Das Maß ist voll !!!!!

excali

Geocacher
Hallo ihr alle

Ich war heute morgen an meinem Cache Kellerklinge.Was ich vorfand veranlasste mich dann diese Note auf die Cacheseite zu posten.

Vielen Dank an den oder diejenigen die das Cacheversteck so zugerichtet und regelrecht zerlegt haben.
Das zeugt von wahrer Größe und Naturverbundenheit.
Wenn solche Menschen zu Hause eine Zeitschrift suchten zerlegen die dann vorher auch mit der Axt das Wohnzimmer bis sie dann fündig werden?
Als ich heute morgen vor Ort war trieb es mir vor Wut die Tränen in die Auge
Hätte die Natur das Versteck so zugerichtet wäre der Cache unauffindbar begraben.
Man bedenke ein alter umgefallener Baumstamm von ungefähr 2,50 m Durchmesser der noch am Baustumpf hing wurde zu vollends zu Boden gerissen.Es sieht aus wie wenn eine Schreinerei explodiert wäre.Der hohle Baumstumpf würde zur Hälfte zerstört.usw.
Aber der Cache ist da wenn auch nicht an der Stelle an dem ich ihn ursprünglich versteck habe.
Mein Gott was ist nur aus Geocaching geworden !!!!! [:(!] [:(!] [:(!]
Der Cache wurde von mir jetzt so getarnt daß ich bei meiner nächsten Kontrolle jede Veränderung feststellen kann.
Nach dem nächsten Fund wird der Cache sofort von mir kontrolliert.
Sollte ich wieder so ein Chaos vorfinden wird der Cache sofort ersatzlos archiviert. Dies gilt auch für den Branntweinbrunnen,
sowie alle meine anderen Caches. Und das war 's dann mit Excali den gibt es dann nicht mehr.Das Maß ist voll. :explode:

Ich sag schon mal vorab good bye an alle die mich kennen, denn an der Zerstörungswut wird sich sicher deßhalb nix ändern aber mir reicht es jetzt so ziemlich.
Allen sei Dank gesagt die mich am Anfang meiner Cacherkariere so toll aufgenommen haben und mir das Cachen nahe gebracht haben.Vor allem möchte ich Maggi meiner Lehrmeisterin danken für all die schönen Stunden.
Auch allen anderen die mich kennen danke ich für die gemeinsamen Stunden.
Excali
 

Allgeier01

Geomaster
Hallo grüss dich,
bei meinen Caches schaut es teilweise ähnlich aus, aufwendige Cacherbehälter werden einfach zerstört.
Hier habe ich 4 Vogelhäusschen die total auseinander gerissen wurden, weil man zu blöde ist sie richtig aufzumachen.

Wäre schade wenn Du dich verabschieden würdest, bist doch auch schon lange dabei.

Grüße
Erich
 
Nun ja, wie man hier:

http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=11&t=44318

gut verfolgen kann, gibt es Leute, die Vogelhäuschen und -nester als Cacheverstecke verteufeln.

Da stellt sich schon die Frage, ob diejenigen, die Deine Häuschen zerpflückt haben wirklich einfach nur "zu blöd" waren, oder ob sie gar zu diesen "Bessercachern" gehören ...


Es macht leider wirklich immer weniger Spaß selber Caches zu legen, wenn man lesen muss, dass praktisch an jedem Cache irgendjemand was wehement auszusetzen hat, ständig überzogene SBAs geloggt werden und man parallel dazu auch noch immer mehr Zerstörungen feststellen muss.


Viele Grüße
Onkelchen
 

steingesicht

Geoguru
Ich habe dieses Frühjahr allerdings einige Baumruinen gesehen an denen der Frost und der letzte Sturm ziemlich gewütet haben - muss ja nicht immer alles von grobmotorischen Cachern zerlegt worden sein.
 

