Welche Outdooruhr?

Nico und Tom

Geocacher
Hallo zusammen,

meine gute alte Casio Twin-Sensor macht es leider nicht mehr lange. Daher bin ich jetzt schon mal auf der Suche nach einem Ersatz. Bisher kommen für mich zwei Modelle in Frage:

Suunto Core All Black ca. 250 Euro

Suunto Core Extreme Edition Red ca. 190 Euro

Ich finde die Darstellung des Luftdrucks praktisch, da man daran schon mal die Entwicklung des Wetters vorhersagen kann. Das hatte schon meine alte Casio. Kennt jemand noch schöne Alternativen? Hat schon jemand Erfahrungen mit einer der beiden Uhren?

Viele Grüße
Thomas
 

argus1972

Geowizard
Braucht man das?
Die meisten Funktionen sind doch schon in etwas besseren GPS-Geräten integriert.

Ich laufe draußen mit dem 5€-Wecker von Globi herum. :eek:ps:
 

Beleman

Geowizard
eigengott schrieb:
Dann tut's auch eine robuste und billige Casio F-91W als Uhr.
Als ich letztes Jahr mein Vorgängermodell beiseite legen musste (weil die Knöpfe nicht mehr zu bedienen sind; die Original-Batterie läuft nach mittlerweile 15 Jahren immer noch), bin ich schlussendlich auch bei der gelandet. :D
 

heuchler

Geocacher
Also meine Wenigkeit überlegt ja schon ne ganze Weile eine Tissot (T)Touch zuzulegen.
Da ich eine weitere Tissot besitze die schon die ein und anderen Stöße mitmachen durfte kann ich zumindest von der Haltbarkeit sagen dass sie viel aushält.

Das Glas ist sehr schön kratzresistent... es gab schön öfter diesen "Autsch... sch... jetzt ist es passiert"-Augenblick.. aber nichts da ;-)

Ansonsten kann ich auch gebrauchte Fliegeruhren/Chronographen empfehlen.. sagen wir mal von Seiko.
Das Glas meiner Uhr ist zwar nicht so kratzfest, hat aber einen Motorradsturz überlebt obwohl die Kronen verbogen sind und sich die Lünette nicht mehr drehen lässt.
Achso, das Glas ist echt derbe zerkratzt, aber nicht zerbrochen.
Reparaturkosten über 100 Euro für die drei Dinger... :irre:

Dagegen ist eine G-Shock wie eine Flickflack ;-)
Außerdem finde ich die zu klumpig und zu fett...

Beide habe ich beim Baden, Duschen, Schwimmen (Salz und Süßwasser), Sport getragen... ohne Ausfälle.
Gut, beim preschen gegen den Boxsack hats bei der Älteren mal den Zeiger gelöst.. hat 10 Euro beim Uhrmacher gekostet...

Also, lieber eine robuste kaufen von der man etwas länger was hat.. muss ja keine 800 Euro Uhr für den Wald sein... aber ist nur meine Meinung.

Grüße,
Daenni
 

Sejerlänner

Geowizard
heuchler schrieb:
Also, lieber eine robuste kaufen von der man etwas länger was hat.. muss ja keine 800 Euro Uhr für den Wald sein... aber ist nur meine Meinung.

Grüße,
Daenni

Hab mir auch vor längerer Zeit ne gut gebrauchte KHS Shadow Blue MK II H3 zugelegt,
die reicht mir lange und hat auch schon einiges unbeschadet hinter sich gebracht.
khs-tactical-shadow-blue-mkii-stahlband-pvd.jpg



Ansonsten hab ich noch ne ungetragene Suunto Vector hier liegen, also ...... falls jemand Interesse hat ;)
 
OP
Nico und Tom

Nico und Tom

Geocacher
Die Tissot und die KHS sind beide auch wirklich sehr schöne Uhren. Die Tissot hatte ich mir auch schon mal näher angeschaut. Doch leider fehlt das Barometer. Ich habe mich jetzt für die Suunto Core Extreme Edition entschieden und noch ein schönes Lederarmband dazu genommen ;-) Man(n) gönnt sich ja sonst nicht.

Im Vergleich zur alten Casio sieht sie deutlich schicker aus und ist gar nicht so klobig, wie ich angenommen hatte.

Vielen Dank für eure Unterstützung
Thomas
 

pvt_sailor

Geocacher
Also meine T-Touch hat ein Barometer .. ob man es braucht oder es zuverlässig anzeigt, ist natürlich eine andere Frage. :D

Ich finde die Uhr trotzdem total spitze und habe den Kauf nie bereut, obwohl ich mich damals damit schwer getan habe, soviel Euronen auf den Tisch zu legen.

Die Uhr ist zuverlässig und verzeiht auch mal 'nen kräftigen Stoß, der "Touchscreen" klappt super und der Kompass ist wirklich genau.

... und außerdem ist sie chic, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. ;)
 

adorfer

Geoguru
Nico und Tom schrieb:
meine gute alte Casio Twin-Sensor macht es leider nicht mehr lange. Daher bin ich jetzt schon mal auf der Suche nach einem Ersatz. Bisher kommen für mich zwei Modelle in
Ich würde ein GPS-Gerät mit Display mitnehmen.
Alle mir bekannten Geräte zeigen auch die Uhrzeit an.
Und wenn Du ein Gerät mit Drucksensor nimmst, dann hast Du auch noch den Druckverlauf.

BTW: In den meisten Handies ist auch eine Uhr enthalten. Bei einem modernen Gerät gibt's darauf sogar eine "echte" Wettervorhersage.
 

DieMammuts

Geomaster
Sejerlänner schrieb:
Ansonsten hab ich noch ne ungetragene Suunto Vector hier liegen, also ...... falls jemand Interesse hat ;)

Die Trage ich auch, und kann diese auch empfehlen!
Sieht zwar etwas "klopig" aus, hat aber allerlei Funktionen! :up: :up:
 

Madu1

Geocacher
Da gab es letztens bei ALDI eine Profi-Sportuhr. Das Teil hat einen Höhenmesser, digitalen Kompass, Barometer, Wettervorhersage, Temperaturanzeige, Stoppuhr, Countdown und einen Schrittmacher... und das alles für € 24,99. Da hab ich mir mal eine mitgenommen und bisher hat sie noch nicht schlapp gemacht :D
 

ravenhawk80

Geocacher
Ich liebe Uhren und habe auch einige teure und tolle Stücke...aber zum Cachen sind die mir allesamt zu schade.

Dafür habe ich jetzt eine Timex Expedition Camper T40011 - sehr preiswert (unter 40€), tolle Indiglo Beleuchtung, sehr ganggenau und bequem zu tragen.

http://www.timex.de/T40011.4324.0.html

Kostet aktuell bei amazon um die 35€...
 

adorfer

Geoguru
ravenhawk80 schrieb:
Ich liebe Uhren und habe auch einige teure und tolle Stücke...aber zum Cachen sind die mir allesamt zu schade.
Mit dem Cachen habe ich mir das Uhrentragen abgewöhnt nachdem ich mehrfach mit dem Uhr irgendwo hängengeblieben bin und dann zum Glück immer einer der Stege aus dem Band ausgebrochen ist, so dass ich mich dabei nicht am Unterarm verletzt habe.

Aber kommt sicher auch darauf an, was für Caches man so macht. Wenn man Unterhalb von T3 bleibt, dann besteht auch weniger Verletzungs- und Verlust-/Verkratzungsgefahr.
 
Oben