• Willkommen im Geoclub - dem größten deutschsprachigen Geocaching-Forum. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und neue Beiträge zu erstellen.

Geocaching Regeln Treue

Wie sehr haltet Ihr Euch an die Regeln bzw. Guidelines von Groundspeak?

  • Ich kenne mich gut im Regelwerk aus und halte mich strikt an alle Guidelines

    Stimmen: 20 41,7%
  • Versuche mich schon an die meisten Regeln zu halten, im Zweifel frage ich Freunde was richtig ist.

    Stimmen: 8 16,7%
  • Für mich sind Guidelines bestenfalls Empfehlungen, ich sehe die Sache eher locker

    Stimmen: 17 35,4%
  • Ich denke mir gern neue Regeln aus, z.B. Fotologs, Hauptsache alle haben Spaß

    Stimmen: 1 2,1%
  • Mich interessieren die Spielregeln von Groundspeak nicht, soll doch jeder machen, was er meint.

    Stimmen: 0 0,0%
  • sonstiges (siehe Kommentare)

    Stimmen: 2 4,2%

  • Umfrageteilnehmer
    48

hcy

Geoguru
die Irreführung der anderen
Das stimmt, nur dann könnte man die "Fund"-Logs ausnehmen bei denen im Text steht "hab nichts gefunden" oder auch bei denen wo steht "Dose gesehen aber nicht dran gekommen" - die führen ja niemanden in die Irre.
Ebenso die Fundlogs bei denen ein Cache gefunden wurde, ein Logeintrag aber aus den verschiedensten Gründen nicht möglich war (was ja nach 100.00%iger Regelauslegung kein Fund ist).
 

baer2006

Geoguru
Das stimmt, nur dann könnte man die "Fund"-Logs ausnehmen bei denen im Text steht "hab nichts gefunden" oder auch bei denen wo steht "Dose gesehen aber nicht dran gekommen" - die führen ja niemanden in die Irre.
Stimmt. Solche "DNF als Fund geloggt"-Einträge sind mir immer noch deutlich lieber, als wenn nach einem Nicht-Fund ein "kommentarloser" Fund geloggt wird.

Albern ist es trotzdem, so zu loggen 😛.
 

DNF_BLN

Moderator
Teammitglied
Loggen von Funden, wenn die Dose nicht gefunden wurde (oder sogar höchstwahrscheinlich weg ist). Warum das keine gute Idee ist, wurde schon mehrfach dargelegt. Das Stichwort ist nicht der "Selbstbeschiss" (der anderen wirklich nicht schadet, solange sie das Cachen nicht als Wettkampf sehen), sondern die Irreführung der anderen.
Naja, manche ertragen es einfach nicht einen DNF zu schreiben. Aber wenn schon drei DNF da sind und einer den gefunden hat weiß ich eigentlich Bescheid. So etwas hat man aber auch häufig bei Caches die in den letzten Monaten bis Jahren ein bis drei DNF hatten und der den Fund loggt sich denkt der Owner macht hier eh nichts mehr, dann kann ich den auch als Fund loggen. Eine Loglöschung wird schon nicht kommen.
Aber hier sollte dann eigentlich der Owner auch mal aktiv werden und nachschauen. In der Regel kommen auf einen DNF vier bis fünf oder sogar mehr nicht geloggte DNF.
 
  • Like
Reaktionen: hcy

hcy

Geoguru
In der Regel kommen auf einen DNF vier bis fünf oder sogar mehr nicht geloggte DNF.
So ist es, ich musste am Wochenende auch erst mal irgendwelchen Neucachern erklären was ein DNF ist und dass es sinnvoll ist auch dann zu loggen, wenn man nichts gefunden hat. Es gibt halt zu viele Spieler die die einfachsten Sachen nicht wissen, das ist noch nicht mal böse Absicht bei denen.
Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Hanlon’s_Razor
 