Zappo

Geoguru
steingesicht schrieb:
Ich habe dieses Frühjahr allerdings einige Baumruinen gesehen an denen der Frost und der letzte Sturm ziemlich gewütet haben - muss ja nicht immer alles von grobmotorischen Cachern zerlegt worden sein.
Ich hab mir mal das Spoilerbild angesehen - DEN Baumstumpf haben auch mal schnell Wildschweine o.ä. zerlegt - war bei einem meiner Lieblingscaches auch so....vielleicht waren es doch nicht die vielzitierten Grobmotoriker. Und überhaupt - wenn sowas dazu führt, daß solche Caches dann archiviert werden, stehen wir nur noch mit Pissecken-Micros da-das will aber auch niemand. Kopf hoch :D

Gruß Zappo

PS: vom ökologischen/naturschützerischen Aspekt her ist das eher wertneutral - nicht alles, was im Menschenaugen "unschön" oder durcheinander aussieht, stellt automatisch einen Schaden dar.
 

Border

Geoguru
Zappo schrieb:
PS: vom ökologischen/naturschützerischen Aspekt her ist das eher wertneutral - nicht alles, was im Menschenaugen "unschön" oder durcheinander aussieht, stellt automatisch einen Schaden dar.

Klar, Natur ist Chaos, je mehr Vielfalt desto besser. Ein zerstörtes Vogelhaus ist aber so nicht zu rechtfertigen.

Ich gebe Martin voll und ganz recht. Wenn die sofortige Öffnung einer Cachedose nicht klappt hilft Gewalt. Man kann es den lieben Cachern aber nicht verdenken. Wer an einem Cachetag 39 Filmdosen geöffnet hast ist mental einfach nicht mehr in der Lage um zu denken :kopfwand: !
 

Zappo

Geoguru
Border schrieb:
Klar, Natur ist Chaos, je mehr Vielfalt desto besser. Ein zerstörtes Vogelhaus ist aber so nicht zu rechtfertigen.
So wollte ich das auch nicht verstanden wissen.....
Border schrieb:
Man kann es den lieben Cachern aber nicht verdenken. Wer an einem Cachetag 39 Filmdosen geöffnet hast ist mental einfach nicht mehr in der Lage um zu denken
DER war gut.

Z.
 

dasTantchen

Geocacher
Border schrieb:
Man kann es den lieben Cachern aber nicht verdenken. Wer an einem Cachetag 39 Filmdosen geöffnet hast ist mental einfach nicht mehr in der Lage um zu denken :kopfwand: !
Keiner wird gezwungen Micros zu suchen...

Grüße vom
Tantchen
 

Border

Geoguru
dasTantchen schrieb:
Border schrieb:
Man kann es den lieben Cachern aber nicht verdenken. Wer an einem Cachetag 39 Filmdosen geöffnet hast ist mental einfach nicht mehr in der Lage um zu denken :kopfwand: !
Keiner wird gezwungen Micros zu suchen...

Grüße vom
Tantchen

Keiner hat gesagt, dass einer gezwungen wird, Micros zu suchen.
 

ChiefController

Geocacher
excali schrieb:
Hätte die Natur das Versteck so zugerichtet wäre der Cache unauffindbar begraben.
Ich habe diesen Cache letzten Sommer besucht und mir ist bereits damals aufgefallen, dass der Baum nicht mehr viel mit dem Spoilerbild zu tun hatte. Was mir allerdings nicht aufgefallen ist, dass die Veränderungen menschlicher Natur waren. Genauso gut hätte es die Witterung, Tiere und einfach nur der Zahn der Zeit sein können. Auch das Caches mit der Zeit wandern, ist nicht unnormal.
Gerade auch weil die Kellerklinge eher ein Cache ist, der i.d.R. nur von Genusscachern aufgesucht wird, glaube ich in diesem Fall einfach nicht, dass hier etwas böswillig geschehen ist.

Martin, ich wurde in meiner noch nicht so langen Cacherkarriere auch schon mit zerstörten Verstecken konfrontiert. Klar tut das weh, aber andererseits ist das positive Feedback zu meinen Caches Ansporn genug, den Ärger runterzuschlucken.
Der RMK wäre ohne dich und deine Caches deutlich ärmer. Überleg's dir bitte nochmal.
 
OP
excali

excali

Geocacher
Hallo alle miteinander
Ich hatte jetzt im Urlaub mal wircklich 14 Tage um abzuschalten um zu cachen und über das cachen nachzudenken.
Gleich vornweg. Ich bleib euch erhalten weil ich einfach von diesem Hobby nicht loskomme.
Danke für eure Beiträge und Meinungen die mir zeigen daß ich da nicht ganz alleine bin.

