"Weisse Flächen füllen" sehr resourcehungrig?

apfelmaus

Geocacher
Die Funktion "Weisse Flächen füllen" fand ich sehr geeigent für mein Windows Mobile Gerät, konnte ich jetzt doch die kleinen Kartenkachel ohne Überlappung laden und trotzdem das komplette Display mit Karteninformationen füllen. Das hat mir so einigen Speicherplatz auf dem Gerät gespart.
Es gibt allerdings Situationen, in denen sich die "moving map" förmlich aufhängt, nur noch die Sanduhr anzeigt und die Position nicht mehr aktualisiert. Insbesondere tritt dies bei eingeschaltetem GPS und mehreren angezeigten Kachel auf.
Hat jemand dieses Problem ebenfalls beobachtet? Mein Gerät ist ein HTC Touch Cruise, WM 6.1 und NB2460.
Da alle meine Maps gerade durch einen Fehler verlorengegangen sind, kehre ich jetzt erstmal zu überlappenden, großen Kacheln zurück.
 

Wutschkow

Geomaster
Das Füllen der weißen Flächen ist sicherlich ressourcenfressender als nur eine Kachel. Prinzipiell sollte Deine Hardware dafür aber ausreichen. Zu dem konkreten Problem kann ich leider nicht viel sagen. Habe ich so noch nicht erlebt. Läuft vielleicht noch was anderes im Hintergrund, was CW hin und wieder ausbremst? Geht es dann irgendwann weiter oder bleibt CW ganz hängen? Wieviele Kartendateien hast (hattest) Du denn so in Deinem Kartenverzeichnis? Eine sehr große Zahl ist der Performance nicht gerade zuträglich.
Vielleicht kannst Du es in verschiedene Verzeichnisse aufteilen und dann jeweils das Kartenverzeichnis für die Gegend wählen, in der Du gerade unterwegs bist.

Und vielleicht als Tipp: Schau Dir mal den Trekbuddy_Atlas_Creator in der aktuellen Betaversion (mit Cachewolf-Export-Option) an. Damit kannst Du Dir recht schnell wieder eine Kartensammlung in der passenden Kachelgröße zulegen. Wenn Du z. B. "Outdoor.com (Germany only)" wählst, bekommst Du erstklassige Topokarten.
Aber auch hier: Lieber mehrere kleinere Regionen auf verschiedene Verzeichnisse verteilen als ein riesiges Kartenverzeichnis für alles nutzen - der Performance zulieben.
 
Oben