Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Mystphi

Geocacher
Moin moin,

im Zusammenhang mit einer Anfrage zu einem Cache erhielt ich von einem Reviewer folgende "Definition" zum Unterschied Multi und Mystery:

es kommt nicht auf die Vorarbeit an, sondern ob der Cache an den Koordinaten beginnt.
Mystery wurde eingeführt, damit jeder gleich weiß, der Cache beginnt nicht an den Listings-Koordinaten
Wenn man vorab was recherchieren muß, dann ist es halt ein schwieriger Cache und das kann man über die D-Bewertung zum Ausdruck bringen, also z.B. D ****

Multi --> die angegebene Koordinate ist die 1. Station (wie in diesem Fall)
Mystery --> Die Koordinate hat nichts mit dem Cache zu tun
(mit Erlaubnis des betreffenden Reviewers zitiert!)


Diese Definition hat mich doch etwas überrascht, da ich bisher davon ausgegangen war, dass sich ein Mystery in erster Linie darin von einem Multi unterscheidet, dass stets irgendwelche Vorarbeiten nötig sind, um die Finalkoordinaten / den Einstieg zu bekommen. Hier wird der Unterschied einzig an den Koordinaten festgemacht, die bei Multis den Startpunkt markieren müssen, bei Mysterys aber nichts mit dem Cache zu tun haben dürfen. Ein Auszug aus den Guidelines sagt aber meiner Meinung nach was anderes aus (Hervorhebung durch mich):
Bei vielen Caches dieses Typs zeigen die angegebenen Koordinaten nicht das tatsächlichen Versteck an, sondern einen allgemeinen Bezugspunkt, z. B. den nächstgelegenen Parkplatz
Demnach scheint mir durchaus zulässig, dass die Koordinaten den tatsächlichen Startpunkt oder vielleicht sogar die Finalposition markieren. Mich würde hierzu im Besonderen mal die Meinung weiterer Reviewer interessieren.

Viele Grüße
Gerald
 

radioscout

Geoking
Das verstehe ich nicht.
Wenn die angegebene Koordinate nichts mit dem Cache zu tun hat ist doch logischerweise immer eine irgendwie geartete Vorarbeit erforderlich, um die Startkoordinate zu ermitteln.
 
OP
Mystphi

Mystphi

Geocacher
radioscout schrieb:
Das verstehe ich nicht.
Wenn die angegebene Koordinate nichts mit dem Cache zu tun hat ist doch logischerweise immer eine irgendwie geartete Vorarbeit erforderlich, um die Startkoordinate zu ermitteln.
Das widerspricht der Aussage ja nicht. Wie ist es aber z.B. mit einem Cache, der zwar an den angegebenen Koordinaten beginnt, jedoch für den weiteren Weg (z.B. eine Projektion) eine Vorarbeit in Form eines Rätsels gelöst werden muss. Das wäre nach der Definition ein Multi.
 

siggibär

Geomaster
Also, mein Verständnis für den Unterschied zwischen Mystery und Multi ist folgende:
Bei einem Multi ist die Listing-Koordinate die Startkoordinate, an der etwas gesucht, abgezählt, gerechnet oder sonst was gemacht werden muss.
Ein Mystery hat in der Regel zunächst Vorarbeit zu Hause zur Folge, um die Start- und Cachekoordinate heraus zu bekommen.

Warum sollte man einen Multi mit Vorarbeit veröffentlichen dürfen, wenn man nicht an der Listing-Koordinate die erste Station vorfindet? (Auch wenn es immer wieder passiert, dass bei einem Multi die Listing-Koords die des Parkplatzes oder etwas anderes sind ... :motz: ) In meinen Augen ist ein Cache mit Vorarbeit zu Hause ein Mystery - und kein Multi - da muss man wenn nur unterwegs "arbeiten" ... ;)

Viele Grüße
siggibär
 

siggibär

Geomaster
Mystphi schrieb:
Das widerspricht der Aussage ja nicht. Wie ist es aber z.B. mit einem Cache, der zwar an den angegebenen Koordinaten beginnt, jedoch für den weiteren Weg (z.B. eine Projektion) eine Vorarbeit in Form eines Rätsels gelöst werden muss. Das wäre nach der Definition ein Multi.

Dieses Beispiel könnte in Kürze in eine Popcorn-Vernichtung führen ... :roll:
Sofern man die Projektion für die weitere Suche vor Ort nicht lösen kann, sondern z.B. im INet recherchieren muss, würde ich das als Mystery sehen - aber das könnte natürlich auch von einem Reviewer anders beurteilt werden!
Aber Du hast recht - wäre in der Tat interessant, wie ein Reviewer dieses Beispiel und noch einige andere beurteilen würde!!!
 
Da bin ich aber mal gespannt was hier bei jetz rum kommt!
Hab auch einen Cache gelegt als Mystery wo die Listing Koordinaten auf den Parkplatz zeigen, man aber zu Hause nichts recherchieren muss.
Sondern sich alles in einem kleinen Park abspielt quasi mit mehreren "Stationen" die aber keine Koordinaten haben, sondern der Cacher muss die Info's die zum finden des Finals nötig sind selbst suchen!

