Emil vom Team Astelix ist leider verstorben

Windi

Geoguru
em396.jpg

Wie wir am Wochenende von Roswitha erfahren haben, ist ihr lieber Mann Emil am 21.01.2010 leider verstorben. Auch wir sind sehr traurig und sehr betroffen und können das viel zu frühe Ableben von Emil nicht verstehen! Zuerst dachten wir an seine Herzkrankeit, die aber mit seinem Tod nichts zu tun hat. Emil ist im Krankenhaus nach einer Untersuchung gestürzt und zog sich bei diesem Sturz eine Gehirnblutung zu, die leider nur kurzfristig gestoppt werden konnte. So fiel er ins Koma und verstarb leider. Die Beerdigung fand bereits am vergangenen Dienstag statt.

Roswitha hat uns gebeten, die Todesnachricht zu überbringen, da sie selber verständlicherweise momentan dazu nicht in der Lage ist.

Wer möchte kann hier im Anschluß seine Anteilnahme ausdrücken. Wir werden die Beiträge sammeln und in ein Kondulenzbuch einbauen. Dieses werden wir zum nächsten Stammtisch mitbringen und auch dort darf gerne noch etwas dazu geschrieben werden. Desweiteren werden wir für das Grab einen Kranz oder ein Gesteck im Namen aller Münchener-Stammtisch-Geocacher besorgen und niederlegen.

Roswitha ist es sehr wichtig, daß die Caches ihres Mannes erhalten bleiben da er diese mit viel Liebe, Herz und Enthusiasmus gelegt hat. Wir sind deshalb bereits mit den Reviewern und Groundspeak in Kontakt um eine Adoption in die Wege zu leiten. Wir hoffen, daß Groundspeak eine Ausnahme macht, und die Caches freigibt, denn leider hat Roswitha keine Zugangsdaten. Emil hatte 16 Caches und vielleicht mag der eine oder andere von Euch einen von Emils Caches übernehmen und in seinem Sinne weiterführen. Bei ernstgemeintem Interesse bitte eine PM an uns, da wir von Roswitha gebeten wurden uns um die Adoption zu kümmern.

Traurige und nachdenkliche Grüße
Windi und Tami


Für folgende Caches gibt es schon "Adoptiveltern":

Lauter Weg, GC12NR9, Osterjour
Akrobat schoen, GCXZ50, SaRa
HC33, GC1DHY8, Junico
Laffgraben, GC1QCE9, Fünf
Laffgraben Bonus, GC1QCEM, Fünf
Häuser am Bach, GCVN9C, Windi
Pete's Town Hike, GC1B4AB, DL4MEA
HC34, GC1V7MX, DL4MEA
Fern oder Heimweh, GC17XEQ, Shwartle
Schaudium, GC1MJJ3, Knocky und Jo
Hof-Wäscherei. GC177R1, Kweck
Notruf, GC1ZKBW, Alfafred
Hochzeits-Cache. GC13NV9, Alfafred
Glonnweg, GC1AHQD, q142679
Pete's Town, GCZB7T, Kugeldistel
Spuren der Vergangenheit, GCQXDW. Kugeldistel
Kreuz-Weg, GCR5RR, Vossibär
Missing Bridge, GCQXDW, Vossibär
 

dl4mea

Geocacher
Hallo,

so nah und doch so überraschend. Tut mir echt leid und meine Kondolenz an Roswitha.

Ich würde folgende übernehmen:
Laffgraben + Bonus (überschneidet sich mit TU4, und da bin ich außerdem oft unterwegs)
Häuser am Bach (da komm ich noch häufiger vorbei)
Pete's Town Hike (...)
HC34 (Mission Foxtrott hat einen anderen derartigen Punkt dabei)

Mein herzlichstes Beileid!

Günter (dl4mea)
 

Schnueffler

Geoguru
Auch ich möchte den Angehörigen meine Anteilnahme ausdrücken, auch wenn ich Emil nicht kannte. Beim Tod meines Vaters hat mir der folgende Spruch sehr viel Kraft gegeben. Diesen möchte ich euch auch mitgeben:

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten,
Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
Und jedesmal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.
Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen
war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte,
daß an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur
zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
"Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du
mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Zeiten
meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am
meisten brauchte?"

