Werbung bei Powertrails erlaubt?

Ich frage mich gerade, warum die Guideline, die Werbung verbietet, in genau diesem Punkt so großzügig ausgelegt wird.
Mittlerweile gibt es sogar Powertrails von geocaching-Shops.
Name der Caches: xyshop's [*] trail #1- #100.
Name des owners: xyshop.de.
Dazu noch Shoplogos in den Listings.
Warum geht sowas durch? Soll demnächst auch noch jeder shop animiert sein, seinen eigenen Powertrail zu legen? Liebe Reviewer, sowas kann man mal übersehen, aber nicht hundert mal hintereinander.

[*] xyshop ist natürlich nicht der richtige Name
 

MadCatERZ

Geoguru
Ich könnte mir vorstellen, dass die Regularien durchaus nicht unumstößlich sind, sobald jemand mit Extra-Euronen winkt
 

me_mjt

Geocacher
Soweit ich weiß, ist Werbung bei Caches durchaus erlaubt, muss dann aber mit GS abgesprochen sein (also kostet).
Ob bei dem o.g. Trail... ich vermute dass ich den kenne, etwas mit GS abgesprochen ist, das weiß ich nicht. Aber mich würde mal interessieren, ob man die Caches, bei denen mit Einverständnis von GS Werbung gemacht wird, erkennen kann.

Markus
 

me_mjt

Geocacher
Fritz-aus-Bayern schrieb:
...
Published with special permission from Groundspeak.
Das bedeutet also, dass man sofort erkennen kann, ob ein Werbecache tatsächlich mit GS abgesprochen ist.

Ich habe mal gegoogelt und bei der "Timberland"-Serie ist es so, dass diese Caches "with special permission" gepublisht worden sind. Interessanterweise scheint diese Werbeaktion bei vielen Cachern, zumindest in einigen Ländern, nicht so gut angekommen zu sein. Dazu hat es wohl auch hier im Forum (vor meiner Zeit) einige Diskussionen gegeben.

Markus
 

MadCatERZ

Geoguru
Ich denke, dass es in Deutschland keine Probleme mit Werbepowertrails gibt, da könnten alle Dosen Getränkebehältern einer bestimmten Marke nachempfunden sein, das würde niemanden stören, Punkt ist Punkt.
 

kohlenpott

Geowizard
Ganz ehrlich:
Mir geht Werbung sowohl beim Cachen als auch im realen Leben ganz dezent woran vorbei. Solange ich nichts kaufen muß, um den Cache zu finden, ist mir Werbung herzlich egal. Ich ignoriere die Reklame einfach, im Einzelfall boykottiere ich sogar das entsprechende Produkt, wenn mir die Werbung zu blöd ist.
 
OP
D

Draussencacher

Geocacher
Egal ist mir Werbung nicht. Ich lasse mich hoffentlich wenig beeinflussen, bin aber froh, wenn ich in meiner Freizeit keine Werbung konsumieren muss. Deshalb finde ich die Guideline in diesem Punkt richtig und wichtig.
Was ich bedenklich finde: Wenn das toleriert wird, dann könnte es bald etliche Nachahmer geben, die einen Powertrail mit ihren Werbezwecken verbinden. Und aus meiner Sicht ist jeder dieser trails genau einer zu viel.
 

iceman_gk

Geocacher
Inzwischen ist glaub ich alles erlaubt, habtsache mehr Dosen für mehr "Punkte" und eine höhere Zahl von Geocaches weltweit, in Europa, in Deutschland......

Da kann auch mal jemand 99 Tradis in die Gegend rotzen, wo auch noch viele Koordinaten ordentlich im Off waren. Das Listing komplett im Shopdesign. Shopname im Cachenamen, aber es gibt keinen direkten Link. Evtl. ist das ja der Unterschied?

Aber der Bonus dieser Serie der war vergraben.... das ging ja mal garnicht! Todsünde!
 

Kieselstein

Geocacher
Was spricht denn dagegen in solch einem Fall ein NA zu loggen, oder wenn du dich nicht traust dich an den Reviewer zu wenden anstelle hier zu meckern? Entweder ist es eine ganz alte Serie die so besehen bleiben darf oder der Reviewer hat geschlafen oder der CO hat die Serie nachträglich verändert. So sehe ich das jedenfalls.
 

