Filmdose abdichten?

Cooper-101

Geocacher
Musste leider bei einem meiner Caches feststellen, dass Wasser/Feuchtigkeit in die Filmdose gelangt ist (über den Winter) und der Inhalt gänzlich verdorben war.

Wer hat eine Idee, wie man eine Filmdose einfach wasserdicht bekommen kann?
 

Teddy-Teufel

Geoguru
Cooper-101 schrieb:
Wer hat eine Idee, wie man eine Filmdose einfach wasserdicht bekommen kann?
Wir legen die Filmdosen immer in solche kleinen L&L-Dosen, das ist am schnellsten und billigsten. Am besten diese, die haben ein sehr praktisches Einwurfloch. :^^: Cacherzubehör.jpg
 

moenk

Administrator
Teammitglied
Kleine Kunstoffdosen aus dem Laborbedarf sind sehr günstig zu bekommen und man spart sich sehr viel Ärger mit Filmdosen. Die kann man eigentlich nur da verwenden, wo es trocken und einigermaßen frostfrei ist.
 

moenk

Administrator
Teammitglied
Teddy-Teufel schrieb:
Ich nehm andere - guckst Du hier:
P5150006.JPG
 

evident

Geocacher
@moenk: das erinnert mich an "Bitte einmal vollmachen" bei der Bundeswehr-Musterung...

Wer wirklich Filmdosen nehmen will sollte sich aber die wenigstens halbwegs dichte Variante aussuchen, zB die weißlich-durchsichtigen... die halten zB deutlich besser als diese schwarzen mit den aufgesetzten grauen Deckeln...

-Flori-
 

TinTeNscHreCk

Geocacher
Angeblich sollen weiße Filmdosen ja dichter halten. Habs aber noch nicht ausprobiert. Die schwarzen mit grauem Deckel gehen gar nicht. Wir nutzen Filmdosen nur noch für trockene/überdachte Verstecke.
 
TinTeNscHreCk schrieb:
Angeblich sollen weiße Filmdosen ja dichter halten. Habs aber noch nicht ausprobiert. Die schwarzen mit grauem Deckel gehen gar nicht. Wir nutzen Filmdosen nur noch für trockene/überdachte Verstecke.

Das habe ich schon genau andersrum gehört.
Fakt ist: Die Dosen sind nicht Dicht. Im Freien kommt dann auch der eine oder andere Schmutzpartikel an die Dose und dann reicht der Anpreßdruck der Dichtflächen bei allen Filmdosen nicht mehr aus um sie abzudichten.
Am besten sind Schraubverschlüsse mit definierten Dichtflächen, wie man bei den Laborbehältern und Petlingen gut sehen kann.
 

steingesicht

Geoguru
Wer einen Aquarianer kennt, kann ja mal nach Fischfutterdosen fragen (oder sich halt selber ein Becken zulegen) Die Dinger halten eigentlich zuverlässig dicht und haben eine angenehmere Grösse als Filmdosen.

Steini
 

geos

Geocacher
Anstatt Filmdosen wäre soetwas noch eine Alternative:





Man benötigt allerdings ne Tube Alleskleber und ein paar Flaschen, am besten welche wo kein Pfand drauf ist (z.B. Saftflaschen).

Kopf der Pflasche abtrennen, Reststück vom Flaschenhals (ca. 5 mm) etwas anrauhen mit Schmirgelpapier (damit der Kleber besser hält) und mit Kleber rundum bestreichen (ruhig schön dick). Schließlich Deckel einer 2ten Flasche draufpressen, trocknen lassen und fertig ist der BottleCapContainer. :D
 

geos

Geocacher
Hier noch ein paar Bilder beim Basteln:

Eine Umrandung mit Alleskleber


Nach dem Zusammenpressen im Schraubstock (eine Rohrzange dürfte auch gehen oder man stellt sich mit einem Brett drauf)


Beim Trocknen (Den Kleberrand kann man natürlich auch entfernen)


Zwei Dosen aus verschiedenen Flaschen (Dose oben mit Logliste für ca. 130 Einträge, Dose unten bereits schwarz angemalt)
 

team-noris

Geomaster
radioscout schrieb:
Wer einen Diabetiker kennt, kann ihn nach den Teststreifenröhrchen fragen. Die sind dicht.
Teststreifendosen sind absolut ungeeignet. Der Deckel ist zwar dicht - weil sie sehr stramm sitzen, aber die Dosen sind innen mit feuchtigkeitsabsorbierendem Material ausgekleidet, das zieht die Feuchtigkeit an während die Dose offen ist und die Dose ist irgendwann innen feucht. Selbst mehrfach getestet.

Würden sie was taugen, könnte ich damit einen Handel aufziehen. Gerade die Dosen von Akku-Check hätten eine ideale Größe, die Deckel sind mit der Dose verbunden und sitzen sehr fest.
 
Oben