Da antwortete er:
"Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie
allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort wo du nur eine Spur gesehen hast,
da habe ich dich getragen."​
 

MoppelMaeusl

Geocacher
Mit großem Entsetzen und Bestürzung haben wir von Emils Tod erfahren.
Es erscheint uns sehr unwirklich, da wir noch auf der Weihnachtsfeier mit Team Astelix an einem Tisch saßen und es wieder einmal sehr lustig war.
Wir hatten öfters die Ehre, mit Emil und Roswitha an einem Tisch zu sitzen und wir haben Emil als einen sehr lebenslustigen Menschen mit einem sehr feinen Sinn für Humor kennengelernt, eine echtes bayerisches Original eben.
Wir wünschen Roswitha wirklich viel Kraft, die folgende Zeit zu überstehen und hoffen, dass sie viel Rückhalt im Familien- und Freundeskreis hat.
Bei einem so plötzlichen Tod wird uns wieder einmal die Endlichkeit des eigenen Daseins vor Augen geführt und das verstärkt immer wieder das Bestreben, sich auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zu fokussieren und sich nicht zu viel mit Kleinigkeiten, Nichtigkeiten und - mit auf den zweiten Blick - Unwichtigkeiten aufzuhalten.
Wie sagt der Lateiner? Carpe diem - Pflücke den Tag!

Leider wohnen wir zu weit weg, um einen von ihren Caches zu adoptieren, aberv es lohnt sich nicht nur in Erinnerung an Emil, diese Caches zu erhalten.

Sehr traurige und bestürzte MoppelMaeusls
Vera und Wolfi
 

Isar-12

Geocacher
Von unserer Seite auch unsere aufrichtige Anteilnahme zum Trauerfall und Roswitha viel Kraft für die weitere Zukunft.

Die Isar-12 Familie,

Roland, Michaela, Stephanie und Alexander
 

Knocky.

Geonewbie
Auch wir sind schockiert über diese schreckliche Nachricht, und es fehlen einen die Worte. Wir haben Ihn als liebenswerten und freundlichen Menschen in Erinnerung. Auch wir wünchen Roswitha viel Kraft für die Zukunft, denn es ist ein schwerer Weg wenn einen der Mann von heute auf morgen weggerissen wird.

Gerne würden wir einen Cache von Ihn in Ehren halten. Für uns günstig gelegen wäre der Cache GC1MJJ3 Schaudium!

Unser allerherzlichstes Beileid !

Gerda + Achim
(knocky & jo)
 

SaRa

Geonewbie
Immer wieder begegnet man Weggefährten die uns Ihre Spuren ganz ohne Getöse, still und leise hinterlassen - nichtsdestotrotz aber umso eindringlicher. So jemand war Emil - einfach ein Original - uns so richtig sympathisch - von Anfang an. Wie gerne haben wir mit Ihm geratscht. Umso betroffener machte uns diese Nachricht - hatten wir doch gerade eben erst im engsten Familienkreis selbst diese schmerzliche Erfahrung gemacht. Es war schön Emil zu begegnen - dafür sind wir dankbar. Und auch wir möchten unseren Teil dazu beitragen, sein Andenken in Ehren zu halten.

Und Roswitha - du hast hier bei uns deinen festen Platz, den wirst du auch behalten - das ist so - zaudere nicht und grüble nicht darüber nach. Wann immer Du möchtest - und auch wenn es wehtut dass der Sonnenschein an deiner Seite fehlt - du bist im Kreis der Münchner Geocacher auf das herzlichste und jederzeit willkommen. Wir denken an Dich!

Sabine + Rainer
 

eliminator0815

Geowizard
Obwohl ich Emil nicht kannte, möchte ich doch den Angehörigen meine Anteilnahme ausdrücken. Mein aufrichtiges Mitgefühl! Ich ziehe meinen Hut!

Micha
 
A

Anonymous

Guest
Wir hatten uns gefreut, Euch auf der Weihnachtsfeier nach längerer Zeit wieder einmal zu sehen. Wie so oft, haben wir uns leider viel zu kurz miteinander unterhalten - aber es war richtig nett, wie eben immer mit Euch.
Und auch wenn die Logs und die Caches nur Kleinigkeiten im Leben sind, diese vielen kleinen Dinge machen die Erinnerung aus und sorgen dafür, dass uns Emil in Gedanken lebendig bleiben wird.

Liebe Roswitha, unser aufrichtiges Beileid. Wir denken an Dich und wünschen Dir, Eurer Familie und den Angehörigen für die Zukunft alles, alles Gute!

