• Willkommen im Geoclub - dem größten deutschsprachigen Geocaching-Forum. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und neue Beiträge zu erstellen.

Fremde Caches archivieren oder übernehmen?

moenk

Administrator
Teammitglied
Wenn ein Cache völlig verkommen ist und eigentlich komplett neu müsste, der Owner sich aber nicht mehr drum kümmert, kann der dann von jemand anders übernommen oder archiviert werden? In der Form macht er ja so keinen Sinn mehr. Vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen was da üblicherweise passiert.
 
A

Anonymous

Guest
Gemäß Christof (Laogai) kann ein Cache zwar adoptiert werden, allerdings läuft das nicht über die Approver sondern wird "von ganz oben" gesteuert. Besser wäre dann, wenn der ursprüngliche Owner den Cache archiviert und man dann einen neuen legt.
Reagiert der bisherige Cache-Owner nicht auf Mails etc., kann der Cache nach einer gewissen Zeit durch die Approver archiviert werden. Das ist z.B. sinnvoll, wenn der Cache eigentlich "so wie er ist" auf den Müll gehört.
 
A

Anonymous

Guest
Bei der Frage habe ich ein leichtes déjà-vue. ;-)

TandT schrieb:
Gemäß Christof (Laogai) kann ein Cache zwar adoptiert werden, allerdings läuft das nicht über die Approver sondern wird "von ganz oben" gesteuert. Besser wäre dann, wenn der ursprüngliche Owner den Cache archiviert und man dann einen neuen legt.
Gemäß den englischsprachigen Forenteilen von gc.com, wo diese Frage auch regelmäßig auftaucht, muss man einfach eine eMail an contact@geocaching.com schicken. Wobei mir nie klar wurde, warum man beim 1:1 ersetzen, adoptieren sollte - das braucht man doch eigentlich erst, wenn etwas an der Beschreibung geändert werden muss, oder?

Viele Grüße,
Tobias
 
OP
moenk

moenk

Administrator
Teammitglied
Hier merkt man dass ich in das andere Forum gar nicht reingucke ;-)
Ich fasse mal kurz zusammen: Es gibt die Möglichkeit "Found it" und zusätzlich "Needs-Archived" zu loggen.
Ausserdem kann man den Cache auch einfach ersetzen, dabei tuts IMHO eine einfache Dose mit frischem Logbuch (ich würde vermutlich einen Micro da anschrauben).
Meistens werden solche Caches einfach ignoriert, es muss ihn ja niemand suchen nachdem er die Logs gesehen hat.
 

Trailchaser

Geocacher
Ich hatte/habe auch so einen Fall hier in der Gegend: Owner verschollen, Cache brauchte einen 'Kümmerer'. Hab mich dann mit Laogai so geeinigt, daß ich mich kümmere und den Cache auf meine Watchlist setze, der Status des Caches wird aber erstmal nicht geändert.


Wastl
 

º

Geoguru
Jep - genauso einen Cache hab ich auch vor der Haustür. Und weil der wirklich schön ist hab ich auch kein Problem damit das Ding ab und zu zu warten.
 

radioscout

Geoking
Wenn jemand SBA loggt, wird er sicher seine Gründe dafür haben. Ich werde das NIE machen, da ich mich dabei als Anschwärzer fühlen würde.
Nochmal, bevor sich jemand beleidigt fühlt: Wenn einer SBA loggt, ist mir das egal. Er wird seine Gründe haben und die gehen mich nichts an. Nur ich werde das NIE machen.
 
A

Anonymous

Guest
moenk schrieb:
Ausserdem kann man den Cache auch einfach ersetzen, dabei tuts IMHO eine einfache Dose mit frischem Logbuch (ich würde vermutlich einen Micro da anschrauben).
Meistens werden solche Caches einfach ignoriert, es muss ihn ja niemand suchen nachdem er die Logs gesehen hat.

Hab ich nun nicht verstanden. was ist mit dem Micro und warum muss den niemand suchen? Was heisst das mit den Loggs lesen?
 
A

Anonymous

Guest
Trailcacher schrieb:
Ich hatte/habe auch so einen Fall hier in der Gegend: Owner verschollen, Cache brauchte einen ´Kümmerer´...

So eine Fall habe ich hir auch, der Cache liegt in einem momentan total vergammelten und mit ekeligen schwarzen Pilzen überwachsenen Rest einer Birke....der Owner ist selber nicht mehr aktiv.

Desweiteren ist es ein Multi über 4 Stationen, eine Station ist leider nicht mehr vorhanden.

Wie soll ich mich verhalten, würde das Gebiet liebend gerne für einen Nachtcache "adoptieren".

