Stammtisch München Ost Haar

pl1lkm

Geowizard
Hallo Leute,

da wir ja öfters im Gasthof zu Post sind würde mich jetzt interessieren welche Bedienung da so Quergenschlagen hat und zwischen wem alles die Diskussion stattgefunden hat.

Ich war erst zum 2.mal beim Stammtisch und weiß jetzt nicht ob das immer so ist das nicht alle Getränke gezahlt werden.

Gruß Robert
 
Hi,
ich kann mir gut vorstellen, daß hier und da mal ein Getränk übrigbleibt, weil es vergessen wird. Das passiert bei 60-70 Personen bestimmt mal. Ich habe ein Spezis bestellt, das nie kam. Daß das dann trotzdem auf der Rechnung steht, kann gut sein.
Aber ich bezahle eben nur das, was ich auch konsumiere. Hier fehlt es wohl etwas an der Organisation.

Ob dies bei jedem Stammtisch vorkommt kann ich nicht sagen. In den Gaststätten, wo die Sachen altmodischerweise auf den Bierdeckeln notiert werden, funktioniert es komischerweise!

Über die Bedienung kann ich mich nicht beschweren. Aber die Frage des Kellners, wie lange die Veranstaltung wohl gehen wird, ist unpassend.
 

Windi

Geoguru
Natürlich kommt es hin und wieder vor, dass mal etwas nicht gezahlt wird.
Glücklicherweise ist das aber die Ausnahme,
Und es sind auch nicht immer die Geocacher schuld. Im Alten Wirt Ramersdorf lag der Fehlbetrag von 70 € eindeutig an den Kellnern.
So vermute ich auch, dass hier die strittige Summe von 16,90 € nicht ausschließlich uns zuzuschreiben ist.
Nachdem ich erst kürzlich im Fernsehen einen Bericht darüber gesehen habe muss der Wirt bzw. Kellner den Verlust selber tragen und kann uns nicht zwingen den Fehlbetrag zu zahlen.
Der Kellner kam ja ganz frech zu mir und hatte gefragt ob wir eine schwarze Kasse haben aus der wir das zahlen könnten.
Bei einem Stammtisch mit knapp 100 Leuten und einer geschätzten Zeche von 1.500 - 2.000 € muß ein Fehlbetrag von 16,90 € eigentlich drin sein.
Wie gesagt wird bei dem einen oder anderen Stammtisch auch mal was fehlen und da macht kein Kellner einen Aufstand. Genug Trinkgeld hat er ja bekommen.

Der Oberhammer war dann aber, dass er Hansa-Rostock kein Bier mehr bringen wollte mit der Begründung dass noch 16,90 € fehlen. Geht's noch? Das habe ich noch mitbekommen als ich gerade am Gehen war.

Wie ich dann aus den Logs und per Mail erfahren habe sind danach von Seiten des Kellners noch solche Sachen wie "ich habe keinen Bock mehr" und "es ist mir egal ob ihr wiederkommt" oder "wann geht ihr endlich" gefallen.
Damit hat es sich der gute Mann aber ziemlich verscherzt. Eigentlich hatten wir ja vor, dass wir 4 mal im Jahr dorthin gehen. So wie die Dinge jetzt stehen ist das wohl hinfällig.
Nachher gibt es noch ein Telefongespräch mit seinem Chef. Mal schauen was er dazu sagt daß ihm im Jahr bis zu 8.000 € wegen eines schlecht gelaunten Kellners der unbedingt Feierabend machen will durch die Lappen gehen.
 

HansaRostock

Geocacher
es gab zwar kein bier mehr, christian hatte abr zum glück noch wohlschmeckende chili-schoten dabei... :zensur: :zensur: :zensur: :zensur: :zensur: :zensur: :zensur: :zensur: :schockiert: :schockiert: :schockiert: :schockiert: :schockiert: :schockiert: :schockiert:
 

Salima

Geocacher
Also da habt ihr an Eurem Tisch/auf Eurer Seite anscheinend wirklich Pech gehabt.
Wir waren auf der anderen Seite und hatten einen extrem netten Kellner (ein etwas korpulenterer junger Mann). Sehr fix und sehr freundlich, gut gelaunt und witzig. Und er war auch ganz interessiert an Geocaching und hat uns darüber ausgefragt und uns auch noch sehr nett verabschiedet. Mit dem Essen waren wir auch sehr zufrieden.
Also von uns aus jeder Zeit wieder dort.