Also ist es dann nun ein Multi oder ein Mystery? Oder wohlmöglich ein Multimystery!
 
OP
Mystphi

Mystphi

Geocacher
Noch interessanter bzw. Zwiespältiger ist die Version, wenn erst an einer späteren Station etwas benötigt wird, was vorab recherchiert werden muss.

Btw. wurden nicht früher die Tradis mit Logbedingung deshalb als Mystery gelistet, damit jeder sofort erkennt, dass neben dem Dosesuchen noch weitere Anforderungen gestellt werden?
 

siggibär

Geomaster
Mystphi schrieb:
Noch interessanter bzw. Zwiespältiger ist die Version, wenn erst an einer späteren Station etwas benötigt wird, was vorab recherchiert werden muss.

Da wäre es zumindest sinnvoll, es im Listing auch schon zu erwähnen - aber das passiert manchmal nicht, was zu einer massiven TJ-Seuche oder einem wilden Geklicke auf Palm, Black-Berry & Co. führt ...
Ich denke, dass eigentlich klar sein sollte, dass ein Multi ohne massiven Aufwand direkt auf der Runde gelöst werden kann - jegliche Recherche zur Aufgabenerfüllung sollte einen Cache zu einem Mystery machen ...

JM2C - für Abkürzungshasser: Just my 2 Cent ... ;)
 

radioscout

Geoking
Geocaching ist doch eigentlich für einfache Regeln bekannt.

Es könnte doch ganz einfach sein:

- Der Cache liegt an der angegebenen Koordinaten: Traditional

- Der Cache liegt nicht an der angegebenen Koordinate, an einer oder mehreren Stellen müssen Informationen gefunden werden, um die Cachekoordinate oder die der next Stage zu ermittlen. Diese Informationen können direkt ohne Raten, Recherche, ausprobieren usw. unmittelbar benutzt werden: Multi

- An irgendeiner Stelle, egal ob zu Hause oder unterwegs, ist Recherche erforderlich oder ein Rätsel zu lösen: "?"-"Cache".
 
OP
Mystphi

Mystphi

Geocacher
radioscout schrieb:
Geocaching ist doch eigentlich für einfache Regeln bekannt.

Es könnte doch ganz einfach sein:

- Der Cache liegt an der angegebenen Koordinaten: Traditional

- Der Cache liegt nicht an der angegebenen Koordinate, an einer oder mehreren Stellen müssen Informationen gefunden werden, um die Cachekoordinate oder die der next Stage zu ermittlen. Diese Informationen können direkt ohne Raten, Recherche, ausprobieren usw. unmittelbar benutzt werden: Multi

- An irgendeiner Stelle, egal ob zu Hause oder unterwegs, ist Recherche erforderlich oder ein Rätsel zu lösen: "?"-"Cache".
Genau so hielt ich es eigentlich bisher für die Praxis.
 

siggibär

Geomaster
Mystphi schrieb:
radioscout schrieb:
Geocaching ist doch eigentlich für einfache Regeln bekannt.

Es könnte doch ganz einfach sein:

- Der Cache liegt an der angegebenen Koordinaten: Traditional

- Der Cache liegt nicht an der angegebenen Koordinate, an einer oder mehreren Stellen müssen Informationen gefunden werden, um die Cachekoordinate oder die der next Stage zu ermittlen. Diese Informationen können direkt ohne Raten, Recherche, ausprobieren usw. unmittelbar benutzt werden: Multi

- An irgendeiner Stelle, egal ob zu Hause oder unterwegs, ist Recherche erforderlich oder ein Rätsel zu lösen: "?"-"Cache".
Genau so hielt ich es eigentlich bisher für die Praxis.


Ich habe es auch so "einfach" gesehen ...
... aber es gibt manchmal schon Spezialisten, die die Lücken in den Regeln suchen ... :???:
 
OP
Mystphi

Mystphi

Geocacher
Tja, und nun bin ich armer Tor
genau so schlau als wie zuvor.

Wenn ich nächstes Mal einen Cache einreiche, bei dem die Koordinaten eine Station markieren, jedoch troztzdem vorab Recherche betrieben werden muss, ist es also möglicherweise vom Reviewer abhängig, ob der als Multi oder Mystery rausgeht?

Viele Grüße
Gerald

PS: Nur zur Info: Ich möchte hier nicht irgendwie einen Reviewer in die Pfanne hauen oder so. Ich möchte einfach nur wissen, ob es dazu eine klar definierte Linie gibt, oder ob Ermessensspielraum zur Geltung kommt. Immerhin ist das Anfangs genannte Zitat eine glasklare Ansage.
 

