Welche Karte, Wie installieren?

Theo112

Geocacher
Also ich bin ein absoluter Anfänger was mein neues etrex Vista Hcx angeht.

Ich habe jetzt schon mehrere Foren und Internetseiten durchforstet ( Wiki, Google, openstreetmap usw.) nur ich kapiert das einfach nicht, welche Karte ich jetzt brauche ( soll nix kosten). Mochte einfach nur eine Karte von Deutschland mit den ganzen Straßen, Wälder usw. ! Besonders wichtig ist mir das Ruhrgebiet.

Und viel Wichtiger, wie bekomme ich diese Karte jetzt auf mein gamin Vista hcx? Bin echt zu blöd für diese Welt.

Wäre jemand so nett und Postet mal eine schritt für schritt Anleitung, und welche Karte ich genau brauche. Oder einen Link wo eine Anleitung diesbezüglich ist.

Ich danke allen, die mir behilflich sind und sich die Mühe machen.

Mfg

Theo112
 

ULOH

Geonewbie
Zum Beispiel hier: http://dev.openstreetmap.de/aio/europe/
Die Datei gmappsupp.img.bz2 herunterladen, entpacken und auf eine microSD-Karte kopieren. Diese freie Deutschlandkarte ist dann sofort im Vista nutzbar.
 

kukus

Geowizard
Ich nutze aktuell diese Karte.
Wie gesagt: runterladen, entpacken, ab auf die MicroSD-Karte, ins Navi rein und los.
Achte drauf, dass die Kartendatei in einem Ordner "Garmin" den Dateiname "gmapsupp.img" hat, sonst wird er vom etrex evtl. nicht erkannt.
 
OP
T

Theo112

Geocacher
Danke Danke Danke.

Ihr habt mir damit echt sehr weitergeholfen. Ich hatte nämlich immer irgentwas von Mapsource gelesen, das man das damit machen muss. Aber wenn das so einfach geht. Muss ich auch nicht die Karte i-wie manuell ändern? Geht automatisch?!

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich meine querrys im gpx Format per poi auf mein garmin bekomme,damit die Caches in der Karte angezeigt werden. Landen die dann automatisch in diesem extra geocache Programm vom Vista?


Vielen vielen Dank nochmal für die schnelle Hilfe.

MFG

Theo112
 

kukus

Geowizard
gpx-Dateien mußt du mit Mapsource (oder einem anderen Programm) öffnen und kannst sie dann mit "send to GPS" aufs etrex schicken, das geht leider nicht direkt. Die Caches sind dann Wegpunkte (keine POIs) auf dem Gerät.
 
A

Anonymous

Guest
Gibt bestimmt viele Methoden, ich habe das früher so gemacht:

GSAK (dort die Queries importieren)

Dann gibts Macros dafür, die dann einen Export vornehmen:
http://gsak.net/board/index.php?showtopic=8932&st=0&#entry81818
http://gsak.net/board/index.php?showtopic=3172&st=0&#entry84484

Und über den POI Loader von Garmin kann man die dann auf das Gerät bringen.
Eigene Symbole hab ich z.B. hier mal hochgeladen: http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=7&t=42928&p=684621&hilit=oregon#p684621

So, und jetzt viel Spass beim Ausprobieren!
 

Zappo

Geoguru
Theo112 schrieb:
............... Bin echt zu blöd für diese Welt. .............
Theo112 schrieb:
.........wie ich meine querrys im gpx Format per poi auf mein garmin bekomme............
Mein Beitrag ist garantiert sinnfrei, aber von den oben von mir gefetteten Ausdrücken gehört gerade mal "garmin" zu meinem Sprach- und Wissenswortschatz - und ich bin schon seit -glaub ich- 2005 ? dabei.

Gruß Zappo
 

friederix

Geoguru
Zappo schrieb:
Mein Beitrag ist garantiert sinnfrei, aber von den oben von mir gefetteten Ausdrücken gehört gerade mal "garmin" zu meinem Sprach- und Wissenswortschatz - und ich bin schon seit -glaub ich- 2005 ? dabei.

Och, mach' Dir nichts draus, ich rede und schreiben zwar auch nicht so, aber ich denke so. Geht nämlich schneller. :^^:

Aber das mit den POIs geht relativ einfach.
Wie oben erwähnt: GSAK besorgen. (Ist zum Testen völlig kostenneuntral)
Makros sind zwar hilfreich, braucht man aber nicht unbedingt.
Nachdem man das Pocket Query importiert hat, einfach folgendermaßen vorgehen:
Ein Verzeichnis erstellen, das die benötigten POIs enthalten soll. (z.B. "tradies"
In GSAK folgende Schritte ausführen:
File -> Export -> GPX/LocFile - und dort das zuvor generierte Verzeichnis mit entsprechendem Pfad eingeben. - Bestätigen.

Dann GSAK schließen und vorerst vergessen.