Sabine und Martin
von Salima
 

HansaRostock

Geocacher
@ salima: genau um diesen jungen mann geht es... ich saß ja anfangs auch bei euch und bin sehr positiv von diesem jungen mann gewesen, der höflich, zuvorkommend und freundlich(und schnell) servierte. auch der wildschweinbraten war für rund 11 euro vorzüglich, andere gerichte waren wohl etwas zu salzig...am ende des tages jedoch schlug seine laune um - siehe windi´s eintrag.
 

Gusti

Geocacher
HansaRostock schrieb:
am ende des tages jedoch schlug seine laune um - siehe windi´s eintrag.
Seine Chefin hatte mir früher am Abend gesagt, sie häten öfters Hochzeiten und so, mit bis zu 500 Leuten im Saal haben (da gibt's hinter Schiebewänden noch Platz), dass wir eh früh dran waren, und wir paar Leut' wären weder für die drei (oder vier? eine haben's wohl früher heimgeschickt) Bedienungen noch für die Küche ein Ansturm oder ein Belastungstest. Die Chefin war's deshalb, weil ich ganz früh am Abend gefragt hab, wie's denn mit bestellen ist, wenn P+M hinten sitzen und wir vorne, und sie ausdrücklich dem Kellner gesagt hat: bonieren und nicht auf den Deckel.
Ich hab das mit der schlechten Laune auch am Ende mitbekommen, und war deshalb verwundert -- ist doch eigentlich immer so, das ein paar noch länger hocken bleiben. Und wenn's denn gar nicht anders geht, kann man auch drauf hinweisen, das jetzt so langsam die letzten Bestellungen rausgehen sollten.
Mal sehen, was der Chef dazu sagt.
Besser als der Alte Wirt in Ramersdorf ist's da allemal -- da hab ich einmal den ganzen Abend nur ein Getränk bekommen, trotz Durst...
 

Windi

Geoguru
Tami hat mit dem Chef telefoniert.
Er hat sich natürlich entschuldigt und hofft daß wir wiederkommen.
Er würde sich auch bei den betroffenen Personen (das dürften HR, Monsterbox und Barakuda gewesen sein) entschuldigen. Der Kellner bekommt angeblich eine Abmahnung.
Achtung, jetzt kommt der Oberhammer. Der Kellner hat behauptet, dass die Leute mit denen er so heftig diskutiert hat (Barakuda, Monsterbox) schon etwas angetrunken waren und es deshalb diese Äußerungen gegeben hat. In meinen Augen eine reine Schutzbehauptung des Kellners seinem Chef gegenüber.
Nach meinem Wissenstand hatte Barakuda 2 Neger und Monsterbox 4 Spezi. Das werde ich dem Chef nochmals mitteilen.
Wenn beim nächsten Stammtisch die Entenalm nicht völlig verkackt dann war es das wohl mit Haar.
 

Aggi85

Geocacher
"schon etwas angetrunken waren"
-> der kellner wird mir immer sympatischer ...

"sie häten öfters Hochzeiten und so, mit bis zu 500 Leuten im Saal "
-> und jetzt wirds lustig ... da wäre ab 23 Uhr ja Mord und Todschlag angesagt ...
 

Gusti

Geocacher
Windi schrieb:
Der Kellner hat behauptet, dass die Leute mit denen er so heftig diskutiert hat (Barakuda, Monsterbox) schon etwas angetrunken waren und es deshalb diese Äußerungen gegeben hat.
Ich hab nur barakuda und den Kellner gehört -- und barakuda hörte sich stocknüchtern an. Er hat seinen Unmut deutlich und bestimmt kundgetan, und war weder beleidigend noch unhöflich. So in etwa:
barakuda:"Warum bekommt der jetzt kein Bier mehr?"
Kellner: Irgendwas mit den 16.90 und "... außerdem hat die Küche jetzt zu."
barakuda: "Bei einem Umsatz von 2000-2500 Euro muß doch 16.90 drin sein. Außerdem kann der" -- ich glaub HRO mußte darben -- "doch nix dafür. Oder habt ihr 'wegen Reichtum geschlossen'?"
Kellner: "2500€? Nein, nicht mal die Hälfte! Außerdem ist halt irgendwann Schluß und Feierabend!"
Beim Gehen sind wir vorne durch ein Spalier von ein paar Wirtsleuten, die könnten das zumindest am Rande mitbekommen haben.
Wird was nach elf gewesen sein, also noch ned tiefe Nacht.
 