Trotz Wut und Enttäuschung über das Verhalten mancher Cacher an den Finals kann ich diesem Hobby nicht entsagen. Es hat mich in der nächsten Umgebung meiner Heimat an Plätze und Orte geführt die ich a) nicht kannte oder b) einfach nicht für möglich gehalten hätte. :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Aber noch viel wichtiger ist was ich für Gleichgesinnte kennenlerenen durfte. Wenn ich so zurück denke an meine blutige Anfängerzeit Sept 2005. TB Cito ( alias Maggi )Edelsteine, Border, bsterix, csterix, tervulf, Scandinavian Magic, Bum Bum, Eiger 2000, hekop, Darkghost, Landmaus, hornet+linux, JR8irgendwas, Eles der Turbocacher der 1000 founds in weniger als 10 Monaten machte.
TKKR der damals so ne Art Cachergott war oder noch ist.....
All diese und noch mehr Namen, namen mich damals in die verschworenen Gemeinschaft der Geocacher auf , in einer Herzlichkeit die ich bisdato nicht kannte.
Das waren noch die Zeiten in der du als Anfänger noch Spiegeleiergroße Schweißperlen auf der Stirn hattes wenn du deinen ersten Cache gelegt hast.
Aber Hallo hoffentlich stimmt alles und gefällt auch.
Schade um die schöne Zeit.
Border ja Border das war und ist mein großes Vorbild. Solche tollen Caches zu legen wie ER das war mein Sinnen und Trachten.
Zwischenzeitlich weis ich daß es nicht erstrebenswert ist jemand zu kopieren, sondern seinen eigenen Stil zu finden.
Seine Logs meiner Caches zeigen mir daß ich auf dem richtigen Weg bin.Trotzdem ist und bleibt er meine Richtschnur.
Die ganzen Events Edelsteins 1000.ster, hekops 1000ster, Maggis 1000ster, usw. ich will keine Sekunde davon missen.
Daher sei euch allen an dieser Stelle gedankt.
Vor allem Maggi meiner Lehrmeisterin möchte ich noch herzlich danken die mir das cachen so eindrucksvoll näher brachte und mir so manchen Kniff und Trick beibrachte. Unvergessen unsere gemeinsamen Cachetouren zusammen mit Momo.
Schade daß man so gar nix mehr von einander hört.
Leider hört man und liest man von den sogenannten ALTEN Cachern aber so was von NIX mehr, schon eigenartig.
Aber gerade diese alte Freundschaft, Kontakt...usw gerade das ist es das mich zum weitermachen treibt..............................
Natürlich verändert sich vieles im Laufe der Zeit, und auch das Geocachen ist LEIDER sozusagen hipp geworden.
Schatzsuche ist das große Modewort.
GPS Handys haben heute das sagen.
Das ursprüngliche cachen kennt ja fast keiner mehr.aber eines weiß ich auch aufgrund meiner Erfahrung. Leg nen Cache der vom Parkplatz mehr als 1,5 km entfernt ist und du hast Ruhe vor den Handycachern.

Und gerade zum TROTZ Freunde. Sollen sie doch an ihren Leitplanken grubeln und ne Bushaltestelle als TOLLEN Cache finden.
Ich werde zwar ab und zu hier mal wieder Dampf ablassen, mich aufregen, aber eines ist Versprochen, ich werde meine Caches immer nach alter Schule legen. Laufen ...wandern... schöne Plätze und Orte in der Natur genießen.

