"Dieser Behälter dient dem Pflanzenschutz" - was ist das?

Starglider

Geoguru
Für mich sieht es ja ein wenig wie eine Insekten- oder Schneckenfalle aus, aber vielleicht weiß es ja jemand genau.
Ist es ein Problem wenn 10 m entfernt ein Cache liegt, solange niemand an diesem Ding herumfummelt?

pflanzenschutz.jpg
 

Börkumer

Geoguru
um eventuellen Konflikten aus dem Weg zu gehen, würde ich dort im Umkreis gar nichts ablegen. Denn du kannst groß im Breit im Listing angeben, dass niemand das Ding anrühren soll, irgendeiner macht es trotzdem. sein es nur aus Neugierde.

Um dann direkt mal meiner Neugierde zu frönen: hast du mal reingeschaut ob es nicht eventuell gar ein Cache ist. :lachtot:
 
OP
Starglider

Starglider

Geoguru
Da liegt bereits das Final eines Mysteries. Dem Owner ist das Ding wohl nicht aufgefallen als er ihn gelegt hat.
Jetzt warnt er in einem Log davor...
 

nightjar

Geowizard
Meine Einschätzung: "Pflanzenschutz" im übertragenen Sinn. Es dürfte sich um eine derartige Köderdose handeln. Wahrscheinlich befindet sich in direkter Nachbarschaft eine Forstkultur (neu gepflanzte Laubbäume), die vor einer Überpopulation von Nagern geschützt werden soll. Innen dürfte sich ein Giftköder befinden, der eventuell auf der Basis einer verzögerten Blutgerinnung funktioniert.
 

adorfer

Geoguru
flopp schrieb:
Sowas scheinen nur Geocacher zu finden
Wenn davon 5 Stück pro ha ausgebracht werden sollen für eine effektive Wühlmausbekämpfung, dann ist es doch logisch, dass man in dem Waldstück kaum eine Dose legen kann, _ohne_ dass diese in Nachbarschaft zu so einer Köderfalle liegt.
 

Zappo

Geoguru
-jha- schrieb:
flopp schrieb:
Sowas scheinen nur Geocacher zu finden
Wenn davon 5 Stück pro ha ausgebracht werden sollen für eine effektive Wühlmausbekämpfung, dann ist es doch logisch, dass man in dem Waldstück kaum eine Dose legen kann, _ohne_ dass diese in Nachbarschaft zu so einer Köderfalle liegt.
Also ich seh da wenig Konfrontation - immerhin steht da was drauf. Und ein Cache sieht in der Regel auch anders aus - und liegt nicht einfach so im Gras rum.

Zumindest, solange sich nicht irgendein XXX - Geo-shop findet, der die Dinger als Superversteck anbietet - wie bei den Vermessungspunkten.

Das maximal Blödeste wäre wahrscheinlich höchstens, daß den jemand hochhebt - es gibt ja auch Leute, die in eine Rattenfalle reingreifen.

Gruß Zappo
 

radioscout

Geoking
Ich hoffe, daß keiner das Ding öffnet oder reingreift.

Oder bin ich der einzige, der schon sehr viele Caches gefunden hat, auf denen zur Tarnung draufsteht, daß es etwas ganz anderes ist?
Cacher lernen, daß so was ein Cache ist bzw. sein kann und werden es auch öffnen.


Ich gehe davon aus, daß vor nicht allzulanger Zeit ein Umweltmessgerät Opfer eines gemuggelten Micros wurde. Der "Cache" war weg und der Sensor des Messgeräts, der wie eine Microdose aussieht, kurz danach auch. Dummerweise war er an dem Objekt befestigt, an dem auch die Dose versteckt war und auch noch besser zu sehen.
 

adorfer

Geoguru
Ich habe vor einigen Jahren für einen Cache ein Fledermaus-Zählgerät zerlegt, welches in einem Einflugloch installiert war. Der Konstrukteur hatte was aus PVC-Rohr gebaut für die Lichtschranke. Stand natürlich nicht drauf "Finger weg", denn wer greift schon in ein dunkles zugiges Loch um dort was herauszumanövrieren, was 20cm hinter dem Eingang zwischen den Spinnen und Kellerasseln eingeklemmt ist...
Ich hab's dann wieder zurückgelegt (besser: zurückbugsiert) und den Stage (Petling) 3m weiter rechts in einer Ritze oberhalb der zugeschweissten Tür gefunden...
Aber ich möchte nicht wissen, wie oft die Apparatur das über sich ergehen lassen musste.
 

Trracer

Geowizard
Naja verhindern wird man es nicht und das ist dann auch persönliches Pech. Ich schraube ja auch keine Handgranate auf die ich finde, nur weil manche Caches so ähnlich aussehen.
 

adorfer

Geoguru
Trracer schrieb:
Naja verhindern wird man es nicht und das ist dann auch persönliches Pech. Ich schraube ja auch keine Handgranate auf die ich finde, nur weil manche Caches so ähnlich aussehen.
Tja, das ist immer eine Frage der persönlichen Befindlichkeiten, welche Risiken man gewill ist einzugehen auf dem Weg zum Final.
 
OP
Starglider

Starglider

Geoguru
Hier wurden schon Fußbälle, Schirmständerfüße und Dampfkochtöpfe als Cachebehälter eingesetzt.
Getarnt wird hier auch nicht jeder Cache, da gibt es einige die völlig frei herumstehen/-liegen.
Im Prinzip könnte alles was hohl ist ein Cache sein, denn die neue Guideline die eine Beschriftung fordert wird ja weder kommuniziert noch irgendwie durchgesetzt.

Ich persönlich würde es nicht ausschließen das jemand so eine Falle umfunktioniert und es witzig findet die Beschriftung zu belassen damit Leute möglichst lange zögern bevor sie sich das Ding genauer anschauen. Ich würde es aber trotzdem liegenlassen.

Nur was ist mit dem Nachwuchscacher der voller Eifer dem Final entgegenstürmt während die Erziehungsberechtigten hinterher schnaufen?
 

adorfer

Geoguru
Stage:
PB190020.JPG


kein Stage:
PC140167.JPG


PC140168.JPG
 
Oben