz klassisch ...

@Lakritz & all:
Ahhhh ... da liegt also der Hase im Pfeffer begraben: Keiner will die Owner aufschrecken. Aber wenn man ins Log reinschreibt dass man abgebrochen hat weil's zu Hause Essen gab, dann ist doch klar dass der Cache noch wahrscheinlich da ist.
Und wenn man nicht wegen wiedriger Umstände (Regen, Muggles, nörgelnde Kinder, ...) abgebrochen hat, sondern weil man einfach nix gefunden hat, dann weiss man doch garnicht ob der Cache nicht etwa doch weg ist, oder?
So Logs wie von Kapege sind doch gerade interessant - da weiss man dass auch was schief gehen kann.
 

Trebax

Geocacher
Beim ersten mal nur recht halbherzig gesucht da es geregnet hat und man schon ohne dieses Mistwetter ausschaut wie die Sau.
Außerdem haben mich die Logs natürlch beeinflusst.

Dennoch hätte man wohl ein DNF loggen sollen/ können!
 

hheng

Geocacher
Ich logge dann DNF wenn ich
- sicher war an der richtigen Stelle gesucht zu haben
- oder sicher nicht wiederkommen werde.

Ansonsten mache ich beim nächsten Mal weiter (Multis muß ich häufiger mal abbrechen und wieder aufnehmen, da die Zeit knapp wird) bis found oder siehe oben.
 
In einem DNF sehe ich so recht keinen Sinn. Wenn wir vermuten, dass der Cache geräubert wurde, mailen wir den Owner an. Wenn wir sonst nicht fündig geworden sind, was interessiert es die anderen?
 

Starglider

Geoguru
mattes + paulharris schrieb:
In einem DNF sehe ich so recht keinen Sinn. Wenn wir vermuten, dass der Cache geräubert wurde, mailen wir den Owner an. Wenn wir sonst nicht fündig geworden sind, was interessiert es die anderen?
Dann nenne ich dir drei gute Gründe dafür:

Nicht jeder Owner reagiert schnell auf Emails, manche sind über gc.com gar nicht per E-Mail erreichbar. In der Zwischenzeit ist das DNF für andere Cacher eine Warnung.

DNF Logs geben Aufschluß über den wirklichen Schwierigkeitsgrad eines Caches.

DNF-Logs enthalten fast immer interessantere Stories als das sonst übliche stereotype "Ich war da".
 
Oben