Bettina & Thomas
 

googler25

Geocacher
Fern- oder Heimweh?
Ich erinnere mich gerne an meinen 9. Fund und an das erste Zusammentreffen mit einem Owner am Cache. Emil stand am Eck und ich nur ein paar Meter von ihm entfernt am Cache - traute mich nicht zuzugreifen. Emil, den ich zu dieser Zeit noch nicht als Cacher kannte, verschwand einen kurzen Moment aus meinen Augen und ich griff zu.
Nach dem Logeintrag wollte ich die Dose wieder zurück bringen - da steht Emil wieder in der Nähe des Fundortes. Mir wurde komisch zumute. Der beobachtet mich, dachte ich und mein Herz schlug schneller.
Nach scheinbar unendlicher Zeit ergab sich endlich eine Möglichkeit, den Cache wieder zu verstecken. Nun aber nix wie weg - dachte ich mir und erschrak - Emil stand vor meinem Fahrrad. Ich dachte, jetzt kommt gleich ein Ausweis und Kollegen und die nehmen mich mit.
Große Erleichterung, als ich die Antenne seines GPS in der Brusttasche sah und ihn ansprach: "Geocaching?"
"Ich bin der Owner von einem Cache hier, der scheint leider mal wieder weg zu sein.", sprach er zu mir.
"Den habe ich grad wieder zurück gelegt", sagte ich dann. Beide lächelten wir entspannt und begannen zu ratschen. Er sprach mir Mut zu und begeisterte mich nur noch mehr fürs Geocachen.
Die vorbereitete Ersatzdose musste er nun nicht mehr legen, nur noch das Logbuch tauschen.

Wir sahen uns leider nie wieder.
Meine aufrichtige Anteilnahme.
googler25
 

f.i.t.

Geonewbie
Wie schön war es, Roswitha und Emil nach so langer Zeit wieder auf dem Weihnachtsstammtisch zu sehen und mit den beiden zu ratschen! Im Laufe der Jahre sind mir die beiden sehr ans Herz gewachsen.
Wir sind sehr traurig über diese Nachricht und wir wünschen Roswitha ganz viel Kraft für alles, was sie nun bewältigen muss. Emil behalten wir als einen besonders liebenswerten Mensch in Erinnerung, der immer ein verschmitztes Lächeln hatte. Und wir hoffen von Herzen, dass Roswitha, wenn sie die Kraft dazu wieder findet,auch weiterhin zu unseren Stammtischen kommt.

Liebe Roswitha, unser herzliches Beileid. Wenn wir etwas für Dich tun können, hab´ bitte keine Scheu Dich zu melden. Wir wünschen Dir die nötige Kraft und umarmen Dich ganz fest.

Ilka mit Frank und Tim
 

Mensa2

Geowizard
Sehr gut kann ich mich noch an unsere erste Begegnung an der Bibliothek in Dachau erinnern. Zuerst haben wir uns ein wenig argwöhnisch betrachtet und dann erkannt dass wir doch das Gleiche suchen... ;)
Auf der Weihnachtsfeier hats leider nur für ein Winken aus der Ferne gereicht. Ein nettes Gespräch wie auf den Stammtischen zuvor hatte ich mir fest für die nächsten Begegnungen vorgenommen...
Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll... das verschmitzte Lächeln wird mir auf jeden Fall in Erinnerung bleiben... ;)
Mein aufrichtiges Beileid und viele Grüße
Andreas
 

Alfafred

Geonewbie
Obwohl wir uns nicht wirklich gut gekannt haben, hat uns die Nachricht sehr traurig und betroffen gemacht. Wir erinnern uns gerne an Emils "Magneten-Demo" beim Stammtisch in Allershausen, an das zufällige Treffen beim Kalterbacher Brückerl, wo er mit wehenden Haaren ankam und wir das Doserl gerade noch schnell wieder verstecken konnten, um ihm und Roswitha beim Suchen zuschauen zu können... Leider sind wir vor kurzem noch unerkannt, weil winterlich vermummt, auf dem Weg zum Kalvarienberg aneinander vorbeigelaufen - wir hätten nie gedacht, dass dies unser letztes Treffen war! Uns werden seine neue Caches in der Gegend, die Treffen - zufällig oder beim Stammtisch - sowie die gegenseitig gemailten Tipps fehlen. Wenigstens können wir neben der Erinnerung ein kleines Stückchen von ihm erhalten, indem wir seine Caches weiterführen...

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, v.a. natürlich bei Roswitha, auch im Namen der 3Rosengirls und Sajemese!
 

q142679

Geocacher
Mit großer Anteilnahme vernahm ich diese traurige Botschaft. Der Emil führt meine FOUNDS an und wir haben - wenn auch nur per Email - einige Kontakte miteinander gehabt.
Es ist mir daher eine Ehre, den Glonnweg Cache zu übernehmen.

