Wie legt ihr euer gps an die Leine?

LaRochelle

Geonewbie
Statt die Trageschlaufe zu benutzen, stelle ich mir vor, das gps wie einen Skipass an einem Jojo-Halter zu festigen und an/in der Jacke zu sichern. Sollte nur etwas stabiler sein als so ein einfacher Ausweishalter. Benutzt jemand so etwas und kann mir eine Bezugsquelle nennen?
Danke!
 

ElliPirelli

Geoguru
Je nach Gerät ist der Empfang in der Tasche nicht so gut.
Ich hab meins an einem Lanyard. Dicke amerikanische Art, Strickschlauch doppelt gelegt. Damit komme ich sehr gut zurecht, und kann es zur Not auch in der Brusttasche meiner Weste verstauen oder wenn ich einen Rucksack trage, per Karabiner dort am Träger einhaken.
Um den Hals bleibt es trotzdem, das bin ich so gewohnt.
 
LaRochelle schrieb:
Statt die Trageschlaufe zu benutzen, stelle ich mir vor, das gps wie einen Skipass an einem Jojo-Halter zu festigen und an/in der Jacke zu sichern. Sollte nur etwas stabiler sein als so ein einfacher Ausweishalter. Benutzt jemand so etwas und kann mir eine Bezugsquelle nennen?
Danke!

Im Baumarkt habe ich die etwas knuffigere Variante gesehen, statt mit (umwickelter) Nylonschnur mit einer Kette. Das sollte ausreichen. Schau mal dort, wo sich die Schlüssel sind.....
 

greiol

Geoguru
ich benutze die normale tragschlaufe, aber wenn du ein stablies zip suchst, schau mal im nächsten tauchshop nach eniem retractor.
ist aber kein ganz billiges vergnügen.
 

ODS-homer

Geocacher
suchst du sowas ?
das wird bei dem gewicht des gps glaubich nix...
ich hab an meinem vista unten nen ring festgemacht, der kommt an einen karabiner am gürtel...
um den hals kommt mir, grade im gelände, nix - damit kann man sich jämmerlich strangulieren...
passiert immer mal wieder mit den schlüssel-lanyards...
 

ElliPirelli

Geoguru
ODS-homer schrieb:
um den hals kommt mir, grade im gelände, nix - damit kann man sich jämmerlich strangulieren...
passiert immer mal wieder mit den schlüssel-lanyards...
Was machst Du denn für Sachen im Gelände? :schockiert:

Ich geh "nur" spazieren, und da hat mich mein GPSr noch nie stranguliert bei....
Selbst an Hanglagen.

Auf Bäume klettert man ja eh nicht mit dem GPSr, das bleibt bei der Tasche unten stehen... :roll:

Wer je mit Kescher im trüben Teich nach dem Gerät gefischt hat, was einem Mitcacher aus der Jackentasche gefallen ist, wird wohl nie das Gerät ungesichert mitnehmen.... ;)
 
A

Anonymous

Guest
Ach so: Hier ein Bild, wie es bei mir gesichert ist. Ich hoffe, das dünne Ende am GPS ist auf Dauer robust genug.
 

Anhänge

  • Triton-Lanyard.jpg
    Triton-Lanyard.jpg
    223,6 KB · Aufrufe: 4.770
ODS-homer schrieb:
um den hals kommt mir, grade im gelände, nix - damit kann man sich jämmerlich strangulieren...
passiert immer mal wieder mit den schlüssel-lanyards...

Ich genau, dass habe ich mir auch immer anhören müssen, bis ich im Outdoorshop meines Vertrauens mal ein werbegeschenk mit Sicherung bekommen habe. Die geht wirklich nur dann auf, wenn man ordentlich dolle dran zieht. Das GPS habe ich sonst immer an einer Garmin Gürtelhalterung, das Lanyard nutze ich nur zur Sicherung...

3709404.jpg
 

jamesone

Geocacher
Also ich benutze das hier:

http://www.amazon.de/gp/product/B000L36E2E/ref=ox_ya_oh_product


Kanns nur weiter empfehlen, könnt besser nicht sein.
 
