Geocaching und Megalithkultur

Rolan1952

Geocacher
Hallo Geocacher im Raum Vechta/Osnabrück,,
als Fan von Geocaching, Wikipedia und irgendwie auch von Megalithen ist mir eine Idee gekommen, die ich aber nicht alleine realisieren kann. Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich auf Wikipedia seinerzeit die Seite "Straße der Megalihkultur" geschrieben habe. An vielen Megalithen dieser Straße liegen im Raum Vechta-Osnabrück bereits Geocaches. Meine Idee ist nun, an allen diesen Megalithen einen Cach zu legen. Leider bin ich u.a. zeitlich nicht dazu in der Lage, die ca. 330 km lange Strecke zu bestücken. Auf meiner Homepage unter http://mattern-online.info/Megalith/ habe ich eine Seite, auf der alle Megalithe an der Straße aufgelistet sind und wo meiner Kenntnis nach schon Caches liegen. Wer Interesse hat, an der Verwirklichung diese Planes mitzuwirken, kann mir, entweder hier oder auf der Homepage, wenn er/sie möchte, mitteilen, wo schon Caches liegen und wer an welchem Megalith ein noch fehlenden Cach legen kann. Ich würde mich sehr über eine Reaktion freuen. Viele Grüße Rolan1952
 

Thaliomee

Geowizard
Hallo,
kennst du schon dieseBookmark-List? Zugegeben, ist von ganz Deutschland (eine eigene zur Route fänd ich gut!!)
Es gibt schon an vielen Gräbern Caches, allerdings sind einige Mysteries, so dass man nicht sofort erkennt, dass dieses Grab schon "bedost" ist. Von daher fehlen in deiner Liste einige Dosen.
Ansonsten super Idee, wenn der Schut der Anlagen berücksichtigt wird.

lg
Thali
 

moenk

Administrator
Teammitglied
Wenn Du einen "Serientext" wie bei den Gotteshäusern verfasst und den in die bestehenden Listings integrierst und oder eben reinsetzen lässt dann könnte das schon was bringen.
 

juba

Geomaster
schutz gewährleisten? na, da bin ich mal gespannt...
ich erinnere mich noch an einen megalith cache aus meinen anfangszeiten (weiß leider den namen nicht mehr) - dessen dose dem listing und der korrdinaten nach irgendwo innerhalb der megalith-struktur gewesen sein muss. ich bin eine halbe stunde zwischen und unter den steinen durchgekrabbelt, hab in alle möglichen ritzen gefasst und sogar kurz überlegt, auf die steine drauf zu klettern...
erst zu hause hab ich dann gesehen, dass der cache in der zwischenzeit disabeld worden war!
leider ist es so, wenn man im cache fieber ist, dann kommt man gar nicht so recht auf die idee, dass das, was man tut, falsch und richtig schlecht ist! mir ist das auch erst im nachhinein aufgegangen...

Dosen ja - aber bitte nicht zwischen oder unter den Steinen, sondern irgendwo ein paar meter weg davon! so dass keiner auf die idee kommt, auf die steine draufklettern zu müssen, oder wohlmöglich steine zu bewegen - weil die dose ja da drunter sein könnte.
klingt total abgehoben - aber es gibt ne menge leute, die auf solche dummen ideen kommen!
 
OP
R

Rolan1952

Geocacher
Da gebe ich dir recht. Vor kurzem ist, ich weiß nicht mehr wo, ein Artikel erschienen, der das Geocaching aus diewsem Grund stark in Verruf bringt. So was darf nicht passiert, sollten also sowohl die, die Cache verstecken als die Cacher selbst immer berücksichtigen; aber das kann man glaube ich predigen soviel man will.
 

Wutschkow

Geomaster
Also ich finde das eine ganz schlechte Idee!
Denkt doch mal an die armen Megalithen!
Erst müssen die Hundertausende von Jahren bei Wind und Wetter irgendwo im eisigen Nordschweden rumliegen.
Dann werden sie mitten in der Eiszeit rausgezerrt und von so einer fiesen Eismasse Tausende von Kilometern durch die Gegend geschleift, vermutlich ohne Pinkelpause!
Schließlich irgendwo in einer völlig fremden Landschaft ausgesetzt.

Zigtausende Jahre später kommt dann wer, wuchtet sie wieder kilometerweit durch die Landschaft, baut sie mit Leidensgenosse zu sonderbaren Gebilden zusammen und begräbt unter ihnen merkwürdig riechende Dinge.