Ich werde die liebevoll gebastelten Caches vom Team Astelix vermissen.

pfom
q142679
 

Kerstin76

Geocacher
Mit Bestürzung haben wir diese Nachricht aufgenommen! Beim letzten Stammtisch im Kreuzhof im Oktober haben wir noch zusammen am Tisch gesessen und uns alle gut unterhalten....

Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.

Wir werden die für uns noch offenen TeamAstelix-Caches mit ganz anderen Gedanken machen.

Roswitha, unsere aufrichtige Anteilnahme! Wir würden uns freuen, dich bei einem der nächsten Stammtisch wieder zusehen.

Peter & Kerstin
 

die moosburger

Geocacher
Da das Team astelix gar nicht so weit von uns entfernt wirkten, sind wir uns des öfteren über den Weg gelaufen.
Mit Erschütterung haben wir vom plötzlichen Tod Emils erfahren.
Unsere Gedanken sind bei seiner Frau.
Karin und Rudi
die Moosburger
 

viva

Geocacher
Unter den Geocachern im Münchner Raum war Emil so eine Art Urgestein. Er war aktiv seit April 2005. Die Neueinsteiger kannten ihn kaum. Wie es ihm zuletzt ging, wußte kaum jemand. Wir alle freuten uns an seinem heiteren, stets aufgeräumten und gesprächsbereiten Wesen, an der natürlichen Verbindung von altbayerischem Frohsinn und Schaffenskraft: er hat Caches geschaffen, an die man sich gerne erinnert und die im Gedächtnis haften bleiben. Emil passte in keine Schablone und es war nicht immer leicht mit ihm. Aber ich finde, es ist etwas Schönes, wenn einer eine eigene Meinung vertritt und nicht mit dem Haufen geht. Und etwas Seltenes. Der originelle Mann und "Altgeocacher" ist ein Stück Münchner Cachergeschichte. Er wird einen Platz in unseren Erinnerungen behalten.
 

Inder

Geowizard
Ich habe erst jetzt diese traurige Nachricht gelesen.

Mit Emil geht ein Stück Geocaching und ein immer freundlicher und sympathischer Geocacher für uns verloren. Jedes der seltenen Zusammentreffen mit Emil war ein Vergnügen. Die Aktion "Geocaching für Faule" an der Area 52, als Emil die Dose präsentierte, ist eines der Cacher-Highlights, an die man sich immer gerne erinnert.

Emil, Du wirst uns immer in bester Erinnerung bleiben!

Wir hoffen, dass Roswitha die Kraft findet, mit dem gemeinsamen Hobby weiterzumachen und dass wir sie noch möglichst oft auf der Suche oder am Stammtisch antreffen können.

Die Inder: Noah, Moritz, Moni und Alfred
 
OP
Windi

Windi

Geoguru
Es hat zwar eine Weile gedauert, aber Groundspeak hat jetzt sein o.k. zur Adoption gegeben.
Ich bitte alle Adoptiveltern, dass sie sich nochmals bei mir melden und mir ihren Adoptionswillen "bekunden" so daß ich die fertige Liste dann in einem Rutsch an Groundspeak schicken kann.
Emil hatte die Caches auch bei Opencaching.de eingestellt.
Ich bitte um eine kurze Info ob die Adoptiveltern die Caches auch dort übernehmen würden.

Für 2 Caches hat sich bisher leider noch niemand gefunden.
Gibt es noch Interessenten für Kreuz-Weg, GCR5RR und Missing-Bridge GCQQYZ?


Hier die derzeit aktuelle Adoptionsliste:

Für folgende Caches gibt es schon "Adoptiveltern":

Lauter Weg, GC12NR9, Osterjour
Akrobat schoen, GCXZ50, SaRa
HC33, GC1DHY8, Junico
Laffgraben, GC1QCE9, Fünf
Laffgraben Bonus, GC1QCEM, Fünf
Häuser am Bach, GCVN9C, Windi
Pete's Town Hike, GC1B4AB, DL4MEA
HC34, GC1V7MX, DL4MEA
Fern oder Heimweh, GC17XEQ, Shwartle
Schaudium, GC1MJJ3, Knocky und Jo
Hof-Wäscherei. GC177R1, Kweck
Notruf, GC1ZKBW, Alfafred
Hochzeits-Cache. GC13NV9, Alfafred
Glonnweg, GC1AHQD, q142679
Pete's Town, GCZB7T, Kugeldistel
Spuren der Vergangenheit, GCQXDW. Kugeldistel
 

Inder

Geowizard
Ich komme zwar kaum dazu, aber bevor die schönen Caches verschwinden, würde ich Missing Bridge adoptieren.
 
Oben