Nachträgliches Loggen unterbinden

Weddlia

Geocacher
Hallo,

wir haben im Moment die Situation, dass an einem archivierten Cache nachträglich geloggt wird. Kann man das loggen an einem archivierten Cache unterbinden? Und wenn ja wie?

Grüße

Andreas
 

º

Geoguru
Soweit ich mich erinnern kann, kannst Du einen Reviewer bitten den Cache zu locken. Dann kann man da nichts mehr posten.
 

evident

Geocacher
Naja wieso wird der Cache denn geloggt? Liegt die Dose denn noch vor Ort? Weil das gibts ja öfters mal, dass auch archivierte Caches (manchmal durch Zufall) gefunden werden und geloggt werden, auch wenn sie im Archiv sind...

Oder ist die Dose schon seit längerem eingesammelt? Falls ja, dann musst du als Owner (ich nehme an dieser archivierte Cache ist ein eigener) gucken, ob sie auch im Logbuch stehen, sich also dort eingetragen haben, als die Dose noch zu finden war... Falls nicht, lösch die Logs... und wenn es sich wirklich massiv um Missbrauch handelt und da Leute loggen, die garantiert nie am Cache waren und du das nicht schaffst, selbst als Owner zu löschen, dann bitte nen Reviewer darum, den zu locken...

-evident-
 

HH58

Geomaster
Wo liegt das Problem ? Eventuell liegt ja einer der folgenden Fälle vor:

- Der Cache ist zwar archiviert, die Dose ist aber noch vor Ort und wird auch ordnungsgemäß gefunden (in diesem Fall räum bitte Deinen Geomüll aus der Landschaft :motz: )
- Der Cache wurde von einigen Leuten ursprünglich nur auf opencaching.de geloggt und jetzt erst nachträglich auf Geocaching.com. Na und ? :???:
- Cacherteams haben sich getrennt, und die Einzelmitglieder loggen jetzt mit ihren neuen Accounts die bereits gefundenen Caches nach. Na und ? :???:
- Cacher loggen nachträglich ihre Kilometerzähler-Coins. Na und ? :???:

Nicht in Ordnung fände ich es nur, wenn jemand Funde loggt, ohne jemals an der Dose gewesen zu sein. Aber das kann Dir bei nicht archivierten Caches auch passieren. In diesem Fall lösch die Logs einfach manuell. Den Cache sperren zu lassen finde ich nicht so gut, da man damit den "rechtmäßigen" Nachloggern diese Möglichkeit nimmt.
 

EW742

Geomaster
Einer der lokalen Geocacher (Berlin-Brandenburg) hat zwischen dem Fund und dem Log bei gc.com eine durchschnittliche Zeitverzögerung von ca. sechs Monaten. Aber er loggt mit dem korrekten Datum und schreibt auch ausführliche Logs...

Gruß
EW742
 

biboleck31

Geocacher
Moin, also kurz gefasst kannste bei GC.com nur die Reviewer bitten den Cache zu locken. Auf OC schickst du ihn ins Archiv.
Gruß
biboleck30
 
Bei GC13RB8 loggen auch Leute nachträglich. Hier liegt der Fall aber etwas spezieller: Ich habe letzte Woche beim Suchen festgestellt, dass sich in der Cachekonstruktion ein Vogel eingenistet hat. Also Owner angeschrieben und die Sache erklärt. Der hat den Cache auch sofort archiviert, was ich vorbildlich finde. "Geomüll" wegräumen geht in dem Fall nicht, weil der Vogel direkt im Cache sitzt. Nun suchen und loggen immer noch Leute mit der Begründung, sie hätten dort keinen Vogel gesehen :kopfwand: Wie bekloppt und rücksichtslos kann man eigentlich sein?!
 

Phelice

Geocacher
pennylaneonline schrieb:
Bei GC13RB8 loggen auch Leute nachträglich. Hier liegt der Fall aber etwas spezieller: Ich habe letzte Woche beim Suchen festgestellt, dass sich in der Cachekonstruktion ein Vogel eingenistet hat. Also Owner angeschrieben und die Sache erklärt. Der hat den Cache auch sofort archiviert, was ich vorbildlich finde. "Geomüll" wegräumen geht in dem Fall nicht, weil der Vogel direkt im Cache sitzt. Nun suchen und loggen immer noch Leute mit der Begründung, sie hätten dort keinen Vogel gesehen :kopfwand: Wie bekloppt und rücksichtslos kann man eigentlich sein?!

Na hör mal, Punkt ist Punkt, da hat der Vogel doch Rücksicht drauf zu nehmen, schliesslich war der Cache vor ihm da.

JA, das war ironisch!!!


Warum sucht überhaupt jemand einen archivierten Cache? Ich mein, der wird doch nicht archiviert weil es so lustig ist...
 
OP
W

Weddlia

Geocacher
HH58 schrieb:
Wo liegt das Problem ? Eventuell liegt ja einer der folgenden Fälle vor:

- Der Cache ist zwar archiviert, die Dose ist aber noch vor Ort und wird auch ordnungsgemäß gefunden (in diesem Fall räum bitte Deinen Geomüll aus der Landschaft :motz: )

Wie kommst Du darauf das dort noch etwas liegt?

- Der Cache wurde von einigen Leuten ursprünglich nur auf opencaching.de geloggt und jetzt erst nachträglich auf Geocaching.com. Na und ? :???:

Wie kommst Du darauf, das der Cache bei opencaching.de gelistet war?

