Tropenkrankheiten (Malaria, Gelbfieber..)

hcy

Geoguru
Hallo,

weiß nicht so recht ob ich im richtigen Forum bin, zu Gesundheitsthemen gibt es ja speziell hier nichts. Hab jemand von Euch Erfahrungen mit Tropenaufenthalten? Wie sieht's da mit Malaria-Prophylaxe aus? Machen und Nebenwirkkungen ertragen oder nur im Falle der Ansteckung was nehmen? Hab eine Bekannte, die hatte trotz Prophylaxe 3 mal Malaria.
Und wie sieht's mit Gelbfieberimpfung aus? Kann jemand was zu Risiken und Nebenwirkkungen sagen (ok, jetzt nicht Arzt oder Apotheker sondern aus eigener Erfahrung)?
 

Snoop89

Geocacher
Versuchs mal bei Cyberdoktor oder wie sich die netten Gesundheitsforen alle nennen.
Dort sind jede Menge Leute, die dir sicherlich gute Antworten geben können (!)... :^^:
Im Zweifel einfach mal den Hausarzt oder Spezialisten konsultieren.
Hast du denn vor in den Tropen zu cachen? :D
 

PHerison

Geowizard
Als ich 98/99 fuer ein paar Monate in den Senegal musste, habe ich mich bei Auswärtigem Amt informiert. Die haben auch eine Seite Reisen und Gesundheit. Auch die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin haelt einige Informationen bereit.

Teilweise sind solche Impfungen bei der Einreise vorgeschrieben (selten wenn man direkt aus EU kommt, aber oft wenn man ueber Drittlaender einreist), teilweise werden sie auch nur empfohlen. Da ich damals im Gesundheitsbereich gearbeitet habe, hatte ich (soweit nicht schon vorhanden) das volle Programm. Ob das alles noetig war, weiss ich nicht.

Bei der Malariaprophylaxe kommt es sehr darauf an, wohin es Dich verschlaegt.
Erste Prohylaxemassnahme ist: Nicht stechen lassen! Das hoert sich laecherlich an, ist aber schon die halbe Miete. Moskitonetz fuer die Nacht, Stinkezeugs fuer den Tag. Auch Sprays und Rauchkerzen waren hilfreich. Die Einheimischen wissen meistens, was da am besten wirkt.
Medikamente zur Malariaprophylaxe habe ich auch genommen, aber das ist wie gesagt, abhaengig davon wohin Du gehst, ob das a) noetig ist oder b) sinnvoll ist (bekannte Resistenzen der Erreger).

Beachte auch die Impfzeiten. Gelbfieber bekam ich nur am Flughafen in Frankfurt, und dass musste 4 Wochen vor Abflug geschehen. Auch die Kombination mit anderen Impfungen (Tetanus, Polio, Hepatitis, die ueblichen Verdaechtigen auch hier un EU) muss beachtet werden. Mein Hausarzt hat mich da sehr gut beraten.
 

Alpini

Geomaster
Also ne Abwaegung zu Malaria und Gelbfieber als auch andere Tropenkrankheiten ohne Angabe von wann wohin wie lange und unter welchen Umstaenden - ist quasi unmoeglich.
Das Infektionsrisiko als auch die Resistenzlage kann extrem unterschiedlich sein, dazu die hygienischen Bedingungen, ich denke es ist was anderes ob man in Zentralafrika ne Expedition macht oder in der Karibik im Resort abhaengt.
Gefahren gibts hier wie da, nur sind sie eben nicht dieselben und beduerfen einer der Gefahrenlage angepassten Antwort.
Ich habe das Tropenmedizinische Institut in Hamburg noch in Erinnerung neben den anderen Empfehlungen hier.
Generell hatte ich mit Malariaprophylaxe keine Nebenwirkungen bisher und die Gelbfieberimpfung auch nicht in schrecklicher Erinnerung.
 

KBreker

Geomaster
hcy schrieb:
Hab jemand von Euch Erfahrungen mit Tropenaufenthalten? Wie sieht's da mit Malaria-Prophylaxe aus?

Ja, habe ich ... jeweils genommen - ohne Nebenwirkungen.

hcy schrieb:
Machen und Nebenwirkkungen ertragen oder nur im Falle der Ansteckung was nehmen?

Ich würde es auf jeden Fall nehmen.

hcy schrieb:
Und wie sieht's mit Gelbfieberimpfung aus? Kann jemand was zu Risiken und Nebenwirkkungen sagen (ok, jetzt nicht Arzt oder Apotheker sondern aus eigener Erfahrung)?

Auch ohne Nebenwirkungen gut vertragen - mal abgesehen von dem leicht schmerzenden Arm nach der Impfung - das sollte aber Kerle wie uns nicht umhauen! ;-)
 

alligateuse

Geomaster
Moin Moin,

ich bin mehrfach nach Nordafrika, Süd- und Mittelamerika sowie den Nahen Osten gereist und habe immer Malaria-Prophylaxe (Lariam) gehabt, da ich auch Dschungeltouren und Bootsfahrten in abgelegene Gegenden gemacht habe. Hatte keine Nebenwirkungen.

Gelbfieber-Impfung war sogar vorgeschrieben für die Einreise (ist aber schon ein paar Jährchen her), ich habe das damals hier im Impfinstitut machen lassen. Nebenwirkung bei mir war, dass ich direkt beim Injizieren umgekippt bin, Kreislaufprobleme, und im Anschluss einen dicken Arm hatte. Die Schwellung verging nach ein paar Tagen, der Kreislauf beruhigte sich innerhalb weniger Stunden. Das war schon alles. Die Impfung erfolgte mit Lebendimpfstoff und hält 10 Jahre.

Für mehr Info schau doch mal hier: http://www.crm.de/beratungsstellen/index.asp?URL=gelbimpf1.htm



Ansonsten empfehle ich folgenden Link, unter dem du dann u.a. auch Gesundheitsinformationen zu Reisen weltweit:

http://www.worldtrip.de/About_us/Links/Reise-_Links/reise-_links.html

Wohin soll es denn genau gehen?

VG Annett
 
Oben