Pfadfinder und Geocaching

Bist Du Pfadfinder?

  • Ja (aktiv)

    Stimmen: 1 100,0%
  • Ja (nicht mehr aktiv)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, aber Mitglied im Wandervogel, Zugvogel usw.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, aber anderweitig in der Jugendarbeit tätig

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    1

radioscout

Geoking
Wie hier hier zu sehen ist, gibt es unter den Geocachern viele Pfadfinder. Wer noch? Wer hat schon mit seiner Sippe gecached oder einen Cache versteckt? Wo gibt es Pfadfindercaches? Unsere Amerikanischen Freunde haben dafür einen schönen Begriff: Geoscouting.
 

Lotte Samsa

Geocacher
Sehr geehrter Herr Radioführer,

diese Frage beschäftigt mich auch schon des Längeren.
Ehrlich gesagt habe ich mich nie getraut, sie zu stellen.
 

AJCrowley

Geocacher
Wier schon im anderen Thread kurz erwähnt, bin ich über Jungschar und CVJM dann zum Glück bei den Pfadfindern vom Stamm Herz-Jesu in Duisburg-Serm gelandet. War ne klasse Zeit, vor allem die Hikes im Schwarzwald oder in Österreich. Schade das ich nach einem umzug nach Südhessen keinen entsprechenden Stamm in der Nähe gefunden habe :-(
 
A

Anonymous

Guest
Hallo radioscout,

war lange Zeit in der Feuerwehr tätig und habe mich sehr um den Nachwuchs gekümmert, d.h. Zeltlager im Sommer, Ausbildung...hat sehr viel Spaß gemacht.

Lotte, komm, bring Butter bei die Fische.....

Nur trollen ist doch blöd, Bremen hast Du platzen lassen, München hast Du gestrichen.

Toll, Troll

Oute Dich..
 

Windi

Geoguru
Ich hab mit den Pfadis nie was zu tun gehabt.
Ich zähl mich eher zu der Gruppe der Wandervögel.
Wobei die einen halt mehr wandern und ich mehr ..... :wink:
 

Taekwandodo

Geocacher
Ja!
Seid jetzt 18 Jahren aktiv in der DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) und immer noch nen heiden Spass bei der Sache!
Und das geschickteste ist doch ein Lager mit ein paar schönen Caches zu verbinden! ;) Hat bisher immer irgendwie geklappt :)
 

Jhary

Geocacher
Also ich war nie ein Pfadfinder und komme deswegen gut in der Natur und der Stadt zurecht.
 

Die Pfannis

Geocacher
Gut, dann oute ich mich auch mal. Bin seid 16 Jahren im Jugendrotkreuz aktiv und leite 2 Jugendgruppen (ne dritte als "Oberaufsicht" aber nur bis das die Gruppenleiter 18 Jahre sind). Im Herbst werde ich mit einer Gruppe für ein paar Tage wegfahren und wir haben uns fest vorgenommen im Bereich Nideggen (Castle Nideggen) die Caches unsicher zu machen. Ich such im übrigen noch einen netten Nachtcache in der Gegend. Wenn jemand Vorschläge hat, bin ich dankbar! Mal sehen wie die Mädels darauf reagieren (Lacht nicht - ich hab in allen 3 Gruppen nur Mädels!)

Melanie
 

DL3BZZ

Geoguru
Moin Moin,

hatte noch nie etwas mit den Pfadfindern am Hut :wink: .
War viele Jahre bei der "grünen Truppe", da hab ich das, so glaube ich, ganz gut gelernt. Aber als kleiner Junge war ich viel in der Natur unterwegs, habe immer wieder nach Hause gefunden :roll: .
 
A

Anonymous

Guest
Ich war etliche Jahre in der Jugendarbeit. Aber mit den Pfadfinder hatte ich nie was am Hut.
Dafür hat die Gruftwaffe mir eine wichtige Lektion beigebracht:
"Lieber schlecht gefahren als gut gelaufen." : :D

cu, Elchrich
 

such Bär

Geocacher
Ich bin als KJG Leiter tätig. Daher auch der Name. Im Zeltlager als Spielechef bin ich der spiel Bär und hier eben der such Bär.
 

CrazyRoCo

Geocacher
Also,
Ich bin Juniorleiter bei ner Pfadigruppe. Als wir für letzten Freitag nach einem Spiel gesucht haben, hab ich spontan an Geocachen gedacht. Bloß irgendwohin mit dem Auto fahren würde den Rahmen sprengen.

Also Fahrrad genommen, im Wald und in den Weinbergen (an stellen wo man eigentlich nicht hinkommt) 2 Kilometer gefahren und an jeder Kreuzung nen Wegpunkt gespeichert (Beim fahren :lol: )

Dann die Wegpunkte zu einer Route verbunden und den Kids (12-14) mein Geko und eine Stirnlampe in die Hand gedrückt und ihenen erklärt dass sie einfach nur dem Pfeil nachlaufen müssen. Wir sehen uns dann am Ziel 8)

Dann haben wir Leiter 1 Minute gewartet und sind zum ersten Punkt gerannt wo wir die Kids abfangen konnten (mussten eine Straße überqueren) Als wir sie gehört haben, haben wir uns einpaar meter Weiter ins Gebüsch gelegt und geschaut ob alles gut läuft.
Dann, als sie wiedre aus unserem Sichtfeld waren, sind wir einen anderen Weg gerannt um ans Ziel zu kommen (Darauf sollte man achten) haben sie aber nicht im Kreis laufen lassen.
Am Ziel angekommen haben wir eine Fackel angezündet, nen paar Schockoriegel drumrum gelegt und haben uns wieder dezent ins Gebüsch verkrochen und sind nach einiger Verwunderung der Kids dann plötzlich aufgetaucht.

Hat allen Spaß gemacht :D

Gruss Roman
 

epaphras

Geocacher
Bin seit einigen Jahren aktiv bei der Christlichen Pfadfinderschaft Royal-Rangers, Stamm 197 Aachen.

Wir waren schon einige Male mit Pfadfindern und Leitern cachen. Waren immer begeistert. Wenn schon wandern, dann kommt mit Cachen einfach mehr Freude auf. Zusätzlich zu dem Umgang mit dem GPS kann auch gut der Umgang mit Karte und Kompass geschult werden.

Wir werden es weiter machen und so immer neue schöne Bereiche kennenlernen, sodass Outdoor nie langweilig wird. Ich halte das Cachen daher für ein erstklassiges Werkzeug für die Pfadfinderarbeit.

Gruß, Epaphras
 

epaphras

Geocacher
radioscout schrieb:
Wie hier hier zu sehen ist, gibt es unter den Geocachern viele Pfadfinder. Wer noch? Wer hat schon mit seiner Sippe gecached oder einen Cache versteckt? Wo gibt es Pfadfindercaches? Unsere Amerikanischen Freunde haben dafür einen schönen Begriff: Geoscouting.

Wie sieht es mit Dir aus, zu welchem Bund gehörst Du, setzt Ihr Cachen als Werkzeug ein?
 
Oben