- Cacherteams haben sich getrennt, und die Einzelmitglieder loggen jetzt mit ihren neuen Accounts die bereits gefundenen Caches nach. Na und ? :???:

Da schreibt man das in den Log.

- Cacher loggen nachträglich ihre Kilometerzähler-Coins. Na und ? :???:

Dann loggen die das wahrscheinlich als Note und es gibt einen dazugehörigen Foundlog

Nicht in Ordnung fände ich es nur, wenn jemand Funde loggt, ohne jemals an der Dose gewesen zu sein. Aber das kann Dir bei nicht archivierten Caches auch passieren. In diesem Fall lösch die Logs einfach manuell. Den Cache sperren zu lassen finde ich nicht so gut, da man damit den "rechtmäßigen" Nachloggern diese Möglichkeit nimmt.

Schön und wie soll ich das kontrollieren, wenn der Cache seit zwei Jahren nicht mehr vor Ort ist und ich alte vergammelte Logbücher auch nicht ewig aufhebe?
 

Teddy-Teufel

Geoguru
steingesicht schrieb:
Nein, das wäre ja noch schöner :kopfwand: Ich fahre nach jeden Fund direkt ins nächste Internetcafe zum loggen.
Schreibe hier mal nicht einen Unsinn, wenn ich in den Urlaub fahre akzeptiert es auch Jeder, daß ich meine Logs erst schreibe wenn ich wieder zu hause bin auch wenn es 14 Tage später ist. Das Einzige, was ich mache, daß Coins und TB's möglichst zeitnah geloggt werden, weil ja Cacher kommen können, die sonst voreilig grabben oder schreiben ein Trackable wäre nicht da. Es gibt eben noch Leute die ohne web-fähiges Handy unterwegs sind.
Übrigens alte Logbücher werden alle aufgehoben, weil es vorkommt, daß wenn Jemand ließt, ... Logbuch gewechselt... er dann zurückdatiert loggt, allerdings rechnet er nicht damit, daß ich das Logbuch aufhebe und so kontrollieren kann. Dann wird der Log gelöscht und hei hätt sich anschäten, bäh! :p
 

steingesicht

Geoguru
Teddy-Teufel schrieb:
steingesicht schrieb:
Nein, das wäre ja noch schöner :kopfwand: Ich fahre nach jeden Fund direkt ins nächste Internetcafe zum loggen.
Schreibe hier mal nicht einen Unsinn, wenn ich in den Urlaub fahre akzeptiert es auch Jeder, daß ich meine Logs erst schreibe wenn ich wieder zu hause bin auch wenn es 14 Tage später ist. ...
Du solltes mal frische Akkus in Deinen ironiedetektor legen :p
 

HH58

Geomaster
Weddlia schrieb:
Wie kommst Du darauf das dort noch etwas liegt?
Wie kommst Du darauf, das der Cache bei opencaching.de gelistet war?

Diesen Satz hier hast Du aber schon gelesen, oder ?
HH58 schrieb:
Eventuell liegt ja einer der folgenden Fälle vor:

Weddlia schrieb:
Da schreibt man das in den Log ... Dann loggen die das wahrscheinlich als Note und es gibt einen dazugehörigen Foundlog

Beides richtig ... aber wenn der Cache gesperrt ist, dann kann derjenige noch nicht einmal solche Erklärungen mehr abgeben :roll:

Weddlia schrieb:
Schön und wie soll ich das kontrollieren, wenn der Cache seit zwei Jahren nicht mehr vor Ort ist und ich alte vergammelte Logbücher auch nicht ewig aufhebe?

Ganz einfach ... alte vergammelte Logbücher ewig aufheben :p

... aber mal im Ernst: Wenn das Logbuch in einer Dose absäuft und unleserlich wird, dann kann ich auch Logs von vor 2 Wochen nicht mehr nachkontrollieren - selbst wenn der Cache damals nicht archiviert oder disabelt war.
 

HH58

Geomaster
Phelice schrieb:
Warum sucht überhaupt jemand einen archivierten Cache? Ich mein, der wird doch nicht archiviert weil es so lustig ist...

Möglichkeit 1: Er lädt sich nicht jeden Tag aufs Neue Cachebeschreibungen in sein Gerät, sondern arbeitet womöglich noch mit Papierausdrucken. Dann merkt er es nicht sofort, dass der Cache archiviert ist.

Möglichkeit 2: Wenn der Cache in neuerer Zeit (mit aktuellem Datum) immer mal wieder geloggt wird, dann lässt das den Schluss zu, dass der Cache wirklich noch da ist und der Owner nur zu faul war, die Dose nach dem Archivieren auch wieder einzusammeln.

Beides habe ich selbst schon erlebt. Und in beiden Fällen sehe ich einen Fund-Log als gerechtfertigt an (natürlich nur, wenn der Cache tatsächlich auch gefunden wurde).

Und wenn ich noch länger nachdenke, dann fallen mir bestimmt noch weitere stichhaltige Gründe ein ...
 

HH58

Geomaster
HH58 schrieb:
Und wenn ich noch länger nachdenke, dann fallen mir bestimmt noch weitere stichhaltige Gründe ein ...

Genau ... z.B.: Der Cache wurde vom Owner tatsächlich entfernt und auf Geocaching.com auch archiviert - nur leider hat er das auf opencaching.de vergessen (auch das habe ich schon öfters erlebt). Das führt dann natürlich nicht zu Fund-Logs, aber zumindest dazu, dass der Cache gesucht wird.
 
Oben