Sillytoppi

Geocacher
Naja, manche ertragen es einfach nicht einen DNF zu schreiben.
Ich gestehe, dass ich auch sehr vorsichtig mit DNF-Logs. In 90% der Fälle, in denen ich die Dose nicht finde, liegt es weniger an der fehlenden Dose, sondern eher am fehlenden Spürsinn, sie zu finden...
Daher frage ich nach mehreren Ver-Suchen des öfteren erst beim Owner nach einem Tip. Meist wird man dann fündig. (Und dann ärgere ich mich, dass ich die Dose nicht ohne Hilfe fand.) Falls nicht, wird der Owner dann direkt informiert, da die Dose mit hoher Wahrscheinlichkeit fehlt.
Erst falls ein Owner nicht antwortet, denke ich über einen DNF nach.
Ja, der fehlende DNF führt dazu, dass die Community in dieser Zeit möglicherweise den Cache erfolglos sucht, falls die Dose weg ist. Andererseits wird sie auch nicht durch einen blinden Sucher durch einen "False-DNF" in die Irre geführt, falls sie dann doch da wäre.
 

hcy

Geoguru
In 90% der Fälle, in denen ich die Dose nicht finde, liegt es weniger an der fehlenden Dose, sondern eher am fehlenden Spürsinn, sie zu finden...
Und genau das ist der Grund ein DNF zu loggen: Dose nicht gefunden.
Wärst du 100% sicher dass die weg ist wäre ein NM ja sinnvoller.
Erst falls ein Owner nicht antwortet, denke ich über einen DNF nach.
Warum das denn, was hat denn der Owner mit dem DNF-Log zu tun? Du hast die Dose nicht gefunden also loggst du DNF genau wie man bei einem Fund eben "Found it" loggt.
Andererseits wird sie auch nicht durch einen blinden Sucher durch einen "False-DNF" in die Irre geführt, falls sie dann doch da wäre.
Eben
 

spaziergaenger

Geowizard
@Sillytoppy: Wieso, der DNF-Log sagt doch nur, dass du ihn nicht gefunden hast, nicht dass er weg ist. Gerade nachfolgende Cacher sind doch besonders stolz, wenn sie trotz DNF-Vorlog einen tatsächlichen Fund loggen können.
 

Mark

Geowizard
"Berichtigen" will ich, wenn überhaupt, Dinge, die anderen den Spaß verderben können.
Sehe ich absolut genau wie du. Was ich meinte, sind diese, wie ich sie nenne, "Bessercacher", die anderen ihr Verständnis vom Geocachen aufzwingen wollen. Die meinen, Geocaching erfunden zu haben und die generell alles richtig machen.
 

DNF_BLN

Moderator
Teammitglied
Wenn eine meiner Dosen mehrere DNF hätte würde ich mal nachschauen gehen. Aber viele sind ja auch dazu zu faul. Sollen sie halt gescheit suchen Ich weiß ja das meine Dose da ist uänd ich werde die Difficulti nicht von 2 auf 3 1/2 hoch setzen.
Aber wie gesagt, auf einen DNF kommen mindestens 3 bis 4 eingeloggte DNF.
 

Sillytoppi

Geocacher
Warum das denn, was hat denn der Owner mit dem DNF-Log zu tun?
Es gibt Cache Owner, welche nach einem DNF loslaufen, um die Dose zu kontrollieren.
Du hast die Dose nicht gefunden also loggst du DNF genau wie man bei einem Fund eben "Found it" loggt.
Da hast du natürlich recht, das ist die Intention eines DNF.
Im allgemeinen passiert ein DNF aber recht selten, sodass nachfolgende Cacher evtl. abgeschreckt werden und Owner möglicherweise nach der Dose schauen könnten. Und dies nur, weil jemand Tomaten auf den Augen hatte.
Und somit cache ich auch nicht regelkonform...
 

