• Willkommen im Geoclub - dem größten deutschsprachigen Geocaching-Forum. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und neue Beiträge zu erstellen.

Idee für LAB Cache

Franz01

Geowizard
Hallo
Auch wenn die LAB Caches nicht so beliebt sind und ich zwei bekommen habe bin ich auf der suche nach Ideen dafür.
Das hinlaufen und irgenwas ablesen oder was zu zählen finde ich langweilig.
Habt Ihr vielleicht schon was anderes gehabt oder habt eine gute Idee.
Würde mich freuen wenn was von Euch kommt.
Gruß
Franz
 

schatzi-s

Geomaster
Oder ein Quiz zum Thema: Wie repariert man die Komma-Taste einer Tastatur?

Im Ernst: LABs bauen auf Fragen auf, die man genauso beantworten muss, wie der Owner es vorgegeben hat. Physikalische Stationen sind tabu. Da bieten sich Ablesen und Abzaehlen an, da das (meist) eindeutige Antworten schafft, was Frust spart. Wenn Du das langweilig findest, dann mache den Cache ueber die Location interessant: Lege nicht den 5. Lab in das Zentrum Deiner Stadt. Dort sind die Leute eh. Locke sie an einen schoenen Ort, den sie sonst nie oder zu selten besuchen. Ein schoener Park, eine idylische Gasse.... und wenn Du dann noch eine Geschichte erzaehlst (nicht zu lang, dann liest sie fast keiner), dann wird der Cache seine Freunde finden.
 

Vio-la

Geocacher
Du könntest 5 Details von Häusern in einer Strasse, in der es Interessantes zu sehen gibt, abfotografieren, zB Wimpel auf dem Dach, cooler Briefkasten, Skultpur im Garten, Fresko .... Die Aufgabe wäre dann: Welche HausNr hat das Haus mit diesem Detail? Oder, damit man das nicht zu einfach mit Brute Force ermitteln kann, Buchstabenwortwert des Namens des Eigentümers/ des obersten Namens auf dem Klingelschild.
 

RSKBerlin

Geonewbie
Teammitglied
Mein Vorschlag war gerade nicht "halt doch wieder Ablesestationen" und der von @schatzi-s auch nicht.
Naja, schlagen wir doch erst einmal gemeinsam die Bedienungsanleitung auf...
Geocaching Adventure Lab app FAQ – Deutsch – Official Blog: Im Gegensatz zu anderen Cache-Arten braucht man für Lab Caches keinen Behälter und sie können auch in Gebäuden gefunden werden. Das erleichtert es Lab Cache-Gestaltern innovative Ideen zu entwickeln und neue Konzepte zu testen, um noch mehr Freude ins Spiel zu bringen.
Aber eben auch:
Medienreiches Storytelling – Wir fangen gerade erst an. Derzeit können Adventure Lab-Gestalter mit der App Videos, Bilder, und Text für jeden Standort einbetten. Wir erwarten in Zukunft noch mehr Möglichkeiten.
Mit anderen Worten: Interaktion mit physischen Stationen ist nicht - aber Rätseln kann man. Ich selbst habe zwar noch keinen kreativen Einsatz von Videos iun Lab Caches gesehen, aber mir würde da schon einiges einfallen, wenn mich Lab Caches ernsthaft interessieren würden. Rätsel (im Sinne von Field Puzzles) in Videos können ja durchaus interessant sein.

Und nur am Rande: "Nur ablesen" muss nicht zwangsläufig langweilig sein. https://coord.info/GC1KJRA war einer der kurzweiligsten Caches, die ich je gemacht habe. Es kommt halt darauf an, eine gute Geschichte zu erzählen...
 

Mausebiber

Geomaster
Ich selbst habe zwar noch keinen kreativen Einsatz von Videos iun Lab Caches gesehen

Ich schon. Da wurde über ein historisches Gebäude in dem Video berichtet das man online ansehen musste, über Entstehung, Zerstörung und Wiederaufbau und am Ende etwas über eine bestimmte Information im Video gefragt. War echt super, nicht nur der LAB selbst, sondern auch der geschichtliche Hintergrund dem man so erfahren konnte.

Habe dies schon mal erwähnt und mir wurde gesagt, dass es total daneben sei, dass es zu viel Daten verbraucht, dass nicht jeder eine Flatrate hat und überhaupt, wer soll sich denn so etwas ansehen.
 

Johannis10

Geocacher
Auch wenn die LAB Caches nicht so beliebt sind und ich zwei bekommen habe bin ich auf der suche nach Ideen dafür.
@Franz01
Das kommt mir irgendwoher bekannt vor. Ging mir nicht anders mit meinem Virtual. Wären die nicht limitiert, hätte ich wohl kaum einer gelegt, weil mir die Möglichkeiten bei einem normalen Multi wesentlich mehr zusagen. Auf der Suche nach Ideen habe ich mir ebenfalls bereits veröffentlichte durchgesehen und auch im Freundeskreis nach Vorschlägen gesucht. So richtig angesprochen hat mich da lange Zeit nichts, oder mir fehlte die passende Örtlichkeit.
Irgendwann hatte ich dann doch eine Grundidee, welche mir zugesagt hat. Bis zur Freischaltung war es dann aber noch ein sehr steiniger Weg. Mehrmals habe ich mit dem Gedanken gespielt, den Virtuellen verfallen zu lassen, um mir weiteren Ärger mit GS zu ersparen, aber das ist eine andere Geschichte...
Zum deinem Thema: Gut Ding will Weile haben. Würde nichts überstürzt angehen, Vielleicht fällt dir doch noch was ein. Evtl. findest du, zugegeben nur in seltenen Fällen, auch eine ansprechende Grundidee bei guten virtuellen Caches. Viel Erfolg.
Grüßle Johannis10
 

Sechsfüssler

Geocacher
Habe dies schon mal erwähnt und mir wurde gesagt, dass es total daneben sei, dass es zu viel Daten verbraucht, dass nicht jeder eine Flatrate hat und überhaupt, wer soll sich denn so etwas ansehen.
Das wollte ich doch gerade erwähnen. Plus dazu, dass ich es hasse wie die Pest, auf dem Handy Videos gucken zu müssen. 😈
 
OP
F

Franz01

Geowizard
Danke schon mal für Eure Antworten.
Sind doch einige Ideen dabei, wer noch welche hat nur her damit.
 

jennergruhle

Geoguru
Das wollte ich doch gerade erwähnen. Plus dazu, dass ich es hasse wie die Pest, auf dem Handy Videos gucken zu müssen.
Also ich würde für einen Lab durchaus Videos ansehen - für einen hier habe ich das durchaus gemacht. Da wurde der Weg zur ersten Station gefilmt, dabei war der Datenverbrauch sicher gering. Interessante Dinge über eine Station zu lernen wäre sicher auch OK, wenn das Video jetzt nicht anderthalb Stunden geht und zwangsweise auf der Straße angesehen wurden muss. Natürlich nur, wenn in einem EU-Land gelegen, oder zumindest mit nutzbarem WLAN in der Nähe.
 
Oben