• Willkommen im Geoclub - dem größten deutschsprachigen Geocaching-Forum. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und neue Beiträge zu erstellen.

Reverse Wherigo - Algorithmus

DocBrain

Geocacher
Mich interessiert der Algorithmus von Waldmeister's Reverse Wherigo-Caches. Wir kennen zwar das Tool wie https://gc.de/gc/reversewherigo/
Doch ich würde gerne wissen, wie man aus den beliebigen drei Zahlencodes die Koordinaten bekommen kann, und umgekehrt.

Anscheinend sind die Ziffer der Koordinaten in Dezimalformat (also dd.dddddd) gemischt und in diesen drei Codes zu finden. Doch wie werden diese Ziffer in Codes angeordnet? Gibt es dafür einen bestimmten Algorithmus?
 
OP
DocBrain

DocBrain

Geocacher
Herzlichen Dank! Ich fasse diesen Algorithmus in verständlicher Sprache wie folgt zusammen.

Waldmeister’s Reverse Wherigo Algorithmus

Gegeben sind drei 6-stellige Codes a, b, c:

a = a1 a2 a3 a4 a5 a6
b = b1 b2 b3 b4 b5 b6
c = c1 c2 c3 c4 c5 c6

Bestimmung N/S und E/W:

Die Ziffer a4 ist ausschlaggebend.

Falls a4 = 1, dann N und E
Falls a4 = 2, dann S und E
Falls a4 = 3, dann N und W
Falls a4 = 4, dann S und W

Bestimmung des Algorithmus:

Es gibt zwei verschiedene Algorithmen zur Bestimmung der N/S und E/W Koordinaten:

Falls Summe c2+c5 gerade, dann 1. Algorithmus verwenden
Falls Summe c2+c5 ungerade, dann 2. Algorithmus verwenden

Bestimmung der Koordinaten:

Format: Dezimalformat (N/S dd.ddddd E/W ddd.ddddd)

1. Algorithmus:
N/S: a3 b5 . b2 c4 a1 c5 a6
E/W: a2 c1 c6 . b4 b1 a5 c2 b6

2. Algorithmus:
N/S: b1 a6 . a3 c1 c4 c5 a1
E/W: b5 c6 a5 . a2 b4 b6 c2 b2

Beispiel:

569119
445102
689971

N 49.96975 E 011.61284
 

mity!

Geocacher
Eigentlich ist es ja ein bisschen schade, dass es dafür ein Tool gibt. Denn die ursprüngliche Idee fand ich wirklich ganz hübsch. (Hat ja sogar was mit dem Prinzip der Positionsbestimmung von GPS zu tun.)

Allerdings wird das bei uns in der Umgebung inzwischen schon nur noch als "Verschlüsselungsmethode" eingesetzt. Ich habe jedenfalls auch keine Lust, das (wie gesagt ja eigentlich ganz nette) Ermitteln eines Ortes über Entfernungen bei Serien mit 10 benachbarten Caches gleichzeitig zu machen... :kaffee3:

Und als "Verschlüsselung" finde ich es eigentlich auch nur so "naja". Wer noch nie damit Kontakt hatte, für den dürfte der Schluss von drei sechsstelligen Zahlen auf einen Reverse Wherigo bei D5+ liegen. Und wer es kennt, langweilt sich.
 

capoaira

Geocacher
Ich finde es auch schade, da soetwas den Cachetypen WIG mit seinem riesen Potenzial ungemein entwertet.
Viele legen einen Reverse Cache, damit auch ein WIG in ihrer Versteck Statistik auftaucht. Das finde ich sehr schade.
Man kann so ein Ding übrigens auch ganz einfach selber programmieren. Dazu gibt es Anleitungen im Netz, wo man nur noch die eigenen Koords anpassen muss. ;)
 

jennergruhle

Geoguru
Eigentlich ist es ja ein bisschen schade, dass es dafür ein Tool gibt.
Nein - wenn man die Original-Peil-Aktivität (oder war es die Entfernungsmessung? Es gibt ja beides) einmal gemachjt hat, kann man sich üner den erfolg freuen. Die weiteren 8463 Varianten sind dann ja nicht wieder genauso interessant. Da ist es praktisch, dass man den Reverse-WIG zum D2-Mystery umbauen kann. Genau wie bei den unzähligen Sudokus, Sumokus, Hidekos (oder wie diese japanischen Zahlenrätsel auch alle heißen), jigidi-Puzzles, Logicals etc.