A

Anonymous

Guest
Das Teil habe ich auch. Das passt auch wie angegossen für den Magellan :D Aber das Klett-Teil hängt am Rucksack - den ich nicht immer bei habe. Kann ich aber auch nur empfehlen!
 

argus1972

Geowizard
Ich verwende einfach den Gürtelclip, den entweder am Gürtel oder am Schultergurt vom Rucksack befestigt wird. Dank deutlichem Einrastgeräusch besteht für meine Begriffe nicht die geringste Gefahr, die Maschine unzureichend einzurasten.
Das Gebaumel aum Schlüsselband wäre nichts für mich, weil es mich stören würde.

Zusätzlich habe ich mir noch eine Halterung aus Amiland geholt, die eine feste lederne Gürtelschlaufe hat. Das Ding ist bombensicher.
 

Shabazza

Geonewbie
Ich hab mir auch die GARMIN Rucksackhalterung für mein eTrex gekauft und die mitgelieferte Fangleine an das Halteband vom eTrex geknüpft, damit ich genug Bewegungsfreiheit hab.
Ich gehe oft mit einer Bauchtasche zum Cachen.
Also hab ich mir von einem Schuhmacher-Kumpel ein Klettpad direkt neben dem Hauptfach der Tasche auf den breiten Halteriemen nähen lassen.
Da papp ich meinen eTrex hin und hake den kleinen Karabiner an ne Schlaufe an der Bauchtasche ein.
Die Leine ist gerade so lang, dass mir der eTrex im stehen nicht auf den Boden fallen kann.
Fällt er beim knien oder so, fängt die wulstige Halterung den Stoß ab.

Wenn ich nen Rucksack auf hab, verwende ich die Rucksackhalterung so wie sie gedacht ist und hak die Fangleine irgendwo am Rucksack ein.
 

Frundsberg

Geocacher
Ich habe auch die Rucksackhalterung im Gebrauch. Die passt auch wunderbar an einen breiteren Gürtel, an dern Trageriemen eine Schulteratsche etc. Ohne Leine geht mir das Etrex nicht aus dem Haus :motz: Dafür ist mir schon zuviel runter gefallen. Dir Rucksackhalterung ist eigentlich für alle Transportarten verwendbar.
 

pl1lkm

Geowizard
Hallo Leute,

ich benutze deine Schutztasche in dem mein Magellan steckt. Die kann man zum einen an den Lenker eines Fahrrads mittels Klettverschluss befestigen. Zum anderen ist da noch ein Karabiner dran den ich dann an meinen Rucksack befestige. Wenn ich mit Gürteltasche unterwegs bin dann hänge ich mir das GPSr mittels dem gelben Schlüsselband um den Hals.

tasche-eX-300.jpg


An GPSr selber ist noch eine kleine Handschlaufe befestigt falls ich mal ohne Schutztasche unterwegs bin. Das kommt aber nur dann vor wenn ich in Cachemobil unterwegs bin und nur ein paar Meter vom Auto zum Cache habe.

Gruß Robert
 

Elbe1

Geocacher
skywolfff schrieb:
Hi, nutzt einer von Euch das hier???
Frage mich ob die Schlaufen ein Oregon 550 halten.
Ich habe zwar ein anderes Schlüsselband, aber die kleinen unscheinbaren Schlaufen sind aus extrem reißfestem Nylon (?) und sollten den Oregon locker halten.

Hast Du Dir genau das Schlüsselband bestellt? Mich würde interessieren ob das Teil aktuell auch tatsächlich die Sicherung noch hat oder ob mittlerweile eine andere Version geliefert wird.

Gruß

Kay
 

Stratege04

Geonewbie
Also ich hab mich einfach entschieden, mir nen Lanyard zu nehmen und daran das Oregon mit dem mitgelieferten Karabiner dranzuhängen. Auf längeren Strecken hab ich ne Umhängetasche, da kann man das Lanyard prima mit dem Trageriemen verschlaufen und das Gerät zwischenzeitlich annen Karabiner an den Schultergurt vor die Brust hängen. Immer griffbereit und das Lanyard ist lang genug, um mehr als bequem auf das Gerät schauen zu können.

Wenns mal flugs gehen soll, mach ich das Lanyard einfach am Gürtel fest und klippe das Oregon an einen Karabiner am Gürtel. Reicht auch locker, um bequem draufzuschauen.

Grüße

Stratege :)
 
Oben