Gruß
Andreas
 
OP
moenk

moenk

Administrator
Teammitglied
@Helmut: Wer den Cache suchen will wird ja die Logs lesen. Wenn da steht dass es keinen schönen Cache mehr gibt muss er ihn ja nicht suchen gehen.
@Radio: Ich frag mich nun grad was "SBA" loggen ist, da find ich grad nix passendes bei den Möglichkeiten, meinst Du "NA"?
 
A

Anonymous

Guest
Helmut K. schrieb:
Hab ich nun nicht verstanden. was ist mit dem Micro und warum muss den niemand suchen? Was heisst das mit den Loggs lesen?

Bist Du sicher, daß Du Dich für GC Interesse zeigst ?. Bislang hast Du Dich ja nur für "Löblich/Unlöblich" interessiert.

Sag doch mal, wo Du cachst und wie erfolgreich Du bist !

Würde mich echt mal interessieren.

Gruß
Andreas
 

radioscout

Geoking
Mit SBA ist needs archived" oder wie auch immer diese überflüssige Option heißt gemeint. Zu SBA: in einem Fred im gc.com-Forum wurde auch schon festgestellt, daß die Bezeichnung irgendwie seltsam ist.
 

Trailchaser

Geocacher
moenk schrieb:
Ich frag mich nun grad was "SBA" loggen ist, da find ich grad nix passendes bei den Möglichkeiten, meinst Du "NA"?

EDIT: Ja, es meint den NA-Switch. Hat sich als sinnvollere 'Sprachregelung' bei groundspeak so eingebürgert.
SBA = Should to be archived (Sollte archiviert werden), ergibt eine Note an alle Appover.


Wastl
 
A

Anonymous

Guest
grisu1702 schrieb:
Sag doch mal, wo Du cachst und wie erfolgreich Du bist !

Machen wir jetzt ein Punkterennen? Dann will ich Dich nicht frustrieren und halte mich mit meinen Founds zurück.
 

radioscout

Geoking
Ob ein Cache archiviert werden sollte, geht meiner Meinung nach genau 3 Leute etwas an:

- den Betreiber der Website, auf der der Cache gelistet ist
- den Cacheowner
- den Besitzer der Location, auf der der Cache liegt
 

Windi

Geoguru
Also ich hätte keine Skrupel damit einen Cache als "SBA" zu melden wenn sich der Owner nachweislich seit längerer Zeit (und mehreren Mails) nicht mehr darum kümmert.
 
A

Anonymous

Guest
radioscout schrieb:
Ob ein Cache archiviert werden sollte, geht meiner Meinung nach genau 3 Leute etwas an:

- den Betreiber der Website, auf der der Cache gelistet ist
- den Cacheowner
- den Besitzer der Location, auf der der Cache liegt
Ist doch aber blöd, wenn (wie in Grisu's Fall) der Cache an sich noch da ist, aber eine der Stages nicht mehr vorhanden (kürzlich für immer demontiert). So kann der besagte Cache nicht mehr gefunden werden, wird aber immer noch gelistet. Ob der Owner (schon länger nicht mehr aktiv) den Cache nun ins Archiv schickt oder gar nix macht bleibt abzuwarten. Die Gegend dort bietet sich nur erstklassig an, einen neuen Cache zu verstecken, der entsprechend gepflegt werden kann.
 

º

Geoguru
radioscout schrieb:
Ob ein Cache archiviert werden sollte, geht meiner Meinung nach genau 3 Leute etwas an:

- den Betreiber der Website, auf der der Cache gelistet ist
- den Cacheowner
- den Besitzer der Location, auf der der Cache liegt
... und die Cacher, die in der Nähe einen Cache verstecken wollen. Ich hab schon erfolgreich SBAs geloggt >> Einige Caches wurden auf einmal - oh Wunder - reaktiviert und andere sind endgültig ins Archiv gewandert, weil z.B. bei einem eine neue Disko drüber stand.
Ich hab NIE NIE NIE auch nur eine angesäuerte Email erhalten. Das hat schon seinen Sinn dass es SBAs gibt.
 

radioscout

Geoking
Der Mindestabstand zu vorhandenen Caches beträgt lediglich 0,1 mi (160 m). Wenn es also nicht eine ganz spezielle Location ist, kann man problemlos einen neuen Cache neben einem vergammelten Cache legen.
 
A

Anonymous

Guest
radioscout schrieb:
Der Mindestabstand zu vorhandenen Caches beträgt lediglich 0,1 mi (160 m). Wenn es also nicht eine ganz spezielle Location ist, kann man problemlos einen neuen Cache neben einem vergammelten Cache legen.
...der nicht mehr gefunden werden kann? Meinst Du, das macht Sinn?
 
Oben