POIs auf TomTom übertragen, GSAK (Makro TonTom)

nebbiolo

Geocacher
Hallo zusammen

Ich übertrage regelmässig per GSAK (Makro TonTom) die POI's auf mein Auto-Navi TomTom Start 25. Das funktioniert recht gut.

Leider muss man dafür immer online - und bei TomTom angemeldet sein ... und manchmal wird das Gerät einfach nicht erkannt ...

Gibt es keine Möglichkeit dies offline zu machen?

Viele Grüsse, nebbiolo
 

Bergbauer

Geocacher
Es kommt darauf an, was die Datengrundlage der POIs ist und was auf dem Navi angezeigt werden soll. Wenn die Grundlage der POIs gpx-Dateien sind, kannst du das mit GPSBabel machen (http://www.gpsbabel.org). Voraussetzung ist, dass das Navi am PC als USB-Massenspeicher erkannt wird. Als Eingabeformat wählst du "GPX XML" und als Ausgabeformat "TomTom POI file (.ov2)". Geocaches werden dann auf der Karte angezeigt, man kann Annäherungsalarme einstellen usw. (Falls es überhaupt um Caches geht, das steht ja in deinem Beitrag nicht).
 

moenk

Administrator
Teammitglied
In der Frage geht es um das GSAK Makro für TomTom, das GPSBabel das kann ist eh klar.
 

Bergbauer

Geocacher
moenk schrieb:
In der Frage geht es um das GSAK Makro für TomTom, das GPSBabel das kann ist eh klar.
Ja, kann sein. Für mich war die Frage eher "Gibt es keine Möglichkeit dies offline zu machen?" und damit möglicherweise die Antwort, dass man es eben ohne GSAK macht.
 
OP
nebbiolo

nebbiolo

Geocacher
Die Frage ist wohl eher, ob man TomTom MyDrive umgehen kann.Hans

Das ist schon so, es liegt sicher nicht am GSAK ...

Wahrscheinlich kann ich wirklich nicht mit dem TomTom MyDrive umgehen, ich habe auf alle Fälle keine Möglichkeit gefunden etwas offline zu machen.
Wenn ich das Gerät einem "neuen" PC über USB anschliesse kommt die Meldung "Zur Herstellung einer Verbindung ... müssen Sie TomTom.com/getstarted besuchen. Wenn ich dann nach Anweisung MyDrive herunterlade wird immer eine Verbindung zum Internet verlangt.

Ist es nicht möglich, dass ich das TomTom (wie bei Garmin) als Laufwerk (z.B. F:) ansprechen kann?
 

8812

Geoguru
nebbiolo schrieb:
[…]
Wahrscheinlich kann ich wirklich nicht mit dem TomTom MyDrive umgehen, […]
Du hast vermutlich mein Posting falsch gelesen.
Ich schrieb:
Die Frage ist wohl eher, ob man TomTom MyDrive umgehen kann.
Das heißt: ob man MyDrive vermeiden kann und nicht, ob Du damit umgehen kannst.
So entstehen Gerüchte und Unterstellungen. :motz:

Hans
 
OP
nebbiolo

nebbiolo

Geocacher
lesen sollte man können :kopfwand:

Aber gibt es einem Möglichkeit MyDrive zu umgehen?
 

Mark

Geowizard
MyDrive komplett umgehen wird nicht gehen. Allerdings lauscht das Tomtom wohl auf einer IP und einem bestimmten Port. Das hat bei mir bisher nie irgendwelche Zugangsdaten verlangt.
 

friederix

Geoguru
Nabend,

habe das Thema gerade erst wahrgenommen.
Also ich habe keinerlei Probleme mit TomTom.
Allerdings habe ich ein älteres Gerät (TomTom 720Go)

Es gibt doch bei GSAK dieses TomTom-Onboard-Tool:
Datei -> Exportieren -> TomTom-POI-Datei

Das ausführen lassen und das Ergebnis (eine Poi-Datei, - also eine ovl) samt bmp auf das TT-Navi in den Ordner Western Europe schieben.*

Dort findest Du dann die Caches unter Navigieren zu => Sonderziel =>POI in der Nähe =>Name_wie_Du_die_Caches_genannt_hast.

Ob das bei neuen Geräten noch funktioniert, weis ich leider nicht.

Aber Versuch macht kluch ...

Gruß friederix

*Das bmp kann nachträglich beliebig angepasst werden.
 

Crazy

Geocacher
Ich muß mich hier noch mal einklinken...

Kann man nun mit einem neueren TomTom das MyDrive umgehen?
Wenn ja: Wie denn???

DANKE für Eure Hilfe!
 

Mark

Geowizard
Nein, geht nicht. Die aktuellen Tomtoms können auch keine eigenen POIs. Abhilfe: Altes Go1000 kaufen und mit 2 Navis fahren.
 

Crazy

Geocacher
Ich dreh noch durch!
Auf mich "passt" gerade kein Navi. Ich bin unglücklich :down:

Es gibt kein Möglichkeiten? Das GO510 verbindet sich doch via Bluetooth mit meinem Handy. Kann man das nicht mittels C:Geo übermitteln?

Grrrrrrrrrrrr! Alles "verschlimmbessert"! :irre:

DANKE natürlich trotzdem für die schnelle Antwort!
 

Crazy

Geocacher
Also... Ich habs jetzt gemacht. Allerdings hab ich noch ein paar Problemchen.

Mit etwas googlen und so weiter. Ich versuchs mal zu erklären, damit die Community was davon hat.

Also...
Mittels GSAK habe ich ein *.ov2 erstellt. Also eine "ganz normale" TomTom-POI-Datei.
Dann habe ich mich auf der TomTom-Homepage angemeldet und die MyDrive-Seite aufgerufen. Dort kann man "meine Orte" hinzufügen. Jetzt aufgepasst: Ebenso kann man POI-Listen importieren!

Danach soll man das Gerät syncen. Da habe ich jetzt noch keinen Easy-Going-Weg gefunden. Letztlich hat mir das TomTom-Connect-Programm eie Update abgeboten (in meinem Fall dann 28kb :D) und ZACK waren die Pois auf dem Gerät. Allerdings werden sie auf der Map nicht direkt angezeigt (wie es bei Garmin so fein ist). Wenn man aber in der Menü-Ebene auf "Meine Orte" geht wird nun die POI-Sammlung angezeigt und dort kann man sich entsprechende Caches raussuchen (in meinem Fall über den Cache-Namen, aber den GC-Code kann man bestimmt auch verwenden oder eben bei GSAK entsprechend den Export ändern).

Öhm, joar. Thats it. Ich hoffe, das war verständlich?!
 

Crazy

Geocacher
Problem: Leider zeigt mir TomTom in der Suche nur einige wenige POIs an. Hat da noch jemand was?
 

johannes

Geocacher
Nein, die Navis sind geschlossen und nur über MyDrive ansperechbar.
Es können aber Tracks in gpx und eigene POIs in TomToms 0V2 übe PC - Mydrive auf das Navi hochgeladen werden. Die POIs werden aber nicht angezeigt, können nur unter "Meine Orte" gesucht und als Ziel angewählt werden.

Grüße
 
Oben