Aggi85

Geocacher
Joa des kommt hin ...
Kellner: "2500€? Nein, nicht mal die Hälfte! Außerdem ist halt irgendwann Schluß und Feierabend!"
+ er hat auch ganz einfach kein Bock mehr ...

paar Minuten später kam der Gleiche wann wir gehen würden (er solle vom Chef fragen) ...
da gabs dann halt als Antwort wenn wir ausgetrunken haben ...
Als der Kellner dann auf eine richtige Antwort "gewartet hat",
hat sich Christian ins Gespräch eingeklingt und gemeint in 10 Minuten.

Als wir dann zur Tür raus sind wurde diese auch schwub die wubs zugesperrt ...
Des dürfte so viertel nach elf / halb 12? gewesen sein da wir nach 2 - 3 Zigarretten uns aufm Weg zum Auto gemacht hatten und da war es viertel vor 12 dann.


Mitbekommen wird es auch die eine Kellnerin haben die wärend dessen den Saal aufgeräumt hat.
 

monsterbox

Geocacher
Hi!

Aggi85 schrieb:
paar Minuten später kam der Gleiche wann wir gehen würden (er solle vom Chef fragen) ...
da gabs dann halt als Antwort wenn wir ausgetrunken haben ...
Als der Kellner dann auf eine richtige Antwort "gewartet hat",
hat sich Christian ins Gespräch eingeklingt und gemeint in 10 Minuten.

Als wir dann zur Tür raus sind wurde diese auch schwub die wubs zugesperrt ...
Des dürfte so viertel nach elf / halb 12? gewesen sein da wir nach 2 - 3 Zigarretten uns aufm Weg zum Auto gemacht hatten und da war es viertel vor 12 dann.

Kommt gut hin so! Ansonsten hatte ich wie immer nur Spezi und höchstens mal noch einen Kaffee, aber keinen Tropfen Alkohol, kommt also nicht hin mit dem angetrunken sein...

Egal, bis auf das bittere Ende war's für mich eigentlich absolut o.k., mein Essen hat geschmeckt und der Service ging recht flott.

Der weniger schöne Teil begann eigentlich, als sie halts schon sehr früh anfingen, die Tischdeko zu entfernen und die Tischdecken mitzunehmen, obwohl schon noch einige Leute da waren. Dann wurde auch schon kassiert, obwohl wir eigentlich noch lange nicht gehen wollten.

Aber gut, wer nicht will, der hat schon! Mal sehen, was die Enten machen :)

Servus,
Christian
 

kotzfisch

Geocacher
Achtung - liebe GC er ,

Der Gasthof zur Post ist bekannt für ruppige Bedienungen.

Ich war als (ungeliebtes Kind) der Geocachergemeinde dort
auch eingeladen .Einige von Euch haben ja da offenbar auch ganz
gut abgeladen, wie mir berichtet wurde ,wurde auch ganz gut abgelästert.

Insbesondere auch auch über mich- Schwamm drüber.

Ich habe mit GC nichts mehr zu tun.

Es geht nur noch um UrbanEX.


Wenn Ihr flöten gehene wollt, dann WERNER/SAUERLACH.
 

HansaRostock

Geocacher
Ach weisst du Kotzfisch, da musst du einfach drüber stehn, irgendwann wird dir wieder der kleine Finger geboten ; )
Mich wollten sie ja auch nicht lieb haben...


grüße

hannes
 

vossibaer

Geomaster
@HRo: Und jetzt gehörst Du zu den Lieblingscachern. Das stand doch mal bei einem Cache dabei. Ich weiss bloss nicht mehr welcher.
 
Oben