In diesem Sinne euer Excali + Momo
 
excali schrieb:
Hallo alle miteinander
Ich hatte jetzt im Urlaub mal wircklich 14 Tage um abzuschalten um zu cachen und über das cachen nachzudenken.
Gleich vornweg. Ich bleib euch erhalten weil ich einfach von diesem Hobby nicht loskomme.
Schön zu hören, Martin! :up: ;)
 

JR849

Geowizard
excali schrieb:
Gleich vornweg. Ich bleib euch erhalten weil ich einfach von diesem Hobby nicht loskomme.
:2thumbs:
excali schrieb:
irgendwas := 49
Aber das kann sich sowieso niemand merken. :lachtot: Wenn damals nur JR noch freigewesen wäre... :/
excali schrieb:
...aber eines ist Versprochen, ich werde meine Caches immer nach alter Schule legen. Laufen ...wandern... schöne Plätze und Orte in der Natur genießen.
Dafür bedanke und darauf freue ich mich jetzt schon! :D
 

TKKR

Geoguru
excali schrieb:
Ich werde zwar ab und zu hier mal wieder Dampf ablassen, mich aufregen,
Genau dazu gibt es ja diesen Platz.
... und ab und zu schaut hier dann ja doch noch jemand vorbei um Dich irgendwie wieder aufzurichten.
 
excali schrieb:
Gleich vornweg. Ich bleib euch erhalten weil ich einfach von diesem Hobby nicht loskomme.

*püh* *erleichtertaufatme* *freu* :paketliebe:

excali schrieb:
(...) aber eines ist Versprochen, ich werde meine Caches immer nach alter Schule legen. Laufen ...wandern... schöne Plätze und Orte in der Natur genießen.

:textwink: Und noch etwas, lieber Matze: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Nachträglich, weil Du ja im Urlaub warst. Und die Glückwünsche im icq nicht gesehen hast :birthday2:

So hoffentlich bis bald mal wieder :leash3: wo auch immer :ua_drinking:

Liesche :^^:
 

bsterix

Geowizard
Freut mich, dass du dich so entschieden hast. Am Wochenende haben wir (eher zufällig) den oben erwähnten cache gesucht, und die Location (und der Weg) hat uns sehr gut gefallen! Eigentlich haben wir anderes geplant, aber die "normalen Parkplätze" waren alle überfüllt. Zu manchen Micro-Tradis wäre es das schwierigste gewesen einen Parkplatz zu finden, da kam uns dieser cache gerade recht. Gut zu erreichen (Parktechnisch) schone gemütliche Wanderung, und interessante gegend. So macht Cachen Spass.
Vielleicht sieht man sich ja doch mal wieder im Wald (oder auf einem Event)
 

cansas

Geocacher
Hallo,
kleiner einwurf von mir: Bei mir in der Region wüten auch die Handy Cacher oder Schulkinder, oder einfach nur die mit der Axt in den Wald ziehn ...
Die Lösung wo einige bei mir in der Region gehen ist das sie ihre Caches als Member Only machen. Für mich als nicht Premium schlecht aber sollte wirklich die Kaoten etwas fern halten.

E-Mail Antwort nachdem ich einen offensichtlichen neuen Tradi nicht finden konnte
...Sorry dose hab ich vergessen zu Platzieren, aber wenn meine Mutter heim kommt gehn wir ins Real eine kaufen...

Anmerkung ich wollte den FTF machen, der Cache sollte schon 24h da liegen als ich da war. Als ich dann den Cache am Abend des Tages vorfand waren zwei Logeinträge von den Kumpels des Owners im Buch als FTF und zwar morgens um 10 Uhr (ich nehm mal an in der Schule geloggt)

kopf hoch es werden leider immer mehr Kaoten
grüße Matthias
 

geos

Geocacher
Ich hatte auch mal einen Cache auf einem Baumstumpf versteckt, eigentlich recht offensichtlich, man musste lediglich ein Stück alte Borke aufnehmen. Als ich den Cache dann mal später gecheckt habe, war ich auch sehr erstaunt darüber, was manche Cacherkollegen anrichten können. Der Baumstumpf sah ziemlich zerpflückt aus und lag neben dem Loch in welchem er vorher noch seine (auch wenn alte, verrottete) Wurzeln gehabt hatte. Da meinte wohl jemand direkt den ganzen Baumstumpf ausgraben und umwerfen zu müssen. Der Cache wurde dann von mir verlegt.
Auch wenn ich in all meinen Listings explizit darauf hinweise, dass mit den Augen zu suchen vollkommen ausreicht und es nicht nötig ist alles umzuwühlen oder zu graben, ist das Zerstören gutgemeinter Verstecke scheinbar mittlerweile an der Tagesordnung. :???:
 
Oben