Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fremden Cache "warten" erlaubt?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

JMF
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: So 19. Mär 2006, 21:10
Wohnort: Flörsheim

Beitrag von JMF »

Cache reparieren oder nur ein neues Logbuch einlegen?

Bei einem meiner Cache hat die Tage jemand geschrieben "Logbuch voll. Hab Erstazlogbuch reingelegt. Owner sollte mal das alte Logbuch abholen".


Hätte man, so wie es vorgesehen war, auf die Rückseite der einzelnen Logbuchblätter/seiten geschrieben, wären noch sage und schreibe ganze 5 (!) Seiten frei gewesen (Höhe DIN A 4); also noch genügend Platz für sehr viele Logs....
Einfach mal mitdenken....

Sorry, hatte mit dem Ursprungspost nicht unbeidngt so viel zu tun. Mußte aber mal sein.
Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1603
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi »

JMF1978 hat geschrieben: Hätte man, so wie es vorgesehen war, auf die Rückseite der einzelnen Logbuchblätter/seiten geschrieben, wären noch sage und schreibe ganze 5 (!) Seiten frei gewesen (Höhe DIN A 4); also noch genügend Platz für sehr viele Logs....
Einfach mal mitdenken....
Sorry, hatte mit dem Ursprungspost nicht unbeidngt so viel zu tun. Mußte aber mal sein.
nene passt schon.. so was hatten wir auch hier.. Vorderseite normale Micrologstreifen.. Rueckseite weiss... aber da hat niemand geloggt.. war ja nicht liniert und gekenzeichnet

Effekt war der: Owner bekam NM.. es gab weng Diskussion... und dann halt doch n neues Logbuch (in demselben Stil, wenn ich mich recht erinnere)

ich hab zwar noch solche Ersatzstreifen bei.. lasse sie aber meist im Auto... ich wuerde hinten weiterschreiben. wenns ganz voll ist.. hol ich vielleicht nen Streifen.. sonst such ich mir freien Restplatz..

es kommt halt doch mal auf die Owner und Cacherkollegen an
Zuletzt geändert von widdi am Mo 14. Jan 2008, 00:30, insgesamt 2-mal geändert.
BildBild
JMF
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: So 19. Mär 2006, 21:10
Wohnort: Flörsheim

Beitrag von JMF »

widdi hat geschrieben:es kommt halt dochmal auf die Owner und Cacherkollegen an
Eben!
Aber ein wenig Mitdenken wäre schon schön.

Wobei ich es immer nett finde, wenn jemand "etwas wieder gerade rückt", wenn definitiv am Cache etwas nicht passen sollte.
gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher »

Ich hatte letztens die Mitteilung "Nanologstreifen voll" bekommen. Also gleich hingefahren, reingekrochen, schnell gewechselt und erst im Auto aufgerollt, um mal nachzulesen, wer alles draufsteht. Da musste ich leider feststellen, dass die ganze Rückseite noch frei war. :evil: Bei einem A4-Buch okay, da kann man einseitig schreiben, wenn es sein muss. Aber ein Nano???
Das habe ich jetzt eben mit in meine Cachebeschreibungen aufgenommen. Mitdenken ist nicht von allen Leuten zu erwarten.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild
Line7
Geocacher
Beiträge: 27
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 22:59

Re: Fremden Cache "warten" erlaubt?

Beitrag von Line7 »

Aus aktuellem Anlass krame ich mal diesen alten Thread hervor.

Hier ist eine kleine Cache-Serie, die ich gerne angehen möchte. Es handelt sich dabei um 2 Tradis und einen Mystery-Bonus. Mit UV-Licht findet man bei den beiden Tradis Nord- und Ost-Koordinate des Bonus. Ein nettes Extra, aber ansonsten irgendwie meiner Meinung nach nicht spektakulär. Ich hätte wohl schlicht 3 Tradis gelegt, dazu aber gleich mehr.