Den Garmin POILoader starten und das generierte Verzeichnis als Quelle angeben.
Alles bestätigen und fertig.

Die POIs befinden sich dann auf dem Garmin unter der neu erstellten Kategorie "eigene POIs"

Fertig.

Das ganze ist natürlich optimierbar; aber für den ersten Schritt sollte das reichen.

Schönes Wochenende,

friederix
 
A

Anonymous

Guest
Um mehrere PQs zu "sammeln" (u.a. dann auch von Doubletten bereinigt) und dann einen Export von allen Wegpunkten in deiner Datenbank vornehmen zu können.
 

RainerSurfer

Geowizard
Ja klar, aber er wollte ja nur seine PQ-GPX als POI installieren. Dazu braucht man kein GSAK, schon gar nicht wenn der User über die einfachsten Begriffe stolpert. Da muss er erst mal durch :D Dann kann man über GSAK reden.
 
A

Anonymous

Guest
Das stimmt. Kann er machen. :D
Wenn er mehrere PQs hat, muss er halt wieder etwas haben (gpsbabel), was ihm die gpi-files kombiniert. Das wird dann evtl. noch komplizierter.
 
OP
T

Theo112

Geocacher
Halli Hallöle....

Nachdem ich mir die letze nacht um die ohren gehauen habe, um alles so einigermaßen hinzukriegen, bin ich doch über ein paar neue fragen gestolpert.

Also: Hab mir jetzt ne schöne Karte runtergeladen, die mir auch gefällt.

Dann habe ich mit gsak alle meine 4 querrys geladen, und als Gpx/Log exportiert. Dann wie hier beschrieben mit dem POI Loader auf mein etrex. Allerdings hatt er mir dann nur die GC nummern und die Koords, sonst nix angezeigt. Habe dann noch im I-net ein kleinen Programm von Florian Richter gefunden. Mit diesem kann man die gesamte gpx datei i-wie so bearbeiten,das hinterher 4 dateien (tradi, multi, mysterie, earth) entstehen. wenn ich diese dann mit dem POI Loader hochlade, zeigt er mir unter Eigene POI die nächsten in der umgebung mit namen an, und die anderen auch in der Karte mit einem kleinen Tradi Symbol. Aber da ist das Problem. Dieses Tradisymbol ist so unauffällig und klein, das es nicht herraussticht. Frage nun, kann ich dieses symbol i-wie größer machen oder??

Dann ist mir noch aufgefallen, das wenn ich einen tradi anklicke, ind er karte z.B., zeigt er mir ganz unten links ''speichern'', dann speichert er mir den nochmal als Waypoint. Ist das normal??

Und ganz wichtig. habe ja mit gsak meine gpx datei erstellt, wo alle 4 querrys drin enthalten sind. Kann es sein, das er mir nur die erstellt, die ich noch nicht gefunden habe? In der Karte, und als eigene POI sind nur die , die ich noch nicht gefunden habe. Möchte aber gerne alle haben. Hab ich da aus versehenwas falsch eingestellt?



Danke für eure Hilfe

MFG

Theo112
 
A

Anonymous

Guest
RainerSurfer schrieb:
nö, geht auch mit mehreren.
Stimmt, da hast Du Recht!
Hab ich schon wieder ganz verdrängt. Ich denke da immer an img-Files. Aber die eTrex und 60er können ja auch mehrere gpi-Files. :eek:ps:
 
A

Anonymous

Guest
Also, wenn du mehr machen möchtest, solltest du vielleicht doch mal nach einem Makro schauen. Link zu Symbolen habe ich ja auch schon erwähnt.

Die Makros zerpflücken dir dann alles und du hast die Caches separiert nach Tradi, Multi, etc. und zusätzlich in eigenen "Datenbanken" noch Stages, Questions to Answer, Parkplätze, und und und. Das ganze jeweils mit eigenen Symbolen.

Das mit dem Speichern ist normal. Bei der Gerätegeneration kann man POIs zwar auf der Karte sehen und auch hin navigieren, aber nicht als gefunden markieren. Die POIs sind ja unveränderbar. Daher speichert man einen POI-Punkt als Wegepunkt und kann dann bei der Luftliniennavigation im Kompass-Menü den Wegpunkt als gefunden markieren. Das geht nur, wenn der Wegpunkt das Symbol hat, das du im Hauptmenü irgendwo unter Geocaches als Geocache-Icon eingestellt hast. Hört sich kompliziert an, ist es auch. Aber nur am Anfang ;)

Durch das Speichern als Wegpunkt und markieren als Fund, ändert sich dann automatisch das Icon und das überdeckt dann auch das Icon des POI-Punkts. Somit verlierst du nicht den Überblick. Bis zum nächsten Mal, wenn du dann ein Update machst, dir frische POIs draufziehst und die alten Wegpunkte dann auch löschen kannst.
 
Oben