Dann wieder Jahrtausende bei Wind und zunehmend saurem Regen draußen rumliegen.

Und jetzt kommt auch noch alle drei Wochen ein Geocacher vorbei und trampelt auf ihnen rum. Wenn ihnen das mal nicht den Rest gibt!


PS: Wer in diesem Beitrag Ironie findet, der darf sie gerne behalten. ;)
 

Kati

Geocacher
Wutschkows Ironie hin oder her...
Die Großsteingräber sind Kulturdenkmale und stehen unter Denkmalschutz. Nicht zuletzt aus diesem Grund sollten Caches nur in der Nähe, nicht aber in, zwischen oder auf den Anlagen versteckt werden. Haltet beim Verstecken der Dosen bitte ausreichend Abstand zu den Gräbern.
Gruß
Kati
 

Thaliomee

Geowizard
Hallo nochmal,
ich glaub ich fände es besser, wenn es nur einen Thread gäbe (auch wenn die Route durch mehrere Gebiete geht)

schutz gewährleisten? na, da bin ich mal gespannt...
Ganz einfach: "Normalerweise" interessiert es keinen Depp, ob jemand ins Log schreibt, dass der Cache nicht gut liegt. Bei so einem Projekt kann man aber bewußt caches "ausgrenzen", das heißt man guckt sich das ganze an, sagt dem Owner wie und wo man den cache besser verstecken könnte und nimmt ihn dann - nach den Verbesserungen - auf.
Und (jetzt kommt die Sucher-Seite) durch gute Texte auf den Schutz aufmerksam machen und die Leute einfach sensibilisieren.
Das ist immerhin schon viel mehr, als bei einigen Caches jetzt der Fall ist.

Wie sieht es denn "erstmal" mit einer eigenen Bookmark-list aus?
 

bodhran

Geocacher
Mein Gott!
Da kann doch wohl jeder erwachsene Mensch selber entscheiden, was er tut! Wie viele Geocacher schlagen sich in einem Naturschutzgebiet durch das Unterholz....ja , auch ich finde das schrecklich, aber deshalb alles zu verbieten, halte ich auch für falsch, passende Bemerkungen im Listing helfen da vielleicht etwas.

Zum Thema: Ich wohne in Sichtnähe zu den Helmichsteinen, dort war einmal ein GC, ist jetzt einer im Entstehen (Handtuchwerf), der muss nur noch enabled werden, wenn der Beschenkte ihn gefunden hat, geht´s auch für die GC-Gemeinde los.
Dort ist das so, dass man die Steine nicht betreten braucht, aber im Ernst: Im Sommer klettern da Heerscharen von Kinder drauf rum und wir dürfen nicht suchen? *lach*

Gruß
bodhran
 

Thaliomee

Geowizard
Dort ist das so, dass man die Steine nicht betreten braucht, aber im Ernst: Im Sommer klettern da Heerscharen von Kinder drauf rum und wir dürfen nicht suchen?
Tja, entweder irgendwer geht mit guten Beispiel voran oder eben nicht. Carnac (als Beispiel) hat gezeigt, was passiert, wenn zu viele Touristen dort rumtrampeln. Und dort reden wir von einem riesigen Gebiet! Das Draufklettern ist dabei übrigens weniger schlimm, als das drumrum-laufen.

passende Bemerkungen im Listing helfen da vielleicht etwas.
Mehr verlangt ja auch niemand.
 
OP
R

Rolan1952

Geocacher
Habe jetzt ein Bookmark-Listing angelegt:
http://www.geocaching.com/bookmarks/view.aspx?guid=9741bdc8-80d7-413e-8df7-fb10d1c566fa
Vielleicht kann der eine oder andere Geocacher im Frühjahr etwas damit anfangen.
Grüße Roland
 
OP
R

Rolan1952

Geocacher
Hallo Geocacher,
Stoppelhopser hat im Emsland die Liste
http://mattern-online.info/Megalith/
vorangetrieben.
Habe jetz auch das Bookmarklisting aufgefüllt:
http://www.geocaching.com/bookmarks/view.aspx?guid=9741bdc8-80d7-413e-8df7-fb10d1c566fa
Hat der eine oder andere Mitstreiter Interesse an dem Projekt im Raum Vechta/Osnabrück noch mitzumachen und die Liste aufzufüllen?
Viele Grüße
Roland
 
Oben