Nun fehlt an einem Tradi die entsprechende Info, und das nicht erst seit gestern. Der Owner ist (siehe Profil) weiterhin online und findet auch neue Caches. Allerdings häufen sich die Logs am fehlerhaften Tradi und am Bonus:

"Leider fehlt die Bonus-Info."
"Owner reagiert nicht auf Antwort."
"Vielen Dank an Cacher xy, der mir freundlicherweise die Bonus-Koordinaten geschickt hat. Der Owner rührt sich ja leider nicht."

Ich habe ihn angeschrieben, allerdings seit nun über einer Woche keine Antwort. Habe jetzt auch von einem netten Cacher xy die Koordinaten bekommen.

Ich würde nun also ganz gerne helfen und die Bonus-Koords neu verstecken. Sollte ich das tun? Problem: Ich habe keinen UV-Stift oder so. Könnte also höchstens was ausdrucken und laminieren. Mich würde es nicht stören (siehe oben), aber vielleicht ist ja die UV-Licht Geschichte aus Sicht des Owners ja gerade das absolute Highlight, das will ich natürlich nicht zerstören.
Also, kann ich da eingreifen? Oder einfach hingehen, loggen, Danke und Tschüss? Oder vielleicht, so wie es einige auch schon gemacht haben, im Online-Log anfügen "Wer die fehlenden Bonus-Koordinaten braucht, kann mir eine Nachricht schreiben."?

Wie steht Ihr dazu?
Benutzeravatar
Backdraft007
Geomaster
Beiträge: 339
Registriert: Do 9. Jun 2011, 16:24
Wohnort: Lippe/OWL
Kontaktdaten:

Fremden Cache "warten" erlaubt?

Beitrag von Backdraft007 »

Also dem Owner die Arbeit abnehmen würde ich ohne Rücksprache schon mal nicht.

Wenn der Bonus, wahrscheinlich ein Mystery nicht mehr wie geplant gefunden werden kann, ein Needs-Maintenance loggen.
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 25138
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Fremden Cache "warten" erlaubt?

Beitrag von radioscout »

Formal korrekt ist, den Owner zu fragen und nur mit seiner Genehmigung etwas zu reparieren.

Allerdings werden viele Cacher, die am Erhalt der Caches interessiert sind, die Bonusinfo einfach ins Logbuch schreiben, "normal" oder mit UV-Stift und nichts davon erwähnen.
Alles andere, insbesondere NM- und NA-Logs werden unter den genannten Umständen nur zur Archivierung führen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Fremden Cache "warten" erlaubt?

Beitrag von steingesicht »

radioscout hat geschrieben:Alles andere, insbesondere NM- und NA-Logs werden unter den genannten Umständen nur zur Archivierung führen.
Das wäre sicher auch kein Beinbruch, die Cachedichte in DE ist hoch genug, da muss man nicht an jeder ungepflegeten Mini-Serie festhalten.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8691
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Fremden Cache "warten" erlaubt?

Beitrag von MadCatERZ »

Streng genommen ist der ganze Cache Eigentum des Owners, egal wie versifft er ist(der Cache), ich würde bei sowas ziemlich empfindlich reagieren, allerdings hatte ich noch nie eine Fremdwartung.
Benutzeravatar
Bobo3
Geomaster
Beiträge: 391
Registriert: Sa 29. Apr 2006, 20:50

Re: Fremden Cache "warten" erlaubt?

Beitrag von Bobo3 »

steingesicht hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Alles andere, insbesondere NM- und NA-Logs werden unter den genannten Umständen nur zur Archivierung führen.
Das wäre sicher auch kein Beinbruch, die Cachedichte in DE ist hoch genug, da muss man nicht an jeder ungepflegeten Mini-Serie festhalten.
Der Owner reagiert nicht auf Mail: Ich würde für den Bonus NA loggen. Platz schaffen für Neues :D
Antworten