baer2006

Geoguru
Im allgemeinen passiert ein DNF aber recht selten,
Nein. DNFs sind gar nicht so selten - sie werden nur selten geloggt. Bei Tradis mit höherer D-Wertung ist es normal, Fundlogs zu lesen in der Art "Im dritten Anlauf gefunden ...", "War heute zum 4. Mal da ...", etc. - meistens ohne, dass es vorher die entsprechenden DNF-Logs gab.

sodass nachfolgende Cacher evtl. abgeschreckt werden und Owner möglicherweise nach der Dose schauen könnten.
"evtl." ... "möglicherweise" ... na und?! Als Cacher lasse ich mich von DNFs nicht abschrecken. Ich rechne einfach damit, dass ich länger suchen muss, und vielleicht auch nicht erfolgreich bin. Umso schöner ist es, wenn ich den Cache dann doch finde ;). Und als Owner kann ich schon selber beurteilen, wie schwer meine Dosen zu finden sind und ob ein einzelner DNF ein Zeichen ist, dass es ein Problem gibt. Da brauche ich keine Cacher, die das für mich entscheiden, und mir deshalb wichtige Informationen über die Findbarkeit meines Caches vorenthalten.
 

S-Man42

Geocacher
Es gibt Cache Owner, welche nach einem DNF loslaufen, um die Dose zu kontrollieren.
Das ist ähnlich wie die Diskussion zum Wettbewerb. Nur weil es manche Owner machen, soll ich jetzt nicht DNF loggen?

Ich glaube, wären DNFs normaler, dann würde das nicht passieren. Ich denke, ich würde mach dem 2. oder 3. DNF in Folge loslaufen. Und das ist ok. Dafür sind sie auch da: Um dem Owner zu signalisieren: Hey, vllt stimmt auch was nicht. Aber nicht der erste...
 

hcy

Geoguru
Es gibt Cache Owner, welche nach einem DNF loslaufen, um die Dose zu kontrollieren.
Ja selbst Schuld. Hab ich bei meinem ersten Cache auch noch gemacht, da bin ich auch losgelaufen als jemand geschrieben hat das Logbuch wäre voll (nur um dann festzustellen dass die Rückseiten alle noch leer waren). Mit der Zeit wird man entspannter.
Im allgemeinen passiert ein DNF aber recht selten
Ich hab mal bei mir nachgeschaut (und ich logge wirklich jeden DNF), ich hab eine Found:DNF Quote von ca. 8:1. Ist mit der Zeit besser geworden, ich hatte auch lange eine Quote von 4:1
 
Zuletzt bearbeitet:

FamJobig

Geocacher
DNF Loggen tuen wir nur wenn wir intensiv gesucht haben.
Oft passiert es, dass wir aufgrund der Lage (z. B. Pissecke), der Dosengröße (z.B. Wenn Nano, wird die Suchdauer meistens auch eingeschränkt), oder das Muggelverkehrsaufkommen zu groß ist, uns die Freude verlässt und wir die Suche nach 5 Minuten einstellen. Dann hat es heute nicht sollen sein.
Dann loggen wir meistens keinen DNF. Wem bringt ein DNF mit dem Log "Haben halbherzig drüber geschaut und nix gefunden" was?
Mir nicht und dem Owner oder anderen Cachern auch nichts
Sehr wohl loggen wir ein DNF wenn wir die Suche wegen einer Gefahr einstellen ( z.B Brennesselmeer)
Muss dazu sagen, wir sind aber eher Genußcacher. Bei erst 470 Funden in 2 Jahren verlieren wir auch noch nicht den Überblick.
 

jennergruhle

Geoguru
ich hab eine Found : DNF Quote von ca. 8:1. Ist mit der Zeit besser geworden, ich hatte auch lange eine Quote von 4:1
Ist bei mir ähnlich - und ich logge auch wirklich jeden DNF, wenn ich vor Ort war und erfolglos gesucht habe. Das ist weder ein Affront gegenüber dem Owner, noch ein Aufruf zur sofortigen Prüfung - und auch kein Aufruf an nachfolgende Sucher, den Besuch des Caches abzusagen.
 