Ich finde es auch schade, da soetwas den Cachetypen WIG mit seinem riesen Potenzial ungemein entwertet.
Viele legen einen Reverse Cache, damit auch ein WIG in ihrer Versteck Statistik auftaucht. Das finde ich sehr schade.
Ja, ich auch - gäbe es die Decoder nicht, wäre das jedes Mal ein Aufwand, den ich nicht zigmal würde treiben wollen. So ist es nur ein einfacher bis mittelschwerer Ratehaken.

Man kann so ein Ding übrigens auch ganz einfach selber programmieren. Dazu gibt es Anleitungen im Netz, wo man nur noch die eigenen Koords anpassen muss.
Ja, die sogenannte Waldmeister-Cartridge, die findet sogar am anderen Ende der Welt Anwendung, nicht nur im deutschsprachigen Raum.
 

Staffy

Geowizard
Weiß jemand, was es mit den Prüfziffern auf sich hat, die man bei https://gc.de/gc/reversewherigo/ erwähnt bekommt? Also wie die berechnet werden?

"Bei den sechsstelligen Codes scheint etwas nicht zu stimmen, die Berechnung der Prüfziffern ist fehlgeschlagen.", wenn man z. B.
005161
749413
088907
eingibt.
 

capoaira

Geocacher
Hmm, vermutlich ein Fehler auf der Webseite mit der du entschlüsselst. Der GCW liefert Koords die plausibel aussehen.
 
OP
DocBrain

DocBrain

Geocacher
Vollständigkeitshalber kann man prüfen, ob die angegebenen Prüfziffern b3 und c3 korrekt sind:

Berechnung der Prüfziffern b3 und c3

Gegeben sind die Koordianten:

Format: Dezimalformat (N/S dd.ddddd E/W ddd.ddddd)

N/S n1 n2 . n3 n4 n5 n6 n7
E/W e0 e1 e2 . e3 e4 e5 e6 e7

Bestimmung der Ziffer a4:

Falls N und E, dann a4 = 1
Falls S und E, dann a4 = 2
Falls N und W, dann a4 = 3
Falls S und W, dann a4 = 4

Bestimmung des Algorithmus:

Es gibt zwei verschiedene Algorithmen zur Bestimmung der Prüfziffern b3 und c3:

Falls Summe n6+e6 gerade, dann 1. Algorithmus verwenden
Falls Summe n6+e6 ungerade, dann 2. Algorithmus verwenden

Bestimmung der Prüfziffern b3 und c3:

1. Algorithmus:
b3 = 11 – ((2*a4 + 4*n1 + 7*n3 + 8*n5 + 5*n7 + 6*e0 + 9*e4 + 3*e5) mod 11)
c3 = 11 – ((6*n2 + 5*n4 + 9*n6 + 2*e1 + 7*e2 + 8*e3 + 3*e6 + 4*e7) mod 11)

2. Algorithmus:
b3 = 11 – ((2*a4 + 9*n1 + 5*n2 + 4*n3 + 8*n7 + 3*e2 + 6*e3 + 7*e7) mod 11)
c3 = 11 – ((2*n4 + 5*n5 + 9*n6 + 6*e0 + 7*e1 + 8*e4 + 4*e5 + 3*e6) mod 11)

Für beide Algorithmen:
Falls b3 = 10, dann b3 = 0, falls b3 = 11, dann b3 = 5, sonst unverändert
Falls c3 = 10, dann c3 = 0, falls c3 = 11, dann c3 = 5, sonst unverändert

Beispiel:

N 49.96975 E 011.61284

b3 = 5
c3 = 9

Somit sind die Codes
569119
445102
689971
für diese Koordinaten korrekt!
 

Staffy

Geowizard
Bei dem obigen Algorithmus ist die Berechnung der Prüfziffer b3 und c3 nicht angegeben, aber im Programm
https://github.com/S-Man42/GCWizard...ds/converter/reverse_wherigo_waldmeister.dart schon.

In diesem Fall liefert der zweite Code 747413 statt 749413 keine Prüfzifferfehler.

Super, danke dafür :)
Damit kann man dann sogar Reverse-Wherigos wie https://coord.info/GC8YHRE im Vorfeld lösen, bei denen man noch Werte hinzuaddieren soll (zumindest hat es bei diesem jetzt funktioniert).
Ohne Ausnutzung der Prüfziffern wäre das wohl nicht möglich..
 
OP
DocBrain

DocBrain

Geocacher
Ich hatte mit diesem Algorithmus Erfolge, Wherigo-Codes mit drei Unbekannten schon vorher und bequem zu Hause zu lösen. :)
 
Oben