Karten im PDA dunkel...

impulsgeber

Geocacher
Hallo miteinander!

Ich nutze seit einiger Zeit den Cachewolf auf dem PDA (Typ ipaq hx4700).
Jetzt habe ich mir für einige Regionen ganz einfach die kalibrierten Karten runtergeladen, die sich dann auch auf dem PC absolut problemlos darstellen lassen.

Leider ist mir jetzt bei der Darstellung auf dem PDA aufgefallen, dass einige Karten auch sauber dargestellt werden, andere jedoch fast großflächig schwarz dargestellt sind und man nur noch die roten und blauen Farben erkennen kann- als würden die weißen Flächen fehlen bzw. irgendwie die Helligkeit oder Schärfe fehlen. (Wenn man den Bildschirm etwas neigt, erkennt man etwas die Umrisse von Straßen und Rändern!)

Kennt jemand dieses Problem? Wer weiß woran das liegt oder kann Abhilfe schaffen?

Vielen Dank im Voraus!
 

Wutschkow

Geomaster
Es wäre vielleicht ganz hilfreich, wenn Du dazu schreibst, von welchen Karten die Rede ist (also, welchen WMS-Server Du verwendest hast).
 
OP
I

impulsgeber

Geocacher
Sorry, hatte ich vergessen:

Lade zum Beispiel diese georeferenzierte Karte runter:
von de.Sachsen topo 25 SF 1,77...3,52
also 2,5 m pro Pixel

Wie gesagt, kenne mich da als Neuling noch nicht so genau damit aus, nehme also die Einstellungen wie vom CW vorgegeben.

Hilft das weiter?
 
OP
I

impulsgeber

Geocacher
Habe übrigens das ganze auch schon mit den de.Sachsen Topo 10 und Topo 50 probiert.
Leider besteht das Problem überall - das was am PC auf der Karte noch wunderbar übersichtlich weiß dargestellt wird, ist auf dem PDA nur alles schwarz!
 
OP
I

impulsgeber

Geocacher
Vielen Dank für den link.

Also wenn ich das Thema richtig verstehe, ist das ein Problem der Transparenz bei bestimmten Kartentypen (.png) die falsch dargestellt werden.
Einzige Möglichkeit ist hier die Umwandlung in .gif Dateien?

Funktioniert übrigens ganz easy! Danke!
 

Wutschkow

Geomaster
Das Problem ist wohl, dass im Prinzip jeder WMS-Server Bilder so liefern kann, wie er will. Und manche sind dann eben so, dass Cachewolf sie nicht richtig darstellen kann.

Vielleicht eine Alternative: Die aktuelle Beta von TrekBuddy Atlas Creator (Version 1.7 beta 7 oder neuer) enthält eine Cachewolf-Exportoption. Damit kann man aus einer Vielzahl von Kartenlieferanten wählen und z.B. hervorragende Topokarten ("outdoor.com") herunterladen. Man wählt einfach den gewünschten Kartenbereich, wählt ggf. verschiedene Auflösungsstufen und lässt sich daraus einen Atlas erzeugen. Diese Karten kann Cachewolf direkt verwenden, sie müssen nur beim ersten Verwenden einmalig optimiert werden (das macht Cachewolf auf Nachfrage automatisch). Das klappt prima und die Karten werden dann auch garantiert korrekt angezeigt.
 
Oben