jennergruhle

Geoguru
... uns die Freude verlässt und wir die Suche nach 5 Minuten einstellen. Dann hat es heute nicht sollen sein.
Dann loggen wir meistens keinen DNF. Wem bringt ein DNF mit dem Log "Haben halbherzig drüber geschaut und nix gefunden" was?
Das ist ein akzeptabler Kompromiss - und vielleicht entstehen so die "beim dritten Anlauf gefunden"-Fundlogs ohne voriges DNF. Einen Suchabbruch wegen "schon vor dem Suchbeginn heute eigentlich keinen Bock mehr gehabt" logge ich auch nicht als DNF, ebenso wenig wie "wegen Baustelle nicht richtig hingekommen" oder "letzter Bus fährt gleich, ich muss abbrechen". Da schreibe ich höchstens eine Note, wenn es irgendwie für nachfolgende Sucher von Bedeutung sein könnte.
 

Vio-la

Geocacher
vielleicht entstehen so die "beim dritten Anlauf gefunden"-Fundlogs ohne voriges DNF.
Ich glaub die entstehen auch, weil viele Cacher zu stolz sind, einen DNF zu loggen; weil sie es dem Owner nicht gönnen dass er den Cache so gut versteckt hat dass sie ihn nicht finden konnten, u.Ä. Und wenn man 4 mal sucht und den Cache erst beim 4. Mal findet, schreibt man vielleicht auch keine 3 DNFs ...
 

Sillytoppi

Geocacher
Wenn eine meiner Dosen mehrere DNF hätte würde ich mal nachschauen gehen. Aber viele sind ja auch dazu zu faul. Sollen sie halt gescheit suchen Ich weiß ja das meine Dose da ist uänd ich werde die Difficulti nicht von 2 auf 3 1/2 hoch setzen.
Aber wie gesagt, auf einen DNF kommen mindestens 3 bis 4 eingeloggte DNF.
Ich will ja die Diskussion über nicht geloggte DNF wieder aufwärmen. Andererseits möchte ich auf den Health Score hinweisen. Wenn zu viele DNF auflaufen, wird der Cache deaktiviert.
Daher sollte man auf leichtfertige DNF besser verzichten.
 

hcy

Geoguru
Wenn zu viele DNF auflaufen, wird der Cache deaktiviert.
Daher sollte man auf leichtfertige DNF besser verzichten.
Das ist m.E. Unsinn, der Owner sollte in so einer Situation sowieso reagieren (warum gibt es so viele DNFs - ist der Cache wirklich nicht mehr zu finden?) bzw. kann den Cache mit einem Maintenance-Log einfach wieder aktivieren.
Ich glaube niemand loggt "leichtfertig" DNFs, eher im Gegenteil. Und wenn ich mir so diverse Caches anschaue schlägt dieser Health-Score anscheinend erst zu wenn es ganz schlimm steht. Ich hatte gerade erst wieder ein Listing gesehen, da hat es seit 3 Monaten DNFs und NMs gehagelt und trotzdem war der Cache nicht deaktiviert. Juckte mich schon im Finger NA zu loggen.
 

baer2006

Geoguru
Ich will ja die Diskussion über nicht geloggte DNF wieder aufwärmen. Andererseits möchte ich auf den Health Score hinweisen. Wenn zu viele DNF auflaufen, wird der Cache deaktiviert.
Daher sollte man auf leichtfertige DNF besser verzichten.
Nö. Wie hcy schon geschrieben hat, so schnell schlägt der Health Score nun auch wieder nicht zu, und wenn doch, dann kann der Owner, sofern er davon überzeugt ist, dass der Cache nicht weg ist, das Listing jederzeit wieder aktivieren.

Das Hauptproblem bzgl. des Health Score sind Owner, die sich einen Sch.... für ihre Caches interessieren. Und deswegen werde ich bestimmt nicht darauf verzichten, meine DNFs zu dokumentieren.
 
Oben