MKW

Geocacher
Es ist schön, daß jeder seine eigene Vorstellung darüber hat, wann ein Cache ein Mystery ist.
Im Interesse der Benutzer sollten sich aber alle an die gleiche Einstufung halten, nur so können unliebsame Überraschungen vermieden werden. Und diese werden beim Geocachen von GC.com durch die Guidelines gesetzt und sollten deswegen für alle verbindlich sein.
Leider kommt GC.com manchmal auf die Idee, diese Guidelines zu ändern. So entstehen zum Teil die in diesem Fall erkennbaren Zweifel und differierenden Meinungen.

Das vorgeschlagene Unterscheidungskritrium: "Wenn ich vorher etwas recherchieren muß, dann ist es ein Mystery" kommt spätestens dann an seine Grenzen, wenn ich im Verlaufe des Caches eine Frage nicht beantworten kann. Der eine ist z.B. Amateurfunker, er schüttelt den Morsecode aus dem Ärmel, der zweite hat ein Tool auf seinem zufällig mitgeführten PDA und der dritte schaut hilflos in die Röhre. Multi oder Mystery?
Wenn man also dieses Kriterium stringent anwenden wollte, dann müßte man sich auf einen Wissenskanon einigen, der jedem ohne Vorbereitung zur Verfügung steht.
Weil dies, besonders auch bei einem so internationalen wie interkulturellen Spiel wie Geocaching unmöglich ist, hat GC.com wieder ein sehr formales und damit klar überprüfbares Merkmal gewählt: "Wenn die Kopfkoordinate die erste Station ist, dann ist es ein Multi."
Wenn bei manchen Multis im Kopf die Parkplatzkoordinate steht, dann ist das ein Fehler und sollte von den Reviewer eigentlich beanstandet werden.

Nebenbei bemerkt: Wenn die Startkoordinate wirklich nur im Kopf steht, dann ist sie für nicht angemeldete Leser nicht sichtbar und erschwert Ihnen "unberechtigt" diesen Cache zu finden. Da aber die meisten Owner sich nicht daran halten und auch die Folgestation nicht in die ebenfalls so "geschützten" AddiWPs packen, hat sich dieser minimale Muggelschutz erledigt.
 

huzzel

Geowizard
MKW schrieb:
Nebenbei bemerkt: Wenn die Startkoordinate wirklich nur im Kopf steht, dann ist sie für nicht angemeldete Leser nicht sichtbar und erschwert Ihnen "unberechtigt" diesen Cache zu finden. Da aber die meisten Owner sich nicht daran halten und auch die Folgestation nicht in die ebenfalls so "geschützten" AddiWPs packen, hat sich dieser minimale Muggelschutz erledigt.
Nebenbei bemerkt: Jemand, der auf die Seiten von GC schaut, ist in meinen Augen kein Muggel mehr, sondern jemand, der das was sucht.

Aber zum Thema: ? wenn die Koordinaten nicht auf den Startpunkt zeigen. Ganz einfach.

Wenn bei einem Multi plötzlich Fragen auftauchen, die ein Normalsterblicher nicht vor Ort lösen kann, dann haut den Owner ungespitzt in den Boden, denn das ist schei*** :motz: :motz: . Aber trotzdem ein Multi.
 

º

Geoguru
Ach ist das schön in der Trickkiste zu suchen:

entscheidung.gif


6 Jahre ist das schon alt :D gefunden auf http://www.die-reviewer.info/

Der Link ist zwar auch uralt, aber ich glaube das ist noch so gültig:
http://www.nightcaching.org/v_cachetypes.htm
 

huzzel

Geowizard
An dem Schaubild würde mich das Wort "Spezialwissen" stören. Auf die-reviewer.info ist davon auch nichts (mehr?) zu lesen
Unter diesen Sammelbegriff für verschiedene Cache-Typen fallen unter anderem Caches, bei denen man zunächst Rätsel lösen muss, um die Koordinaten herauszufinden. Die Informationen, die zur Lösung des Rätsels notwendig sind, müssen der gesamten Geocacher-Gemeinschaft zur Verfügung stehen, und alle zur Lösung nötigen Ausgangsinformationen sollten auf der Cache-Seite stehen.
 

º

Geoguru
die adresse vom Bild ist http://www.die-reviewer.info/images/entscheidung.gif

>> ich gehe mal davon aus, dass die aktuellen Reviewer das immer noch so meinen, auch wenn ich das Bild mal gemalt habe.

Dass das so in den Guidelines nicht auftaucht, ist logisch: Auf der Webseite sind ja "nur" die Originalguidelines in Deutscher Übersetzung.
Letztendlich können wir hier lange rumraten >> solange kein Reviewer sagt "so isses" ändert sich nix.
 

huzzel

Geowizard
Konkretes Beispiel von mir:
Multi: es wird Spezialwissen benötigt (Morsecode, Ascii-Code, ...), steht aber alles im Listing.
Wäre also demnach ein "?".
Da aber die Koordinaten gegeben sind, liste ich ihn als Multi.
 

huzzel

Geowizard
Kleines OT ;) :
Zum Bild:
erste Frage stimmt nicht, es fehlt da eine Möglichkeit: mach nen EC drauß ;) :D :D :D :D
 
Oben