Kaufberatung Taschenlampe

splittscheid

Geocacher
Hallo zusammen,

vorab: dies ist mein erster Post hier und ich bin schon mal sehr dankbar für dieses Forum...

Ich cache erst drei Wochen, aber langsam merke ich, dass das Equipment hoch geschraubt werden muss. Ich suche eine Taschenlampe, die sich möglichst umschalten lässt auf breites Licht und weites Licht. Es muss nicht die Nonplusultralampe sein. Mir ist die Batterielebensdauer sehr wichtig. Es sollte somit schon fast die Eierlegendewollmichsau werden ;)

Wenn ich priorisieren müsste, gehen natürlich verschiedenen Leuchtstufen vor. Aktuell habe ich eine billige LED-Taschenlampe, die gutes Licht macht, aber nicht weit und nicht breit. Dann habe ich eine kleine Taschenlampe zum kurbeln. Als Notfallersatz was feines... Naja, eine dritte Lampe entspricht einem Halogenscheinwerfer. Tolle Lampe, aber groß und der Akku hält nur Minuten.

Zum Preis: Ich bin gerade erst eingestiegen in die Szene und hoffe am Ball zu bleiben. Da ich ein neues GPS für weitaus wichtiger halte, möchte ich hier eher sparen, aber dennoch was anständiges finden. Die größe ist mit prinzipiell egal, so lange ich keinen Koffer mit mir rum schleppe. Schön wäre auch, wenn die Lampe auch Regen überlebt.

Vielen Dank für Eure Hilfe...

Grüße
splittscheid

P.S.
Kennt jemand einen Laden im Ruhrgebiet, wo man sich solche Lampen auch ansehen kann?
 

baxus

Geocacher
Mir würde da die X2000 einfallen.

Wenn es hochwertiger (und teurer) sein darf mal ins LedLenser-Regal gucken
 
OP
splittscheid

splittscheid

Geocacher
Ui, hatte mir die Taschenlampe weitaus teurer vorgestellt. Nun gut, ich würde schon bis zu 40 EUR, ggf. etwas mehr ausgeben.

Welche LedLenser ist da denn empfehlenswert?
 

shen

Geocacher
Led Lenser P7, lies aber zuvor vllt. mal http://yeswecache.de/28.ledstirn-undtaschenlampen/ - das könnte Die bei der Entscheidungsfindung helfen.

Gruß
Stefan
 
OP
splittscheid

splittscheid

Geocacher
wer hätte gedacht, dass das Thema Taschenlampe so extrem ist :D Insbesondere UV Licht habe ich hierbei noch gar nicht beachtet... Ob die Stirnlampe wirklich was für mich ist muss ich bezweifeln, ich bin auf viele Dinge allergisch, das würde ich ungern testen/riskieren. Allerdings hat der Bericht einen Punkt, der mir SEHR wichtig ist. Ich würde auch einen gummierten Griff bevorzugen. :D
Zumal die TK20 auch günstiger ist. Hier bin ich wieder auf Erfahrungswerte angewiesen. UV-Licht, wie wichtig ist das. Ich bin ja gerade neu in der Szene, bin im Pott am cachen, weiß nicht, wieviel da mit UV-Licht arbeiten...

Der Bericht war übrigens sehr gut...
 

shen

Geocacher
Auf UV kannst Du erstmal verzichten, wenn benötigt, dann steht's i.d.R. dabei. Und eine geeignete UV-Lampe für die meisten UV-aktiven Nachtcaches gibt's für kleines Geld bei eBay, da würde ich mir noch keine Gedanken drum machen. Ich habe bis heute keine UV-Lampe, aber schon zig Nachtcaches gemacht.

Gruß
Stefan
 

JoFrie

Geowizard
radioscout schrieb:
Schau auf jeden Fall auch ins Messerforum.
Das frag ich mich auch gerade, die Lampen dort sind meist über 40 Euro teuer und wenn da ein Cacher fragt: "Kaufberatung für Taschenlampe" dann bekommt der dort bestimmt einge un nettere Antworten
 

quercus

Geowizard
also ich habe mir aufgrund der empfehlungen dieses forums und eines events in frankfurt/o die fenix 20d zugelegt fenix20d dazu noch ein paar neue akkus eneloop. als kopflampe habe ich eine Stirnlampe von Petzl Kopflampe.

Bei der taschenlampe habe ich mich auf die empfehlungen verlassen. Ich wurde nicht entäuscht, die lichtstärken sind klasse und es war mir wichtig, dass ich normale akkus verwenden kann. Man muss sich ca. 10 minuten mit den einzelnen stufen beschäftigen, dann ist die bedienung klar.
Die stirnlampe habe ich geschenkt bekommen, bin damit aber sehr zufrieden. Sie hat zwei weiße leistungsstufen) und auch rotlicht. das rote licht hilft sehr, wenn du z.b. weißes papier ablesen musst. Sie wird mit drei AAA batterien betrieben.
 
OP
splittscheid

splittscheid

Geocacher
Danke, momentan tendiere ich von den Aussagen her eher zur fenix. Welche weiß ich noch nicht, ich muss mir mal einen Fachhändler im Pott suchen...
 
OP
splittscheid

splittscheid

Geocacher
Ich würde die Lampe ja schon gerne sowohl zum ausleuchten, aber auch zum weit enfernten leuchten nutzen. Ich denke, dass da ein Modus nicht ausreicht... Aber danke für diesen Tipp. Könnt Ihr mir auch noch günstige und zuverlässige Shops empfehlen?
 

quercus

Geowizard
zum ausleuchten hilft vielleicht auch ein difusor oder so ähnlich. ein kleines stück milchiges plastik, dass das licht streut
 

radioscout

Geoking
Warum so kompliziert? Schneller als (fast) jedes Umschalten, Filter usw. aufstecken:
Lampe am Kopf packen, auf die Handfläche leuchten und das von der Hand reflektierte Licht benutzen.

Bei sehr starken Lampen (z.B. 35 W HID) ist diese Methode allerdings nicht geeignet.
 
Oben