UF aus LD

Geowizard
Kieselstein schrieb:
Was spricht denn dagegen in solch einem Fall ein NA zu loggen, oder wenn du dich nicht traust dich an den Reviewer zu wenden anstelle hier zu meckern? Entweder ist es eine ganz alte Serie die so besehen bleiben darf oder der Reviewer hat geschlafen oder der CO hat die Serie nachträglich verändert. So sehe ich das jedenfalls.
Wenn ich den Beitrag von FaB richtig verstehe steht im Listing

Published with special permission from Groundspeak.

Somit hat sich der Gedanke an ein NA (SBA) erübrigt.
 

iceman_gk

Geocacher
Ich logge nicht NA, weil andere daran ja anscheinend Spass haben und ich nicht finde, dass es nicht gerechtfertigt ist wegen "Da ist aber Werbung" anderen den Spass zu verderben.

Für mich sind wirkliche NA Gründe:

1. Extrem gefährlich für Cacher / Öffendlichkeit (damit mein ich nicht T5, sondern Bahngleise / Auf der Autobahn usw.)
2. Owner ist schon lange nicht mehr Online und es erfolgt keine Wartung
3. Umwelt (nicht nur Natur) wird über die Maße strapaziert, was recht vielfälltig sein kann und auch vom Gebiet abhängt.

Alles andere wäre den anderen ohne Grund des Spass verderben.
 

me_mjt

Geocacher
iceman_gk, Du hast wahrscheinlich recht mit Deiner Annahme, es gibt in den Listings des PT keinen Link zu dem Cache-Chop, außerdem nennen die sich "Offizicial Groundspeak Distributor". Damit ist wohl alles klar, besser nicht NA loggen. (Es gibt bei dem PT kein "Published with special permissions from Groundspeak").

Übrigens wurde bei dem genannten Trail die Natur massiv beeinträchtigt. Der Run auf die Dosen hat aber jetzt nachgelassen und es sieht an der Strecke nicht mehr so schlimm aus.

Markus
 
OP
D

Draussencacher

Geocacher
Wie schon geschrieben wurde die Serie nicht veröffentlicht "with special permission from Groundspeak." Trotzdem wird hier die offensichtliche Werbung toleriert. In einem anderen Fall (kein Powertrail) blieb selbst ein SBA wegen Werbung unbeantwortet.
Fazit für mich: Die Reviewer (groundspeak?) legen diesen Punkt sehr großzügig aus, auch wenn dies hier kein Reviewer kommentieren will.
Im Allgemeinen finde ich das sehr schade, im Speziellen bei Powertrails wegen der oben genannten Gründen sogar ärgerlich.
 

radioscout

Geoking
Hier ist die Werbung also Böse? Und wie würden die Reaktionen aussehen, wenn jemand bei allen "Caches", bei denen ein Eintrittspreis zu zahlen ist, NA loggt?
 

macfuddl

Geocacher
radioscout schrieb:
Hier ist die Werbung also Böse? Und wie würden die Reaktionen aussehen, wenn jemand bei allen "Caches", bei denen ein Eintrittspreis zu zahlen ist, NA loggt?

Und was bitte hat jetzt das eine mit dem anderen zu tun?
 

radioscout

Geoking
In beiden Fällen wirbt eine Dose für etwas, das Geld kostet.

Wobei die Dose mit Werbung im Listing auch gefunden werden kann, ohne etwas zu kaufen oder zu bezahlen.
 
Och, radioscout er ist da schon ein bischen geschlagen.
Ich finde es auch komisch das keiner der "Laissez-faire"-Cacher hier mahnend die Stimme erhebt das alles nicht zu eng zu sehen, Cache-Stasi, Blockwart und so...

LG
 

radioscout

Geoking
Das ist wohl alles komplizierter als ich als einfacher Geocacher verstehen kann.

Wenn ein Cacherladen eine Cacheserie versteckt, ist das böse Werbung.
Wenn ein Cacherladen eine Dose vor die Tür oder sogar in seinen Laden legt, gibt es dafür Favoritenpunkte, auch wenn es nur eine Filmdose vor 100000000 Muggelfenstern ist.

Wenn ein Unternehmen zusammen mit Groundspeak Werbedosen versteckt, werden die mit NA-Logs überschüttet.
Wenn ein User (der richtige User?) eine "kostet Eintritt"-Dose versteckt, ist das ok.
 
Oben